Trainingsübung Pylon wechsle dich!

Variante

Medien

Übung - Laufkoordination, Zweikampf und Dribbling
Trainingsübung - Laufkoordination, Zweikampf und Dribbling

Beschreibung

Übungsablauf

Im Ablauf wechseln die Hütchen tatsächlich, nämlich ihre Bezeichnung. Wie intensiv das Ganze wird, liegt dann am Trainer. Einige Varianten bieten wir hier an, es ist aber noch viel mehr möglich. In der angehängten PDF findest du die Beschreibung sämtlicher Varianten und eine Auflistung der Trainerkommandos.

In diese Trainingsübung packen wir verschiedene Lernziele. Angefangen bei der Laufkoordination, dann weiter zum Zweikampf und am Ende trainieren wir noch das Ballgefühl mit oder ohne Finten. Der Torschuss zum Abschluss der Aktion rundet das Ganze ab. So kannst du die Abläufe intensiver, mit mehreren Varianten trainieren, die deinem momentanen Ausbildungszielen entsprechen. Mit dem Torschuss am Ende und den angebotenen Wettkämpfen, werden auch die Spieler viel Freude mit den Abläufen haben.

Torschuss+ - Laufkoordination, Zweikampf und Dribbling

Jede Variante setzt sich aus dem Inhalt (Laufkoordination, Zweikampf, Dribbling) und den Trainerkommandos zusammen. Durch die Kommandos wird der Parcours vorgegeben. Die Animation startet mit der Variante A (Laufkoordination), der Trainer gibt mit seinem Kommando die Bewegungsrichtung vor. Weiter geht es mit Variante B, dem Zweikampf. Abschließend in Variante C, geht es ins Dribbling.

Alle Spieler erhalten inhaltlich das gleiche Kommando, nur die Reihenfolge der Bezeichnungen variiert. Kennen die Spieler dann verschiedene Kommandos, variieren die Kommandos immer dann inhaltlich, wenn ein neuer Spieler startet. So kannst du die Trainingsübung ständig neugestalten und bei unterschiedlichen Lernzielen anbieten. Deine Spieler werden sich schnell an die Kommandos gewöhnen, deshalb solltest du dir ständig neue ausdenken.

Aufbau:

  • Ein Tor, ein Torwart.
  • In einiger Entfernung vom Tor wird ein Stangentor aufgestellt. Andere Markierungen sind möglich, dieses Tor ist die Ziellinie vor dem Torschuss.
  • Etwas entfernt vom Stangentor werden auf der rechten und linken Seite jeweils vier verschiedenfarbige Hütchen aufgestellt. Sie stehen horizontal gespiegelt, damit wir auf beiden Seiten gleichlange Bewegungsstrecken haben. Drei Hütchen auf jeder Seite sind auch möglich, dann die Kommandos entsprechend anpassen.
  • Entfernt von den Hütchen legen wir zwei Startmarkierungen aus.
  • Links und rechts neben dem Tor befinden sich Spieler (Variante A und B). An der Startmarkierung postieren wir einen Startspieler (Variante A und C), oder zwei Startspieler (Variante B oder Wettkämpfe in A und C).
  • Die Bälle befinden sich in Variante A und B beim Tor und in Variante C an der Startposition.

Beispielhafte Trainerkommandos für alle Varianten, die Reihenfolge variiert:

  1. Orange, Rot, Gelb, Grün
  2. Orange (bedeutet Rot), Rot (bedeutet Orange), Gelb (bedeutet Grün), Grün (bedeutet Gelb)
  3. 3,1,4,2
  4. 3142 (dreitausend…)
  5. BVB, HSV, FCB, S04
  6. Liebe (Rot), Sonne (Gelb), Hoffnung (Grün), Freude (Orange)

Ablauf A (siehe Grafik):

  • Die Bälle befinden sich rechts und links neben dem Tor.
  • Der Startspieler führt eine Lauf-/Bewegungskoordinationsaufgabe aus.
  • Er bewegt sich von Hütchen zu Hütchen, dem Trainerkommando entsprechend. Dabei wird jedes Hütchen mit einer Hand berührt.
  • Anschließend starte er durchs Stangentor und erhält ein Zuspiel von einem Spieler neben dem Tor.
  • Der Spieler schließt die Aktion mit einem Torschuss ab.

Varianten Ablauf A:

  • Laufweg im rechten oder linken Hütchenparcours.
  • Pass zum Torschuss von der linken oder rechten Seite neben dem Tor.

A. Laufkoordination

  1. Einfacher Tempolauf. Die Hütchen müssen immer mit einer Hand berührt werden.
  2. Lauf-ABC, Sidesteps, Rückwärtslauf, Hopserlauf, angedeuteter Sprungkopfball etc.
  3. Verschiedene Sprungarten zwischen den Hütchen (beidbeinig, einbeinig).
  4. Die Hütchen werden umrundet, eine Hand bleibt dabei auf dem Hütchen.
  5. Die Hütchen werden übersprungen.

B. Zweikampf - Zwei Spieler starten gleichzeitig. Einer führt die Aufgabe auf der rechten der andere auf der linken Seite aus. Wer zuerst den Parcours fehlerfrei absolviert und das Stangentor durchquert, wird zum Torschuss angespielt.

