Trainingsübung Multi-Dreiecke

Variante

Medien

Multifunktionales Aufwärmen mit technischen Zusatzaufgaben
Als Hausarbeit geeignet und ohne Partner spielbar
Trainingsübung Multidreiecke mit Animation und Grafiken

Beschreibung

Übungsablauf

Natürlich kannst du für den Übungsaufbau auch andere Hilfsmittel verwenden. Lege zum Beispiel für jeweils drei Markierungen einen etwas größeren Reifen aus. Wichtig ist, die Hilfsmittel müssen flach sein. Hütchen sind nicht geeignet, denn kommt ein Pass ungenau, stören sie den Ablauf.

Achte im Ablauf darauf, dass die frontalen Pässe (Klatschen) möglichst aus einer geschlossenen Stellung erfolgen. Bei der nachfolgenden Mitnahme des Balles, sollte der Spieler den Ball in einer offenen Stellung erwarten. Dabei steht er etwas schräg, eine Schulter zeigt leicht zum Passgeber. So ist er in der Lage, den Ball mit einem Doppelkontakt weiterzuleiten. Der Passgeber sollte exakt in den richtigen Fuß passen.

In der Animation ist der Ablauf A2 (siehe Grafik) nicht dargestellt, die Animation wäre noch aufwendiger, es wurde bewusst darauf verzichtet. Als Übungsfeldgröße wurde beispielhaft der Mittelkreis dargestellt. Andere Maße sind möglich, je kleiner, desto schneller der Ablauf, je größer, desto schwieriger ist genaues Passspiel.

Ehrgeizig als Hausarbeit geeignet und ohne Partner spielbar

Ganz fleißige Spieler können den Ablauf A und A2 auch als Hausarbeit immer wieder spielen. Dies geht sogar ohne Partner, eine Wand als Mitspieler reicht aus. Dabei kann der Ball dann immer um ein Hindernis gezogen werden, zum Beispiel Flaschen (natürlich nur Wasserflaschen ;-)). Beim nächsten Training gewinnen dann die Fleißigen den Wettkampf.

Aufbau:

  • Pro Station werden 6 Markierungen benötigt. In der Grafik haben wir uns für 4 Stationen im Rechteck entschieden, auch ein Dreieck ist denkbar. Wir benötigen also 4 x 6 Markierungen = 24.
  • Als Feldgröße wurde der Mittelkreis dargestellt (Ablauf B und C). Andere Abmessungen sind möglich.
  • Um im Ablauf A alle gebildeten Paare zu beschäftigen, benötigst du weitere Stationen, die einfach und schnell überall aufzubauen sind.

Ablauf A:

  • Bilde Paare, jedes Paar hat einen Ball zur Verfügung. Baue eventuell weitere Stationen auf.
  1. Aus der geschlossenen Stellung passt der Spieler zum Mitspieler, der den Ball zurückklatschen lässt. Der Startspieler zieht den Ball um die Markierungen und passt auf die andere Seite. Dies sollte möglichst mit nur zwei Kontakten erfolgen.
  2. Der Spieler läuft um die Markierungen herum und erwartet dort, in geschlossener Stellung, den Ball.
  3. Er lässt auf den Startspieler klatschen, der den Ball um die Markierungen zieht, um wieder mit zwei Kontakten die Aktion neu zu startet.
  • Beachte: Nur ein Spieler zieht den Ball immer wieder ums Dreieck. Nach einiger Zeit tauschen die Spieler die Positionen.

Ablauf A2:

  • Wie A, jetzt ziehen beide Spieler den Ball um die Markierungen und passen zurück.

Ablauf B:

  • Im Rechteck stehen vier Spieler jeweils zwischen den ausgelegten Dreiecken in den Winkeln. Mindestens die Startposition sollte doppelt besetzt sein.
  1. Der Startspieler passt den Ball in den richtigen Fuß, der Passempfänger wartet in offener Stellung.
  2. Der Ball wird mit möglichst nur zwei Kontakten verarbeitet.
  3. Es folgt der Pass in die nächste Ecke und so geht es immer weiter.
  • Die wartenden Spieler übernehmen die freigewordene Position und die Passgeber schließen sich gegen den Uhrzeigersinn der nächsten Ecke an.

