Trainingsübung Team-Event mit TW

Variante

Medien

Animation - Aufwärmen mit Torwart
Fußballtraining - Der Torwart spielt mit

Beschreibung

Übungsablauf

In der Grafik sieht der Ablauf dieser Trainingsübung relativ schwierig aus, aber in der Animation wird deutlich, wie einfach diese Übung tatsächlich ist. Trotzdem solltest du deinem Team fünf Minuten Zeit geben, um die Dribbel- und Passwege zu verinnerlichen.

Dann geht es aber richtig los, diese Übung eignet sich bereits zum Aufwärmen und die Wettkampfvariante leitet dann in den Hauptteil über.

Die Torhüter werden wird ins Spiel auf beiden Übungsseiten eingebunden, sie eröffnen immer das Spiel. Die Dribbler verarbeiten den Ball nach vorne oder drehen seitlich auf.

Wie wird eingeteilt, wenn die Anzahl der Spieler nicht in Dreiergruppen aufgeht?

In der Grafik haben wir die Möglichkeit dargestellt, weitere Dreiergruppen in die Übung zu integrieren. Dazu werden die Positionen jeweils mit weiteren Gruppen besetzt (Team Rot und Grün), die Startgruppen sind Team Gelb und Weiß.

Hast du „Überhangspieler“, dann werden innerhalb der Gruppen die Positionen immer wieder gewechselt, die Spieler kommen abwechselnd zum Einsatz.

Es ist auch möglich ohne Dreiergruppen zu üben, dann sind immer die nächsten Spieler an weiteren Aktionen beteiligt.

Was passiert bei Ballverlust?

Damit es nicht zu Störungen im Ablauf kommt, muss die Gruppe, die den Ball verliert, sofort komplett das Übungsfeld verlassen und die Spieler stellen sich anschließend auf den Positionen hinten an.

Aufbau:

  • Für den Übungsablauf von beiden Seiten benötigen wir: 2 Tore mit Torhütern, die über einen Ball verfügen, 4 Markierungen für die Feldbegrenzung, 5 Startmarkierungen und 12 Hütchen für 6 Dribbeltore.
  • Je größer das Übungsfeld, desto schwieriger der Ablauf.
  • Die Dribbeltore werden auf dem Feld verteilt, nicht zu dicht vor den Toren. Sie sollten zwischen ein und zwei Metern breit sein.
  • Jeweils zwei Startmarkierungen werden rechts und links neben den Toren platziert, eine ins Spielfeldzentrum.
  • Die Spieler werden in Dreiergruppen eingeteilt Und auf die Positionen A, B und C postiert (siehe Grafik, Ablauf von links nach rechts, andere Richtung analog dazu).

Ablauf:

  1. Der Torwart passt zum Spieler auf Position A, dieser dreht mit dem First Touch auf.
  2. Er sucht sich ein Hütchentor seiner Wahl und durchdribbelt dieses, anschließend passt er zum Mitspieler auf Position B, dieser startet sein Dribbling nach vorne.
  3. Er sucht sich ein Hütchentor seiner Wahl und durchdribbelt dieses, anschließend passt er zum Mitspieler auf Position C, dieser startet sein Dribbling nach vorne.
  4. Er sucht sich ein Hütchentor seiner Wahl und durchdribbelt dieses, anschließend passt er zum Torwart, der den Ball sofort zum Spieler der nächsten Gruppe passt. Falls keine nächste Gruppe vorhanden ist, erfolgt der Rückpass zum Passgeber. Anschließend beginnt der Ablauf erneut.
  • Nach der Aktion folgen die Spieler ihrem Pass und übernehmen die Position. Ist die Position nicht frei, stellt sich der Spieler hinten an.
  • Ein Spieler darf niemals zweimal hintereinander durchs selbe Hüchtentor dribbeln.

Variationen

  • Die Spieler müssen durch zwei Hütchentore dribbeln.
  • Der Pass auf die nächste Position muss durch ein Hütchentor erfolgen.
  • Die Torhüter rollen den Ball ab.
  • Der letzte Pass auf die Torhüter erfolgt hoch/halbhoch, der Ball soll gefangen werden.

