Trainingsübung Taktik+Technikrunde

Variante

Medien

Taktik- und Technikrundläufe als Endlosübung
Rundläufe im Fußballtraining
Technische und taktische Trainingsinhalte

Beschreibung

Übungsablauf

Rundläufe sind Endlosübungen und eignen sich deshalb besonders zum Aufwärmen. In dieser Rundlauf-Übung wurden technische und taktische Elemente verarbeitet. Einerseits fordern wir technisch gutes, exaktes Passspiel und lassen den Ball immer wieder klatschen. Andererseits sollen taktische Elemente, wie Auftaktbewegungen und Hinterlaufen, dynamisch umgesetzt werden.

Große Aufbauten sind nicht notwendig, so kann schnell ins Training gestartet werden. Maximal acht Spieler werden im Rechteck beschäftigt, mindestens aber vier. Sind mehr Übende anwesend, solltest du weitere Felder aufbauen. So vermeiden wir Staus und die Spieler haben nur kurze Pausen, der Rundlauf läuft reibungslos. Bei einer geringen Trainingsbeteiligung können die Spielfeldmaße entsprechend gekürzt werden, damit die Laufwege nicht zu lang sind.

So geht es, Slow-Motion und dann der Notizblock

Die Abläufe sind nicht schwierig und eigenen sich auch zur Vertiefung von technischen Fertigkeiten. Allerdings fordern wir an den Positionen unterschiedlich Aufgaben, diese werden vor Übungsstart vorgeführt.

Bestens geeignet ist die Erklärung in Slow-Motion. Lasse die Abläufe ein, zwei oder dreimal in Zeitlupe ablaufen und erläutere die technischen Anforderungen, die du sehen möchtest.

Kennen die Spieler die Abläufe, halte dich zurück und beobachte nur. Welche Spieler haben womit Probleme? Notiere technische Fehler auf einen Zettel. Zu einem späteren Zeitpunkt oder in den nächsten Trainings, solltest du diese gezielt individuell verbessern. Du kannst natürlich auch sofort eingreifen, der Übungsfluss darf aber nicht beeinträchtigt werden.

Aufbau:

  • Wir benötigen 4 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle.
  • Es wird ein Rechteck mit den Maßen 12-16 Meter x 12 -16 Meter markiert. Bis zu 8 Spieler können in einem Rechteck trainieren, ansonsten baue weiter Übungsfelder auf.
  • Ablauf A (siehe Grafik): In der oberen rechten Ecke befinden sich Spieler mit Bällen, Ersatzbälle liegen bereit. Jeweils ein Spieler wird in der linken und rechten untere Ecke postiert, die Ecke rechts oben bleibt fei.
  • Ablauf B (siehe Grafik): Wie bei Ablauf A, die Spieler mit Bällen befinden sich in der rechten unteren Ecke.<(li>

Ablauf A:

  1. Der Startspieler dribbelt an und passt zum Mitspieler an die nächste Ecke.
  2. Der Spieler führt eine Auftaktbewegung aus, startet zum Ball und passt, leicht diagonal ins Feld, auf den Startspieler. Anschließend hinterläuft er die Markierung in Richtung rechte untere Ecke.
  3. Der Startspieler startet zum Ball und passt diagonal auf den Mitspieler unten rechts.
  4. Der Spieler führt eine Auftaktbewegung aus und startet zum Ball. Er klatscht zum Mitspieler, der vom linken unteren Hütchen gestartet ist, anschließend hinterläuft er die Markierung in Richtung linke obere Ecke. Der Passempfänger passt genau in seinen Lauf.
  5. Der Spieler dribbelt um die obere Markierung herum und passt zum Mitspieler in der Startgruppe.
  • Nach der Aktion schließen sich die Spieler immer der nächsten Position im Rechteck an.

Ablauf B:

  1. Der Startspieler dribbelt an und passt zum Mitspieler an der nächsten Ecke. Anschließend läuft er um die untere linke Markierung herum.
  2. Der Passempfänger führt eine Auftaktbewegung aus, kontrolliert dann den Ball und dribbelt leicht diagonal ins Feld. Es folgt der Pass in den Lauf auf den Startspieler. Anschließend startet er in Richtung obere linke Ecke.
  3. Der Passempfänger leitet den Ball sofort auf den Spieler oben links weiter.
  4. Dieser zieht den Ball um die Markierung herum, passt zum Mitspieler (ursprüngliche Startposition: links unten) und erhält den sofortigen Rückpass in den Lauf.
  5. Der Spieler dribbelt um die obere Markierung herum und passt zum Mitspieler in der Startgruppe.
  • Nach der Aktion schließen sich die Spieler immer der nächsten Position im Rechteck an.

