Trainingsübung Eiffeltürme

Variante

Medien

Antritt, Schnelligkeit und Passspiel
Geschlossene und offene Stellung bei der Ballannahme
Training Technik und Kognition

Beschreibung

Übungsablauf

In der Animation starten wir die Übungsabläufe jeweils mit drei Spielern. Zwei Spieler reichen auch, dann ist die Intensität deutlich höher. Aktive Erholungsphasen setzen wir um, indem jeder Spieler abwechselnd die Position des Passgebers übernimmt.

Diese variantenreiche Übung ist ein gutes Beispiel dafür, dass nicht sämtliche Varianten in einem Training angeboten werden sollten, dann läuft die Übung viel zu lange und wird zu intensiv. Merke dir die Übung und biete sie immer mal wieder in den Trainings an. Durch die Varianten sind die Abläufe ähnlich, aber die Inhalte abwechslungsreich.

Antritt, Schnelligkeit, Dribbling, Passspiel, geschlossene und offene Stellung, Technik und Kognition

Diese kleine Trainingsübung besticht durch die Komplexität der Inhalte. Wir trainieren nichts intensiv, aber alles aneinandergereiht, es gibt immer wieder neue Aufgaben im Ablauf. Gestartet wird mit einem Antritt, weiter geht es mit dem Sprint oder Tempodribbling, es folgt die Kognition, die hier durch das Farbenspiel eingefordert wird. Am Ziel angelangt, geht es weiter mit einem genauen Passspiel und je nach Ablauf, werden die Pässe in offener oder geschlossener Stellung verarbeitet. Das Finale ist dann das Tempodribbling oder der Rückwärtslauf zur Ausgangsposition.

Aufbau:

  • 2 Hütchen, 2 verschiedenfarbige Markierungen, eine weitere Startmarkierung und mindestens ein Ball werden benötigt.
  • Mit den beiden Hütchen wird ein Tor markiert.
  • In einiger Entfernung vom Hütchentor werden die verschiedenfarbige Markierung ausgelegt (siehe Grafik).
  • Jetzt noch die Startmarkierung auslegen, die Spieler postieren und los geht es.

Ablauf A:

  1. Der Startspieler tritt an und durchquert das Hütchentor. Gleichzeitig mit der Durchquerung ruft der Passgeber eine Markierungsfarbe auf, in der Grafik „Gelb!“.
  2. Der Startspieler läuft seitlich zur aufgerufenen Markierung, erhält dort das Zuspiel in geschlossener Stellung und passt zurück. Anschließend läuft er rückwärts zur Startposition.
  • Nach einiger Zeit tauschen die Spieler die Positionen.

Ablauf B:

  1. Der Startspieler dribbelt durchs Hütchentor. Gleichzeitig mit der Durchquerung ruft der Passgeber eine Markierungsfarbe auf, in der Grafik „Rot!“.
  2. Der Startspieler dribbelt seitlich zur aufgerufenen Markierung und passt zum Mitspieler. Anschließend zieht er ins Übungszentrum und erhält dort das Zuspiel in offener Stellung. Er nimmt den Ball mit und dribbelt zur Startposition.
  • Nach einiger Zeit tauschen die Spieler die Positionen.

Ablauf C:

  1. Der Startspieler tritt an und durchquert das Hütchentor. Gleichzeitig mit der Durchquerung ruft der Passgeber beide Markierungsfarben auf, in der Grafik „Gelb, Rot!“. Entsprechend der aufgerufenen Reihenfolge sprintet der Startspieler, in einer halben Acht, erst zur gelben und dann zur roten Markierung.
  2. Er erhält dort das Zuspiel in geschlossener Stellung und passt zurück. Anschließend läuft er rückwärts zur Startposition.
  • Nach einiger Zeit tauschen die Spieler die Positionen.

Ablauf D:

  1. Der Startspieler dribbelt durchs Hütchentor. Gleichzeitig mit der Durchquerung ruft der Passgeber beide Markierungsfarben auf, in der Grafik „Rot, Gelb!“. Entsprechend der aufgerufenen Reihenfolge dribbelt der Startspieler, in einer halben Acht, erst zur roten und denn zur gelben Markierung.
  2. Der Startspieler dribbelt seitlich zur letzten aufgerufenen Markierung und passt zum Mitspieler. Anschließend zieht er ins Übungszentrum und erhält dort das Zuspiel in offener Stellung. Er nimmt den Ball mit und dribbelt zur Startposition.
  • Nach einiger Zeit tauschen die Spieler die Positionen.