Wettkampfvariante:

  • Am Ablauf ändert sich nichts, von jeder Seite startet eine Dreiergruppe.
  • Der letzte Spieler passt nicht zum Torwart, er schießt aufs Tor.
  • Welches Team ist zuerst erfolgreich?

Tipps

  • Achte -nach etwas Eingewöhnung- auf Temposteigerung im Ablauf.
  • Lege weitere Bälle bereit, um Verzögerungen durch Ballverluste zu minimieren.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6 + 2 Torhüter
Maximum Gruppengröße: 12 + 2 Torhüter
Material: 2 Tore, 4 Markierungen für die Feldbegrenzung, 5 Startmarkierungen und 12 Hütchen für 6 Dribbeltore.
Feldgröße: Je größer, desto schwieriger wird der Ablauf.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Von der Spielanalyse bis zur Trainingsform

Moderne Verteidigung umfasst heute die gesamte Mannschaft, nicht nur die Abwehrkette und die defensiven Mittelfeldspieler. Sie kann je nach Spielausrichtung schon weit in der Gegnerhälfte mit der frühzeitigen Störung des Spielaufbaus beginnen.

Das Training eines solchen Konzeptes ist natürlich für jeden Trainer eine Riesenherausforderung. Zum und Glück steht ihm dabei dieses Buchhighlight wirklich hilfreich zur Seite. Hier werden alle Aspekte, vom Individual- über das Gruppen- und Mannschaftstraining bis zu den verschiedenen taktischen Aspekten ausführlich behandelt und in praktischen Übungseinheiten dargestellt. Eine unschätzbare Hilfe für jeden Trainer zum Verständnis des Konzeptes und der praktischen Umsetzung.

Mehr erfahren

Technik- un Taktiktraining

Technik, Taktik und Koordination sind Kernkompetenzen, die entscheidend für ein erfolgreiches Fußballspiel sein können. Oft werden diese Leistungsparameter im Training getrennt voneinander berücksichtigt ohne direkte Verknüpfung./p>

Das Anliegen der Autoren dieses Buches ist es andere Wege zu gehen und diese drei motorisch kognitiv, praktischen Lernbereiche so miteinander zu verbinden, dass im Endeffekt signifikant bessere Leistungen auf dem Platz herauskommen. Die Übungsformen beginnen einfach und steigern sich allmählich bis zu hochkomplexen Spielformen. Das Ergebnis sind deutliche Verbesserungen in den Bereichen Raum- und Zeitgefühl und der Problemlösungsfähigkeit in komplizierten Spielsituationen.

Mehr erfahren

Das Handbuch für Trainer und Sportler

Immer wieder sieht man bei Leichtathleten oder Skifahrern wie sie deutlich sichtbar die Bewegungsabläufe oder den Streckenverlauf vor dem Start durchgehen. Sie bereiten sich mental vor und können damit ihre Leistung verbessern. Doch wie sieht das bei einer vielschichtigen Mannschaftssportart wie Fußball aus.

Klaus Eberspächer zeigt in seinem Buch eindrucksvoll, dass mentales Training auch dort erfolgreich dazu beitragen kann, die Leistung und das Ergebnis zu verbessern. Er zeigt, welche Bewusstseinsprozesse für den einzelnen Spieler und die Mannschaft wichtig sind und wie sie trainiert werden können. Ein weiterer wichtiger Baustein für den Trainer zur Leistungsoptimierung.

Mehr erfahren

Zur Verbesserung der Spielkompetenz

Dieses Buch ist ein Plädoyer für Fußballtraining auf kreisförmigen Spielfeldern. Der Autor begründet zunächst, warum diese Trainingsart Vorteile gegenüber anderen traditionellen Trainingsformen hat, insbesondere, wenn es um die Verbesserung der Spielkompetenz geht.

Im Praxisteil werden dann einhundert ganzheitliche und spielnahe Übungsformen vorgestellt, die den Spieler in allen notwendigen Fertigkeiten ausbilden. Dazu gehören natürlich körperliche, technische, taktische und kognitive Fähigkeiten und Spielintelligenz, aber auch Geschicklichkeit, Gewandtheit und Koordination. Hier erhalten ambitionierte Trainer eine komplexe Anleitung für die Verbesserung der Spielkompetenz ihrer Spieler mit den entsprechenden methodischen und didaktischen Anleitungen zur Umsetzung.

Mehr erfahren