Trainingsübung 6 gegen 2 mit Zwei

Variante

Medien

Stress durch kognitives Training im Passspiel

Beschreibung

Übungsablauf

Bekannt sind die Passspiele in einem begrenzten Feld mit einem 3 gegen 1 (Klassik-Dreieck) oder 4 gegen 2. Unser „6 gegen 2 mit Zwei“ orientiert sich an diesen Abläufen, es kam nur eine Idee dazu, die Anzahl der Bälle wurde erweitert. Wir spielen im 6 gegen 2 in großer Überzahl und erschweren die Spielform, durch die Hinzunahme eines weiteren Balles ins Passspiel. Unser 6 gegen 2 ist nur eine Spielidee, auch ein 7 gegen 2, 8 gegen 3 oder andere Über-/unterzahlspiele sind möglich. Die Überzahl sollte nur deutlich sein und die Spielfeldgröße angepasst werden, dann klappt es auch mit dem Passspiel.

Purer Stress - Wahrnehmung, Orientierung, Kommunikation, Passspiel und die beiden Bälle

Das Überzahlteam benötigt etwas Zeit, um sich gut zu organisieren und auf das Passspiel mit zwei Bällen einzustellen. Die Verbesserung der Wahrnehmung, Orientierung, Kommunikation und des Passspiels sind unsere Lernziele. Durch die zwei Bälle und die aggressive Verteidigung entsteht enormer Stress. Natürlich wollen wir das und die Spieler werden mit zunehmender Spielzeit lernen, damit umzugehen.

Spielnahes Training nach Belastungen oder ausgeruht?

Du findest diese Trainingsübung in der Rubrik „Warm Up“, sie könnte auch unter „Passen“ oder als „Spielform“ aufgelistet sein. Es spielt keine Rolle, zu welchem Zeitpunkt du kognitive Fähigkeiten trainierst. Du kannst damit zu Beginn des Trainings oder erst nach intensiver Belastung starten. Früher gab es eine feste Taktung für den Zeitpunkt, wann Kondition und Technik trainiert werden sollten, heute ist das größtenteils zu vernachlässigen. Spielnahes Training bedeutet, die Spieler müssen ausgeruht und nach einer Belastung lernen, die richtigen Lösungen zu finden.

Kognitives Training ist für Bambini genauso wichtig wie für Fußballprofis und somit alters- und leistungsunabhängig. Gewusst haben wir das schon immer, aber heute haben diese Lerninhalte mit „Kognition“ einen Namen bekommen und sind deutlich verfeinert und intensiver geworden.

Anbieten, Orientieren und Wahrnehmen gehören zur Grundausbildung. Wenn ein Trainer eines unterklassigen Teams feststellt, dass sein Team Spielsituationen oft nicht gut löst, kommt er am Training der kognitiven Fähigkeiten nicht vorbei. Kognition ist die Grundlage für optimiertes Athletik-, Taktik- und Techniktraining.

Kognitionstraining lässt sich leicht in jedes Training integrieren und oft effektiv in Spielformen einbinden. Angeboten wird es in der gesamten Saison, egal ob während des Punkspielbetriebs oder in der Saisonvorbereitung.

Aufbau:

  • Mit 4 Hütchen wird ein Spielfeld mit den Maßen von 13 x 13 Meter markiert.
  • Zwei Teams werden eingeteilt, das Team mit deutlicher Überzahl hat zwei Bälle (Grafik = 6 gegen 2). Andere Überzahlspiele sind möglich, die Überzahl muss aber deutlich sein, zum Beispiel 8 gegen 3.

Ablauf:

  • Das Überzahlteam passt die Bälle in den eigenen Reihen, die Spieler verändern dabei ständig ihre Positionen, suchen freie Räume.
  • Wird das Passspiel durch gute Abwehrarbeit unterbrochen, müssen die beiden, am letzten Passspiel beteiligten Spieler in die Verteidigung.

Variationen

  • Kontaktbegrenzungen sind zu beachten.
  • Beide Bälle müssen immer rollen.

Tipps

  • Die Abwehrspieler auswechseln, wenn das Passspiel zu lange dauert.
  • Bewegung fordern, gute Aktionen loben.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 7
Maximum Gruppengröße: ?
Material: 4 Hütchen und 2 Bälle.
Feldgröße: Anpassbar, hier 13 x 13 Meter.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Mit rund 130 erläuternden Spielfeldabbildungen und rund 70 Fotos

Das Mittelfeld ist das Herzstück einer Fußballmannschaft und ist sowohl mit der Angriffsreihe, als auch mit der Abwehrkette verbunden. Dementsprechend ist das Anforderungsprofil für die Spieler in diesem Mannschaftsteil sehr komplex.

In diesem Buch geht es um das Positionstraining zwischen Mittelfeld und Angriff. Die Systematik ist die gleiche wie in dem vorhergehenden Leitfaden und beschreibt die Aufgaben der defensiven und äußeren Mittelfeldspieler im Verbund mit den Angreifern. Neben den individual-, gruppen- und mannschaftstaktischen Aspekten wird theoretisch und praktisch sehr viel Wert auf die Ausrichtung an die jeweilige Spielsituation gelegt.

Mehr erfahren

Lesefreuden für Fußballtrainer und Taktikfüchse!

Woche für Woche kann man erleben, dass ein erfahrener Trainer durch eine Änderung der Taktik den Spielverlauf positiv beeinflussen kann. Wie das funktioniert und welche Kriterien dabei berücksichtigt werden müssen, wird in diesem Buch von ausgewählten Experten anatomisch auseinandergenommen und in konkrete Lösungsansätze umgewandelt.

Damit bekommt der interessierte Fußballtrainer ein umfangreiches Kompendium, um sein Verständnis von Taktik insgesamt deutlich zu erweitern. Er lernt wie er eine taktische Gesamtplanung erstellt, wie und wann er in bestehende Spielprozesse erfolgreich eingreifen kann und wie er seine Spieler, Mannschaftsteile und die gesamte Mannschaft taktisch schulen kann.

Mehr erfahren

Dribbeltricks perfekt erlernen

Die Gegner alt aussehen lassen wie Ronaldo, Messie und Co. Davon träumen viele kleine Fußballer und wie sie das mit Spaß lernen können wird in dieser DVD in alters- und kindgemäßer Form vermittelt. Sie kann natürlich von Trainern im Kinder- und Jugendfußball für ihre Planung genutzt werden.

Das Medium DVD eignet sich aber auch hervorragend für die Kinder selber. Die Finten und ihre Varianten werden mit tollen Filmsequenzen dargestellt und sind dadurch sofort nachvollziehbar. Die Kids bekommen damit die Möglichkeit, die Tricks ihrer Stars auch außerhalb des Trainings jederzeit zu üben.

Mehr erfahren

Ideen, Konzepte und Know-how für die Trainingspraxis

Das Training mit Kindern in diesem Altersbereich besitzt teilweise noch einen ähnlichen Charakter wie in den jüngeren Altersklassen, verändert sich aber mit zunehmendem Alter immer mehr. Auch hier geht es zunächst noch darum spielerische Aspekte ins Training einzubringen, diese werden aber immer fußballspezifischer.

Der Trainingsaspekt verdrängt den Spielaspekt allmählich von Platz 1 und es geht zunehmend darum, die fußballerischen Grundtechniken einzuführen und zu festigen. Dazu bietet dieser Buchklassiker eine umfang- und abwechslungsreiche Sammlung an Übungen und Ratschlägen, wie man den Praxisteil optimal nutzen kann.

Mehr erfahren