Variationen

Zu A, B und C:

  • Der Startspieler zieht vor dem Rückpass den Ball mit zwei Kontakten um die Markierung herum.

Zu A, B, C und D:

  • Ruft der Passgeber „Gelb““ meint er „Rot!“ und umgekehrt.
  • Statt „Gelb““ und „Rot“ ruft der Passgeber „Dortmund!“ und „Bayern!“.

Tipps

  • Auf ausreichend Erholungsphasen achten!
  • Bei mehr als 2 Spieler pro Übungsfeld: Das Startkommando für den nächsten Spieler erfolgt, wenn der letzte Pass gespielt wurde.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 2 pro Übungsfeld.
Maximum Gruppengröße: 3 pro Übungsfeld.
Material: 2 Hütchen, 2 verschiedenfarbige Markierungen, eine weitere Startmarkierung und mindestens ein Ball.
Feldgröße: Nach Intension und Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Techniktraining, Aufwärmprogramme, Taktikschulung, Wettkampf-Coaching

Eine allumfassende Ausbildung im Nachwuchsbereich ist für viele junge Fußballer das Sprungbrett in eine erfolgreiche Zukunft und für jeden engagierten Fußballtrainer eine Herzensangelegenheit. Dieses Buch ist ein Komplettpaket mit allen erdenklichen Themen rund um ein perfektes Coaching in Theorie und Praxis.

Ein Hauptkapitel widmet sich der Trainingsorganisation mit allen möglichen Aspekten zu den Rahmenbedingungen. In den praktischen Abschnitten wird alles Wichtige präsentiert von den Basistechniken über Torwarttraining und Standardsituationen bis zum Mannschaftsspiel. Den Abschluss bildet ein ganz besonderes Modul, das sich mit Problemlösungen beschäftigt, die für jeden Trainer eine wahre Fundgrube sind.

Mehr erfahren

Die Zukunft des Fußballs beginnt jetzt

Kein Spiel der Welt ist so sehr mit Mythen behaftet wie der Fußball. Viele davon halten einer rationalen Untersuchung nicht stand. Genau das zu zeigen ist das Anliegen in diesem Buch.

Der Autor nutzt die heute zur Verfügung stehenden digitalen Möglichkeiten, um Daten zu erfassen, zu kumulieren und schließlich daraus objektive Ergebnisse zu filtern. Daraus ergibt sich dann ein klares und wahres Bild darüber, was wirklich passiert ist, wie erfolgreich eine Mannschaft und ein Spielsystem wirklich sind und waren und was das mit dem Budget eines Vereins zu tun hat.

Mehr erfahren

Special 3 - Ein Leitfaden

Dieses Buch ist ein einziges Plädoyer für offensiven Fußball mit Kreativität und Spaß, aber nicht kopf- und konzeptlos. Der Autor betont ausdrücklich, dass ein solches Unterfangen nur mit einer gut durchdachten Planung gelingen kann. In diese fließen einerseits psychologische Aspekte wie die Rolle des Trainers und die Besonderheiten der Kindes- und Jugendlichenentwicklung ein.

Andererseits spielt langfristig auch die organisatorische Konzeption eine wichtige Rolle. Neben diesen theoretischen Überlegungen werden im praktischen Teil Übungsmöglichkeiten für kreatives Offensivspiel in den verschiedenen Altersklassen vorgestellt, die immer unter der Prämisse stehen, Spaß am Fußballspiel zu erhalten und zu fördern.

Mehr erfahren

Mit Big Data zur Spielanalyse 4.0

Der technische Fortschritt hat längst auch im Fußball Einzug gehalten. Mit Kameras und den zugehörigen Computerprogrammen ist es heute möglich jede einzelne Sekunde eines Fußballspiels festzuhalten und für die Analyse zu nutzen. Dieses Buch wendet sich an Fußballtrainer und Fußballinteressierte gleichermaßen.

Es hilft ihnen zu verstehen wie die großen Datensammlungen, die heute zur Verfügung stehen, zum besseren Verständnis des Spiels, der Mannschaft und jedes einzelnen Spielers genutzt werden können. In zahlreichen Beiträgen beleuchten anerkannte Experten das Thema aus ihrer Sicht und in kurzen Interviews kommen auch Profis zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen.

Mehr erfahren