Trainingsübung Bewegungskreuz

Variante

Medien

Video Bewegungskreuz Bewegungskreuz

Beschreibung

Übungsablauf

Diese Übung lässt sich sehr variantenreich durchführen. Betrachte sie mit unserer Zoom-Funktion und Dir werden schnell viele weitere Abläufe dazu einfallen.

Lasse die Hürden überspringen oder den Lauf auf sämtlichen Positionen beginnen. Die Mini Hürden können durch Slalomstangen ersetzt werden, oder baue ein weiteres Tor auf der anderen Übungsseite zusätzlich auf.

Beschreibung:

In unserer Animationen befinden sich rechts und links neben dem Tor zwei Gruppen mit Bällen. Die Startspieler starten, indem sie an der Seitenlinie an den Mini-Hürden entlang dribbeln. Anschließend legen sie die Bälle im zentralen Rechteck ab, laufen auf die andere Seite und klatschen jeweils den ersten Mitspieler ab. Dieser durchläuft die Hürden im Sidestep, holt den Ball und passt ins Tor. Die beteiligten Spieler tauschen dann jeweils die Gruppen.

Trikotsatz TEAM1 - Fußball

Variationen

  • Verschiedene Lauf- und Sprungbewegungen zwischen den Hürden.
  • Statt Hürden andere Hilfsmittel verwenden.

Tipps

  • Kein Schüsse aufs Tor, sondern passen.
  • Weitere Bälle und kurze Abstände sorgen für weniger Pausen.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining
Minimum Gruppengröße: 8
Maximum Gruppengröße: 16
Material: Ausreichend Bälle, mindestens 2 Mini-Hürden pro Ecke, 4 Markierungen fürs Rechteck, 1 Tor.
Feldgröße: Ausreichend Platz, je größer das Feld, desto intensiver die Übung.

Altersgruppe

  • G-Junioren (Bambini/U7)
  • F-Junioren (U8/U9)
  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Manuel Baum - Blitzkonter, Torchancen, Ballverluste erzwingen

Pressing hat das Ziel, den Ball zielgerichtet zu erobern, in dem die Räume für den Gegner so verengt werden, dass er unter Druck gerät. Angriffspressing dient dazu, den Spielaufbau entscheidend zu stören und durch eine frühzeitige Balleroberung selber zu Chancen zu kommen.

Abwehrpressing zielt darauf ab, den Angriff des Gegners zu unterbinden und durch schnelles Umschalten eigene Offensivaktionen zu starten. Wie das effektiv trainiert werden kann wird auf dieser DVD sehr anschaulich und systematisch dargestellt. In tollen Filmsequenzen werden Übungsmöglichkeiten vorgestellt, die das Verhalten der Einzelspieler und der Mannschaftsteile beim Pressing vorstellen.

Mehr erfahren

Die Grundlagen - Das Torwartspiel

Eine solide Basis ist für jeden Torwart wichtig und sollte natürlich am Anfang der Torwartausbildung stehen. Auf ihr kann später das differenzierte Torwarttraining problemlos aufgebaut werden. Gabor Király stellt in dieser DVD die Grundlagentechniken Beinarbeit, Fangtechnik, Hechten, Positionsspiel und Reaktion vor mit Anleitungen wie diese im Training Step by Step vermittelt werden können.

Dabei wird dieses Medium in ausgezeichneter Weise ausgenutzt mit tollen Superzeitlupen und Filmsequenzen. Das motiviert sowohl den Torwarttrainer als auch die Spieler und macht die Inhalte sehr leicht nachvollziehbar und einfach umsetzbar.

Mehr erfahren

Die Wichtigkeit der mentalen Stärke

Im Fußball, aber nicht nur dort, sind mentale Stärke und Motivation ganz wichtige Faktoren für den Erfolg. Das kann man sehr gut beobachten, wenn eigentlich erfolgreiche Mannschaften plötzlich nicht mehr gut funktionieren.

Der Autor, selbst ehemaliger Leistungssportler, heute Mentalcoach und Motivationstrainer, beleuchtet in diesem Buch die verschiedenen Faktoren auf und neben dem Platz, die Auswirkungen auf die Motivation haben können. Im zweiten Schritt zeigt er Wege auf für Sportler, Trainer und jeden fußballbegeisterten Menschen, um die Motivation beständig hoch zu halten und damit dauerhaft erfolgreich zu sein, nicht nur im Sport.

Mehr erfahren

Trainingsformen und wichtigen Coaching-Details

Jeder kennt Tiqui-Taca-One-Touch, wie es in den letzten Jahren vor allem von den Spaniern in Perfektion vorgeführt wurde. In dieser DVD zeigen die Autoren, wie ein Trainer eine Übungsreihe zu diesem Thema aufbauen kann ausgehend von einfachen, reglementierten Übungsformen bis hin zum Transfer in konkrete Spielsituationen.

Dabei geht es nicht nur um das Erlernen einer ausgefeilten Balltechnik wie dem zielgerichteten und genau dosierten Passen, sondern auch darum, dass die Spieler lernen, wie sie sich mit und ohne Ball richtig bewegen sollen, um die notwendigen Räume zu schaffen.

Mehr erfahren