Trainingsübung Drachenspiel

Variante

Medien

Passgenauigkeit mit dem Drachenspiel
Wann passe ich den Ball zur Seite?

Beschreibung

Übungsablauf

In unserem kleinen Drachenspiel sind alle Spieler ständig in Bewegung, deshalb eignet es sich gut zum Aufwärmen. Optimal ist eine Gruppengröße von 5 Spielern, es sind auch weitere Akteure möglich, dann wird der Ablauf nicht so intensiv. Ist die Trainingsbeteiligung zu hoch, solltest du weitere Übungsfelder aufbauen und besteht eine Gruppe aus acht oder neun Spielern, kannst du den Ablauf erweitern. Lege dazu auf dem Weg von Position C zu D eine Koordinationsleiter o.ä. aus, die von C durchlaufen werden muss. Weil hier Zeit verloren geht, wird Position A mehrfach besetzt, damit diese Position nicht leerläuft.

In der Animation wird gegen den Uhrzeigersinn gespielt, dabei sollte es aber nicht bleiben, denn es geht auch in die andere Richtung. Weiterhin kann der Ablauf auf Trainerkommando ständig verändert werden. Du kannst auch verschiedene Passtechniken einfordern, so können die Pässe ins Zentrum, mit dem Außen- und die auf die Seiten, mit dem Innenrist erfolgen.

Biete die Varianten unbedingt an, sie machen das Drachenspiel spannender und intensiver.

Der Kopf trainiert mit

Was einfach aussieht, wird mindestens beim Einstieg etwas schwerer. Wann passe ich den Ball zur Seite, wann ins Zentrum, wann laufe ich nach meinem Pass ins Zentrum und wann nicht? Durch die Positionswechsel verändern sich diese Aufgaben ständig und es können Fehler passieren. Deshalb ist zunächst die saubere Ausführung gefordert und im Laufe der Zeit wird das Tempo gesteigert. Ausschlaggebend für mehr Tempo sind exakte Pässe und die Einhaltung der Laufwege ohne Ball.

Bei mehreren Gruppen wäre später auch ein Wettkampf möglich. Wer schafft die meisten Runden oder welches Team verursacht die wenigsten Fehler in einer vorgegebenen Zeit?

Aufbau:

  • Mit 4 Hütchen wird ein Drache markiert, wie in der Grafik dargestellt. Die Entfernung sind abhängig von der Trainerintension.
  • Jedes Hütchen wird von einem Spieler besetzt. In der Startgruppe A werden zwei Spieler postiert, der Startspieler hat einen Ball.

Ablauf:

  1. A passt zu B und startet ins Zentrum.
  2. B passt zu A und übernimmt Position C.
  3. A passt zu C und übernimmt Position B.
  4. C passt zu D und startet ins Zentrum.
  5. D passt zu C und übernimmt Position A.
  6. C passt zu A und übernimmt Position D.

    Variationen

    • Ablauf im Uhrzeigersinn.
    • Auf Trainerkommando „Switch“ wird von Position A die Ablaufrichtung geändert, wenn der Ball dort das nächste Mal ankommt.
    • Jeder Pass erfolgt mit dem zweiten Kontakt.
    • Verschiedene Passtechniken.

    Tipps

    • Saubere Ausführung geht vor Tempo.
    • Das Tempo ist abhängig von der Passgenauigkeit.

    Organisation

    Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
    Minimum Gruppengröße: 5 pro Feld.
    Maximum Gruppengröße: 7 pro Feld.
    Material: 4 Hütchen und einen Ball.
    Feldgröße: Abhängig von der Trainerintension.

    Altersgruppe

    • E-Junioren (U10/U11)
    • D-Junioren (U12/U13)
    • C-Junioren (U14/U15)
    • B-Junioren (U16/U17)
    • A-Junioren (U18/U19)
    • Senioren

    PDF

    Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

    Beweg dein Hirn – Für jung und alt

    Dieses Multimediapaket bestehend aus Buch und DVD richtet sich nicht nur an Fußballer, sondern an jeden, der seine Kreativität, sein geistiges und koordinatives Potenzial und damit seine Lebensqualität verbessern möchte.

    Die Übungen sind überall durchführbar und eignen sich hervorragend als Pausenfüller bei langatmigen Besprechungen oder Meetings. Zehn Minuten Training am Tag mit dieser Methode reichen aus, um die geistigen Fähigkeiten auf allen Ebenen zu steigern mit positiven Auswirkungen im Alltag, in der Schule oder im Beruf. Insbesondere werden die Gedächtnisleistungen, Kreativität sowie die Entscheidungs- und Kommunikationskompetenz gefördert. Für alle Altersklassen geeignet.

    Mehr erfahren

    Handbuch für alle Altersklassen

    Spätestens seit der WM 2014 und den Auftritten von Manuel Neuer weiß man, dass Begriffe wie Torsteher, Torwart oder Torhüter veraltet sind und man eher vom Torspieler sprechen sollte. Zu seiner Rolle gehören nun auch die Unterbindung gegnerischer Angriffe und die zielgerichtete Spieleröffnung.

    In diesem Buch wird eindrucksvoll gezeigt wie die systematische Ausbildung eines modernen Torhüters aussehen sollte. Neben der Beschreibung des technischen und taktischen Anforderungsprofils bietet es eine unerschöpfliche Zahl von Übungsformen, mit denen jeder Torwarttrainer die Fähigkeiten seines Spielers entscheidend verbessern kann, aufbereitet für alle Altersklassen ab U 10.

    Mehr erfahren

    Trainingssteuerung in der Vorbereitungsphase

    Nicht nur Technik, Taktik und Teamgeist haben unsere Weltmeistermannschaft 2014 ausgezeichnet, sondern auch eine ausgezeichnete Fitness. Diese macht sich besonders bei langen Turnieren oder im Verlauf einer Saison bemerkbar.

    Die beiden Fitnesstrainer der deutschen Nationalmannschaft zeigen in diesem Buch, wie jeder Fußballer wie die Profis trainieren und seine motorischen Grundeigenschaften entscheidend verbessern kann. Egal ob auf dem Platz, im Fitnessstudio oder draußen in der Natur, die im Praxisteil vorgestellten Übungen sind komplett ohne oder mit einfachen Hilfsmitteln möglich. Abgerundet wird dieses hervorragende Expertenbuch durch Inhalte zur Trainingsplanung.

    Mehr erfahren

    - Jetzt in einer erweiterten und überarbeiteten Neuauflage 2015: der "Meilenstein zur Fußballtaktik" (11Freunde)

    Wer als Trainer, Spieler oder Fußballfan wirklich ernst genommen werden will, sollte dieses Buch kennen.

    11Freunde schreibt über dieses Buch "Es ist längst ein Standardwerk" und diese 2015 erschienene 4. Neuauflage wurde um über 100 Seiten erweitert. Ein Lesebuch für Fußballtrainer, Spieler und alle Fußballfreaks, die die Geschichte der Fußballtaktik als Lesefreude erleben wollen. Trotz seines Umfangs wird dieses Buch nie langweilig.

    Ausgerechnet ein Engländer hat uns diese Werk erschaffen, womit der Beweis erbracht ist, trotz der wenigen Erfolge, es gibt Engländer, die richtig viel vom Fußball verstehen.

    Mehr erfahren