Variationen

  • Besetze die Position oben rechts mit einem weiteren Spieler. Mit diesem Spieler wird ein zusätzlicher Doppelpass ausgeführt.
  • Abläufe gegen/im Uhrzeigersinn.

Tipps

  • Auftaktbewegung einfordern.
  • Auf offene Stellung, exaktes Passspiel in den richtigen Fuß, korrektes Hinterlaufen und sicheres Dribbling achten.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 4
Maximum Gruppengröße: 8
Material: 4 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Rechteck 12-16 Meter x 12 -16 Meter.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Die Zukunft des Fußballs beginnt jetzt

Kein Spiel der Welt ist so sehr mit Mythen behaftet wie der Fußball. Viele davon halten einer rationalen Untersuchung nicht stand. Genau das zu zeigen ist das Anliegen in diesem Buch.

Der Autor nutzt die heute zur Verfügung stehenden digitalen Möglichkeiten, um Daten zu erfassen, zu kumulieren und schließlich daraus objektive Ergebnisse zu filtern. Daraus ergibt sich dann ein klares und wahres Bild darüber, was wirklich passiert ist, wie erfolgreich eine Mannschaft und ein Spielsystem wirklich sind und waren und was das mit dem Budget eines Vereins zu tun hat.

Mehr erfahren

Band II - Training im mittleren Amateurbereich

Dieses Buch ist als Fortsetzung des vorherigen Teils für diejenigen Amateurtrainer gedacht, die ihr Praxisrepertoire erweitern und ihre Trainingseinheiten noch variabler gestalten möchten. Die Trainingsbausteine beziehen sich wieder auf die Themen Aufwärmen, Intensivtrainings in den Bereichen Technik und Taktik und motorische Fertigkeiten, beziehen aber auch das Positionstraining und die Regenerationsförderung mit ein.

Tipps und Ratschläge zur Organisation erleichtern die langfristige Planung und die Anpassung des Trainings an die verschiedenen Saisonphasen. Mit den beiden Büchern zu diesem Thema erhält jeder leistungsorientierte Trainer eine unschätzbare Hilfe für ein optimales Training an die Hand.

Mehr erfahren

Trainingsformen und wichtigen Coaching-Details

Jeder kennt Tiqui-Taca-One-Touch, wie es in den letzten Jahren vor allem von den Spaniern in Perfektion vorgeführt wurde. In dieser DVD zeigen die Autoren, wie ein Trainer eine Übungsreihe zu diesem Thema aufbauen kann ausgehend von einfachen, reglementierten Übungsformen bis hin zum Transfer in konkrete Spielsituationen.

Dabei geht es nicht nur um das Erlernen einer ausgefeilten Balltechnik wie dem zielgerichteten und genau dosierten Passen, sondern auch darum, dass die Spieler lernen, wie sie sich mit und ohne Ball richtig bewegen sollen, um die notwendigen Räume zu schaffen.

Mehr erfahren

DFB-Training im mittleren Amateurbereich

Der mittlere Amateurbereich stellt häufig die Übergangsstufe zwischen Hobby- und Leistungsfußball dar, obwohl die Unterschiede zwischen den Vereinen je nach Anspruch und finanziellen Mitteln sehr deutlich sein können.

Dieses Buch richtet sich an ambitionierte Trainer in diesem Spielbereich und gibt ihnen eine Riesenauswahl an theoretischen Ratschlägen und praktischen Vorlagen zur Planung und Praxis des Fußballtrainings und erleichtert so die Organisation und Durchführung. Es stehen Trainingsbausteine zu intensiven Einheiten zur Verbesserung der motorischen Fertigkeiten, der Technik und verschiedenen Taktikaspekten zur Verfügung, die die Erstellung eines angepassten Trainingsprogrammes sehr einfach machen.

Mehr erfahren