Trainingsübung Moleküle

Variante

Medien

Kommunikation, Wahrnehmung und Orientierung

Beschreibung

Übungsablauf

Ein kleines Spiel mit großem Spaßfaktor. Es eignet sich zum Aufwärmen und hat nur geringe Ansprüche an die Kondition. Deshalb ist es ideal, um im Training weiterführend technische Inhalte anzubieten oder ins Sprinttraining einzusteigen. Dieses Spiel ist jederzeit als kleine Trainingseinlage einsetzbar, um Unkonzentriertheit oder schlechte Laune zu vertreiben.

Kommunikation, Wahrnehmung und Bewegungs- und Handlungsschnelligkeit

Was nach dem Lesen der Abläufe logisch erscheint, entpuppt sich in der Praxis als Spiel mit Hindernissen. In unserem Beispiel gibt der Trainer das Signal „3“, drei Spieler sollen sich finden, soweit, so gut. Es können sich zwei Spieler gefunden haben und weitere zwei laufen auf diese zu, also einer zu viel. Ein Spieler will sich einer Gruppe anschließen und als er dort ankommt, ist die Gruppe bereits vollzählig. Solche Probleme treten auf und die Spieler sollen sie lösen. Dies geschieht durch Kommunikation wie „Weg, wir sind voll!“ oder „Einer noch hierher!“. Laut und deutlich kommunizieren und meistens übernehmen dabei wenige Spieler die Führungsrolle.

Selbst dieses unscheinbare Spiel, verlangt vom Team einige Inhalte, die so trainiert werden können. Kommunikation hatten wir schon, es kommt noch die Wahrnehmung und Orientierung hinzu. Bewegungs- und Handlungsschnelligkeit sorgt für Gruppenzugehörigkeit, bevor ein anderer Spieler die Position einnimmt. Die Anforderungen an die Geschicklichkeit sind übersichtlich, hierzu gehört zum Beispiel das Zusammenhalten der Bälle. Im Stand geht es noch, aber im Liegen … darüber muss nachgedacht werden.

Aufbau:

  • 4 Markierungen für die Feldbegrenzung, jeder Spieler hat einen Ball.
  • Für 10 Spieler benötigen ein 16 x16 Meter großes Feld. Für größere Gruppen das Spielfeld entsprechend anpassen.
  • Alle Spieler befinden sich im Feld, jeder Spieler hält einen Ball in den Händen.

Ablauf:

  • Alle bewegen sich frei im Feld, der Raum wird komplett genutzt.
  • Irgendwann kommt ein Signal vom Trainer, zum Beispiel „3“.
  • Die Spieler sortieren sich schnellstmöglich zu 3er-Gruppen und halten die Bälle über ihren Köpfen zusammen, sie bilden „Moleküle“.
  • Die übriggebliebenen Spieler finden sich schnellstens als eigene Gruppe zusammen.
  • Dauert dies zu lange, zählt der Trainer von 5 runter und sind bei 0 immer noch Spieler gruppenlos, werden diese „bestraft“. Dies können Liegestütze, eine Runde ums Spielfeld laufen oder ähnliches sein.

Variationen

  • Es wird frei auf dem Feld gedribbelt und erst mit dem Trainersignal werden die Bälle in die Hände genommen.
  • Beim Dribbling werden die Bälle ständig untereinander getauscht.
  • Neue Aktionen in den Gruppen: Alle Bälle in der Gruppe berühren sich wieder: Hinsetzen, mit dem Rücken zueinanderstehen, Bälle tauschen, auf einem Bein stehen, hinlegen und vieles mehr.
  • Kombinationssignale = „4 + Rücken“ bedeutet: 4 Spieler finden sich und stehen Rücken an Rücken.
  • Rechenaufgaben: Statt „3“ kommt vom Trainer das Kommando „1 + 2“ oder „8 - 5“.
  • Wettkampf: Die Gruppe, die sich zuerst sortiert hat, ruft „Fertig!“. Jeder Spieler der Siegergruppe erhält einen Punkt. Welcher Spieler hat nach 10 Durchgängen die meisten Punkte?

