Gelenkstützen für die Bänder im Sprunggelenk oder im Knie

Es gibt eine Vielzahl von Bandagen und Gelenkstützen

Jeder Fußballer möchte schnellstmöglich wieder aktiv am Geschehen teilnehmen, dabei können Gelenkstützen hilfreich sein. Mit den richtigen Bandagen kann man deutlich früher wieder mit dem Lauftraining beginnen.

Eine Verletzung der Bänder führt meistens zur wochenlangen Pause im Fußball. Ob und wann eine Teilnahme am Wettkampf oder am Training möglich ist, muss der behandelnde Arzt entscheiden.

Trainingshilfsmittel für Fußballtrainer

Es gibt eine Vielzahl von Bandagen und Gelenkstützen:

- Elastische Binden
- Fußbandagen
- Handgelenk- und Ellenbogenbandagen
- Kniebandagen
Eine Auswahl findest du hier

Mit den Stützen kannst du nach einer Verletzung wieder eingeschränkt Sporttreiben, sie sind aber kein Ersatz für die eigenen Bänder. Trage die Gelenkstützen so lange wie nötig, aber nicht zu lange.
Starte nach Verletzungen schnell wieder mit dem Muskelaufbautraining, Bandagen unterstützen dabei. Je schneller du wieder ins leichte Training einsteigen kannst, desto geringer der Muskelabbau. Beginne zunächst mit leichtem Lauftraining und steigere langsam die Belastung. Die Verletzungs- und Regenerationszeit wird dadurch erheblich verkürzt.

Trage die Bandagen aber nur solange wie notwendig, sonst kannst du dein “Feintuning” verlieren oder dein Gleichgewichtssinn leidet. In der Folge kannst du dich schnell wieder verletzen.
Selbst bei kaputten Bändern kann mit Bandagen gelaufen werden und, je nach Schwere der Verletzung, ist leichtes Training möglich. Allerdings sollte jede Maßnahme mit dem Arzt besprochen werden, Alleingänge sind gefährlich.

Quelle: Foto: © sabine20 - Fotolia.com