C. Wettkampf – Zwei Teams treten immer im Zweikampf gegeneinander an. Welches Team erzielt die meisten Tore?

Ablauf B:

  • Die Bälle befinden sich rechts und links neben dem Tor.
  • Zwei Spieler treten im Wettkampf gegeneinander an. Die Startspieler führen eine Lauf-/Bewegungskoordinationsaufgabe aus. Einer auf der rechten und einer auf der linken Übungsseite, dem Trainerkommando entsprechend. Dabei wird jedes Hütchen mit einer Hand berührt.
  • Anschließend starten die Spieler durchs Stangentor und der schnellste erhält ein Zuspiel von einem Spieler neben dem Tor.
  • Der Passempfänger schließt die Aktion mit einem Torschuss ab.

Varianten Ablauf B:

  • Pass zum Torschuss von der linken oder rechten Seite neben dem Tor.
  • Zweikampf - Beide Spieler bewältigen die Laufwege dribbelnd. Wer zuerst durch das Stangetor dribbelt, darf aufs Tor schießen. Die Spieler neben dem Tor werden nicht benötigt.
  • Wettkampf – Zwei Teams treten immer im Zweikampf gegeneinander an. Welches Team erzielt die meisten Tore?

Ablauf C:

  • Die Bälle befinden sich in der Gruppe an der Startmarkierung. Spieler neben dem Tor werden nicht benötigt.
  • Der Startspieler dribbelt von Hütchen zu Hütchen, dem Trainerkommando entsprechend. Dabei wird jedes Hütchen mit einer Hand berührt.
  • Anschließend dribbelt er durch das Stangentor und schießt aufs Tor.

Varianten Ablauf C:

  • An jedem Hütchen wird eine Finte ausgeführt.
  • Die Hütchen werden umdribbelt.

Tipps

Ablauf A, B und C:

  • Auf Beidfüßigkeit achten.
  • Bei den Wettkämpfen auf exakte Ausführung achten. Tore zählen nicht, wenn der Parcours nicht einwandfrei durchlaufen wurde.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining
Minimum Gruppengröße: 7 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 14, besser mehrere Übungsfelder aufbauen.
Material: Ausreichend Bälle, 2 x 4 verschiedenfarbige Hütchen, 2 Stangen, 2 Startmarkierungen, 1 Tor.
Feldgröße: Nach Trainerintension und Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • F-Junioren (U8/U9)
  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Meine Torwartschule

Mit diesem Buch wird die Reihe Torwarttrainer Zonentechniken fortgesetzt. Es geht darin um das Training des Torwartverhaltens in der Zone zwei. Neben der Methodikbox mit didaktischen Ratschlägen und den Coachingpunkten zur Verbesserung des Trainerverhaltens, werden Übungen vorgestellt, die hervorragend geeignet sind, die Handlungskompetenz eines Torwarts in diesem Sektor zu optimieren.

Die einzelnen Sequenzen beziehen sich immer auf Spielsituationen und sind damit handlungs- und problemorientiert. Ergänzt wird das Praxispaket durch taktische Gesichtspunkte. Die ausgezeichneten grafischen Darstellungen erleichtern die Nachvollziehbarkeit der Übungen und den Einbau in die Trainingsabläufe.

Mehr erfahren

Trainingspraxis vom DFB für die kleinen Stars

Fußballtrainer, die mit Bambinis und F-Junioren umgehen, müssen sich immer bewusst machen, dass die Übungsstunden nicht dazu da sind, ein spezielles Fußballtraining auszuführen. Vielmehr geht es darum, die Kinder an Bewegung und allgemeine sportliche Spiele heranzuführen und erst in zweiter Linie darum, das Interesse an Fußball zu wecken.

Das erfordert natürlich Kenntnisse darüber wie Kids in diesem Alter ticken und wie dementsprechend ein alters- und kindgemäßes Training aufgebaut sein sollte. Genau das liefert dieses Buch den Fußballtrainern in dieser Altersklasse und dazu noch viele praktische Ratschläge für die Gestaltung von Spielstunden.

Mehr erfahren

Ein Seminar für dein Fußballteam

Jeder Fußballinteressierte hat schon erlebt, dass eine vermeintliche schwächere Mannschaft einen haushohen Favoriten geschlagen hat, weil sie einfach als Team besser funktioniert hat. Play2win das Spielerseminar ist eine etwas andere Möglichkeit genau diesen oft gepriesenen Teamgeist zu stärken.

Der Fußballtrainer erhält eine genaue Anleitung, wie er das Seminar planen und organisieren kann. So begleitet er seine Spieler durch die Veranstaltung, in deren Verlauf sie gemeinsam einen Gestaltungsplan für die nächsten 90 Tage erstellen. Das fördert nicht nur den Teamgeist, sondern auch die Motivation und die geistigen Fähigkeiten der Fußballspieler.

Mehr erfahren

Autoren: Erich Rutemöller und Roland Koch 50 Karten (A6)

Gerade in Amateurvereinen ist das Torwarttraining oft ein Stiefkind. Die Trainer haben entweder nicht die Zeit, sich gezielt darum zu kümmern oder sie sind dafür nicht ausgebildet. Dieses Problem löst die Kartothek „Torwarttraining“ auf einfachste Weise. Die Kartensammlung in der Box oder die benötigten Karten können direkt vor Ort zum Einsatz kommen.

Der Trainer kann seinen Torwart in verschiedenen Bereichen fordern und sogar Schwerpunkte festlegen. Es gibt Übungsformen ohne Gegnereinwirkung wie Distanz-, Nahdistanzschüsse und Flugbälle, aber auch Trainingsmöglichkeiten mit Gegner. Abgerundet wird das Programm mit Karten, die die Aktivität des Torwarts in Spielsituationen abbilden.

Mehr erfahren