Ablauf C:

  • Wie B, die Spieler lassen den Ball hin und her klatschen (rote Linien), auch hier erfolgt der Pass exakt in den richtigen Fuß.

Variationen

A und A2:

  • Anzahl der Kontakte zunächst frei.
  • Wettkampf: Welches Paar schafft die meisten Pässe innerhalb einer vorgegebenen Zeit?

B und C:

  • Ablauf im Uhrzeigersinn.
  • Anzahl der Kontakte zunächst frei.
  • Bei zwei Übungsfeldern starte einen Wettkampf. Welches Team schafft die meisten Umrundungen innerhalb einer vorgegebenen Zeit?

Tipps

  • Auf die offene Stellung achten, ggf. korrigieren.
  • Beobachte die Spieler genau, registriere die Schwächen.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8
Maximum Gruppengröße: 12
Material: 24 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Als Feldgröße wurde der Mittelkreis dargestellt (Ablauf B und C). Andere Abmessungen sind möglich.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

mit und ohne Ball inkl. Box

Fußballtrainer im Amateurbereich stehen oft unter Zeitdruck, weil sie hauptberuflich und familiär gebunden sind. Diese Kartothek zum Oberthema „Aufwärmen“ ist eine erhebliche Erleichterung für diese Personengruppe, aber auch für jeden anderen Coach.

Die Karten befinden sich in einer Schutzbox und können so auf den Platz mitgenommen und die Inhalte vor Ort umgesetzt werden. Sie sind in fünf Aufwärmbereiche aufgegliedert, wobei der Schwerpunkt auf den Themen Technik und Koordination gelegt ist. Es sind aber auch Fang-, Wahrnehmungs- und Teamspiele enthalten. Organisatorische Hinweise, Grafiken und Varianten erleichtern zusätzlich die Arbeit auf dem Platz.

Mehr erfahren

Spezifische Fußballausdauer trainieren

Wald-, Wiesen- und Feldläufe sind out und das ist gut so. Integrierte Trainingseinheiten zur Ausdauer im Fußball, im Verbund mit dem Training der anderen motorischen Fertigkeiten in fußballspezifischen Situationen, sind viel effektiver und vor allem nicht so langweilig. Mit Ball noch besser.

Auf dieser DVD wird das umgesetzt mit anschaulichen Übungssequenzen an sechs Stationen, die die Spieler während der ganzen Saison begleiten und nachhaltig die Ausdauerfähigkeit hoch halten. Als motivationssteigerndes Element wird auch die mentale Ebene angesprochen, in dem für alle Übungen deren Sinn erklärt wird. Das steigert die Trainings- und Leistungsbereitschaft.

Mehr erfahren

Mit gezielter Vorbereitung in die neue Saison starten!

Immer wieder zeigt es sich, dass manche Mannschaften bei Saisonbeginn erfolgreicher starten als andere trotz ähnlicher Vorbedingungen. Das kann nur an der besseren Vorbereitung liegen. Genau mit diesem Thema befasst sich dieses Buch.

Verschiedene Autoren stellen zu den drei Themengebieten Trainingssteuerung, Taktikschulung und Teambuilding ihre Sichtweise und Trainingsphilosophie dar. Das Buch liefert zwar auch theoretische Hintergründe, ist aber in erster Linie ein Praxisbuch, mit dem jeder Fußballtrainer seine Saisonvorbereitung optimal gestalten und das Fundament für einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit legen kann.

Mehr erfahren

Lernziele und Trainingsformen für das Fußball-Hallentraining

In unseren Breitengraden sind Fußballtrainer oft gezwungen, das Training wegen der klimatischen Gegebenheiten in die Halle zu verlegen. Die Trainingsbedingungen dort sind ganz andere als draußen und deshalb müssen Trainingsaufbau und Ausführung daran angepasst werden. Und genau da setzt dieses Buch an.

Mit übersichtlichen Bilder und Grafiken und wertvollen Tipps für das Kinder- und Jugendtraining in der Halle ist es ein unersetzlicher Ratgeber für jeden Fußballtrainer. In dem umfangreichen Praxisteil wird eine Vielzahl an Übungen mit zusätzlichen Varianten angeboten, die viel Abwechslung in das Hallentraining bringen.

Mehr erfahren