Trainingsübung Wechselduelle

Variante

Medien

Nie abschalten, sondern immer schnell umschalten
Umschalten von Angriff auf Abwehr

Beschreibung

Übungsablauf

Eine Variante bietet sich im Ablauf besonders an: Der Startspieler schießt aufs Tor, verteidigt Spieler Schwarz und bietet sich anschließend sofort zum Zusammenspiel mit Spieler Gelb auf der anderen Seite an. Sein Mitspieler entscheidet dann, ob er abspielt oder direkt in den Zweikampf mit Schwarz geht.

Umschalten!“ ist ein Kommando, welches von Trainern häufig zu hören ist. Der Ballbesitz wechselt in einem Spiel nichts selten mehrere hundert Male. Nicht immer ist dies fürs schnelle Umschalten von Bedeutung, allerdings kann durch schnelles Umschalten Torgefahr generiert oder Tore verhindert werden. Schnelles Umschalten entscheidet oft Spiele und deshalb haben wir in unserer Trainingsübung mehrere Ballbesitzwechsel eingebaut.

Niemals abschalten, durch schnelles Umschalten erfolgreich sein

Nicht abschalten, sondern schnelles Umschalten ist das Thema und dazu nutzen wir das Tor. Dies motiviert nicht nur, wir können elementare Trainingsziele einbauen.

Wir starten mit dem Torschuss als Technikeinstieg. Schnelles Dribbling, den Torwart ausgucken und dann druckvoll und zielgenau abschließen. Unmittelbar nach dem Torschuss erfolgt die erste Umschaltaktion, aus dem Torschützen wird der Verteidiger und er muss sich komplett auf eine neue Spielsituation einstellen.

Der Gegenspieler wird nach dem Zweikampf zum Abwehrspieler und zwar blitzschnell, denn von der anderen Seite ist bereits ein Spieler mit Ball zum Tor gestartet. Wie oben schon beschrieben, wird der Ablauf durch eine zusätzliche Abspielmöglichkeit noch komplexer und als weiteres Highlight bieten wir später einen Wettkampf an.

Aufbau:

  • Bodenmarkierungen für die Torschusslinie, 3 Hütchen, ein Tor und viele Bälle werden benötigt.
  • Pro Spielfeld ein Tor mit Torwart. Jeder Spieler hat einen Ball.
  • Eine Torschusslinie wir markiert, Entfernung zum Tor ca. 12 Meter.
  • Mit Hütchen markieren wir, etwas weiter von der Torschusslinie entfernt, drei Startpunkte (siehe Grafik) und verteilen die Spieler dort gleichmäßig.

Ablauf:

  1. Spieler Gelb dribbelt aus dem Zentrum los und schießt von der Torschussmarkierung aufs Tor.
  2. Gleichzeitig mit dem Schuss dribbelt Spieler Schwarz los.
  3. Der Torschütze und Spieler Schwarz gehen ins 1 gegen 1.
  4. Mit dem Ende des obigen Zweikampfes dribbelt Spieler Gelb von der anderen Seite los.
  5. Spieler Schwarz versucht den Torerfolg zu verhindern.
  • Nach der Aktion rücken die Spieler auf eine andere Startposition.

Variationen

  • Am Ende der Aktion sucht Spieler Schwarz wieder den Zweikampf. Der dribbelnde Spieler Gelb darf jetzt entschieden, ob er selbst den Torerfolg sucht oder mit dem anderen Spieler Gelb zusammenspielt, dieser bietet sich entsprechend an. Ablauf seitenverkehrt.
  • Wettkampf: Jeder Spieler erhält einen Punkt für seinen Torerfolg.

Tipps

  • Den Torwart vor dem Torschuss „ausgucken“.
  • Im Zweikampf versuchen an der Seite durchzubrechen oder die Richtung wechseln, möglichst mit Finte.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart
Material: Bodenmarkierungen für die Torschusslinie, 3 Hütchen, ein Tor.
Feldgröße: Die Torschusslinie ist ca. 12 Meter vom Tor entfernt.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Fußballtrainer mit Power

Neue Trainer braucht das Land. Powercoaching macht erfolgsorientierte Fußballtrainer fit für die Zukunft. Neben organisatorischen Aspekten geht es dabei vor allem um die Gestaltung der zwischenmenschlichen Beziehung des Trainers zu seinen Spielern, um die Vermittlung von Visionen und die moderne Art des Führungsmanagements.

In dem Ebook finden erfolgsorientierte Coaches Leitfäden und Tools, um ihre Mannschaft mit auf den Weg nach oben zu nehmen. Es richtet sich an Fußballtrainer aus dem Amateur- und Profibereich und umfasst Techniken, die sowohl den einzelnen als auch das Team auf Topniveau bringen können.

Mehr erfahren

Band II - Training im mittleren Amateurbereich

Dieses Buch ist als Fortsetzung des vorherigen Teils für diejenigen Amateurtrainer gedacht, die ihr Praxisrepertoire erweitern und ihre Trainingseinheiten noch variabler gestalten möchten. Die Trainingsbausteine beziehen sich wieder auf die Themen Aufwärmen, Intensivtrainings in den Bereichen Technik und Taktik und motorische Fertigkeiten, beziehen aber auch das Positionstraining und die Regenerationsförderung mit ein.

Tipps und Ratschläge zur Organisation erleichtern die langfristige Planung und die Anpassung des Trainings an die verschiedenen Saisonphasen. Mit den beiden Büchern zu diesem Thema erhält jeder leistungsorientierte Trainer eine unschätzbare Hilfe für ein optimales Training an die Hand.

Mehr erfahren

- Simone Schubert - Erklärende Fotostrecken zum Ablauf, dargestellt von Lena Lotzen und Laura Feiersinger

Obwohl die meisten Trainer und Spieler wissen, dass ein gezieltes Warm-Up wichtig ist zur Verletzungsprophylaxe, ist dieser Trainingsaspekt auf vielen Fußballplätzen noch ein Stiefkind. Dabei kann gezieltes funktionelles Aufwärmtraining nicht nur vor Verletzungen schützen, sondern auch die Leistung optimieren, gerade im Amateurbereich.

Simone Schubert erklärt diese Zusammenhänge und auch die Verknüpfung mit dem eigentlichen Thema des Trainings, ausführlich im Theorieteil dieses Ebooks und geht auch auf die genaue Bedeutung von funktionellem Aufwärmen ein. Im Praxisteil wird diese Systematik fortgesetzt und mit tollen Fotos und Erklärungen zu den einzelnen Übungen sehr anschaulich dargestellt.

Mehr erfahren

Mit Übungsregister Quick-Finder - 448 Seien - fast 1,4 Kg schwer

Dieses Buch ist vor allem ein Praxisbuch, denn es bietet schließlich so viele Fußballübungen wie es Tage im Jahr gibt. Dennoch geht ein theoretischer Teil der Praxissammlung voraus, in dem es neben psychologischen Aspekten und dem Persönlichkeitsprofil eines Amateurtrainers um Trainingsplanung und -aufbau geht.

Damit bekommt der Fußballtrainer eine tolle Anleitung wie er den Praxisteil optimal nutzen kann. Dort werden Übungen aus verschiedenen Bereichen, vom Techniktraining über die Verbesserung motorischer Grundfertigkeiten bis hin zu taktischen Fähigkeiten sehr anschaulich dargestellt. So erhält er ein Füllhorn an Möglichkeiten, um seinen Trainingsplan jederzeit abwechslungsreich zu gestalten.

Mehr erfahren