Tipps

  • Die Spieler sollen sich selbständig organisieren, gebe keine Tipps.
  • Achte auf viel Bewegung vor den Signalen.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 10
Maximum Gruppengröße: ?
Material: 4 Markierungen für die Feldbegrenzung, jeder Spieler hat einen Ball.
Feldgröße: Für 10 Spieler benötigen ein 16 x16 Meter großes Feld.

Altersgruppe

  • G-Junioren (Bambini/U7)
  • F-Junioren (U8/U9)
  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Trainingspraxis vom DFB für die kleinen Stars

Fußballtrainer, die mit Bambinis und F-Junioren umgehen, müssen sich immer bewusst machen, dass die Übungsstunden nicht dazu da sind, ein spezielles Fußballtraining auszuführen. Vielmehr geht es darum, die Kinder an Bewegung und allgemeine sportliche Spiele heranzuführen und erst in zweiter Linie darum, das Interesse an Fußball zu wecken.

Das erfordert natürlich Kenntnisse darüber wie Kids in diesem Alter ticken und wie dementsprechend ein alters- und kindgemäßes Training aufgebaut sein sollte. Genau das liefert dieses Buch den Fußballtrainern in dieser Altersklasse und dazu noch viele praktische Ratschläge für die Gestaltung von Spielstunden.

Mehr erfahren

Für Kinder, Erwachsene und Trainer

Sei ein Teil der Ausbildungsphilosophie und lerne die zweiten 40 von über 100 verschiedenen Tricks, die die MFS den Kindern in der Ausbildungsphase vermitteln.

Verbessere dein Spiel mit den besten Tricks der Fußballprofis. Zu jedem Trick wird noch eine Übungsform gezeigt, damit man sieht, wie der Trick auch im Training geschult werden kann.

Ab 5 Jahren geeignet – In einem kleinen Techniktutorial werden auf der DVD noch verschiedenen Schuss- und Passtechniken von flachen und hohen Bällen dargestellt. Dazu gehören: Flatterball, Spannball, Effetball, Flugball, Flankentechnik, steiler Flugball und Doppelpsstechnik.

Mehr erfahren

B- und A-Juniorentraining: Feinschliff für den Seniorenbereich!

Jeder Verein hat das Ziel, dass regelmäßig motivierte, leistungswillige und fußballerisch bestens ausgebildete „Eigengewächse” in den Seniorenbereich nachrücken.

Basis hierfür ist ein attraktives, herausforderndes und zielorientiertes B- und A-Juniorentraining, das nahtlos an die Förderung der jüngeren Altersstufen anschließt. Dieser Band liefert das dazu nötige Wissen mit direkt umsetzbaren Hilfen für die Praxis.

Intensive Technik-Schulung unter „Druck“, Taktik-Training vom Stabilisieren des 1 gegen 1 bis zum Aufbau eines funktionierenden Teams, Spielorientiertes, motivierendes Ausdauer- und Schnelligkeitstraining, „Powergymnastik“ zur Förderung der Mobilität und Stabilität.

Mehr erfahren

Antritts-, Reaktions- und Hochgeschwindigkeits-Ballkontrolle entscheiden Spiele

Hochgeschwindigkeitsfußball funktioniert natürlich nur, wenn die Spieler über die notwendige Schnelligkeit verfügen. Zur Verbesserung dieser motorischen Eigenschaft gibt diese DVD hervorragende Ratschläge und zeigt Übungsformen, die sich locker und leicht in den Trainingsalltag integrieren lassen.

Das Medium DVD wird hier hervorragend ausgenutzt, um aufzuzeigen, wie Antritts- und Grundschnelligkeit in fußballspezifischen Aktionen verbessert werden können, mit dem Ziel den entscheidenden Vorsprung herauszuholen. Dabei wird natürlich viel Wert auf das Training mit Ball gelegt. Komplettiert wird das Repertoire durch Übungen zur Reaktionsschnelligkeit und zum Richtungswechsel unter Highspeedbedingungen.

Mehr erfahren