Trainingsübung Ausdauer-Torschuss

Variante

Medien

Torschuss-Ausdauer-Competition
Torschusswettbewerb als Ausdauertraining

Beschreibung

Übungsablauf

Dieser Torschusswettbewerb eignet sich fürs Ausdauertraining. Die Abläufe funktionieren mit größeren Gruppen und die Spieler sind ständig in Bewegung. Besetzte, außer die Startpositionen, nur wenige Positionen doppelt.

Jetzt ist Ausdauertraining nicht das, was Spieler wirklich lieben. Deshalb wurde der Ablauf motivierend mit einem Wettkampf konzipiert. Schnelligkeit ist angesagt, die Positionen müssen immer wieder eingenommen werden, damit keine Pausen entstehen. Sprinten ist dazu nicht erforderlich, langsames Laufen reicht aber auch nicht aus. Hinzu kommen die Ballkontrolle, exaktes Passspiel und ein erfolgreicher Abschluss. Bei Ballverlust muss der Ablauf neu gestartet werden, die Teams sollen sich dann blitzschnell organisieren.

Steuerung der Intensität des Torschuss-Ausdauertrainings

Du kannst die Intensität dieser Trainingsübung gezielt steuern. Die Abstände der Positionen zueinander können vergrößert oder verkleinert werden. Es ist lediglich darauf zu achten, dass der Torschütze nicht zu dicht vors Tor kommt. In der Breite kann das Übungsfeld bis zu den Seitenlinien reichen und in der Tiefe kann ab Mittellinie gestartet werden.

Aufbau:

  • 7 Hütchen, 2 Tore und ausreichend Bälle werden benötigt.
  • Markiere das Übungsfeld so, wie in der Grafik zu erkennen ist. Die Abstände sind der Intensität geschuldet, die Torschüsse sollten von der Strafraumgrenze erfolgen.
  • Bilde zwei Teams, die Startpositionen werden doppelt oder mehrfach besetzt. In die Tore werden Torhüter postiert.
  • An den Startpositionen liegen ausreichend Bälle bereit.

Ablauf:

  1. Der Startspieler dribbelt an und passt zum nächsten Mitspieler.
  2. Der Spieler kontrolliert den Ball, dribbelt kurz und passt diagonal auf die andere Seite.
  3. Der Spieler kontrolliert den Ball, dribbelt kurz und passt zum nächsten Mitspieler.
  4. Der Spieler kontrolliert den Ball, dribbelt kurz und legt den Ball dem Mitspieler in Strafraumrichtung vor.
  5. Der Spieler kontrolliert den Ball, dribbelt bis zur Strafraumgrenze und schießt aufs Tor.
  • Die Spieler folgen jeweils ihrem Pass und nehmen die nächste Position ein.

Variationen

  • Wettkampf: Welches Team erzielt in einer vorgegebenen Zeit die meisten Tore?
  • Nur der erste Spieler dribbelt an, an allen anderen Stationen erfolgt das Passspiel so in den Lauf, dass ein Direktpass folgen kann.
  • Der Diagoalpass wird als Flugball geschlagen.
  • Der Torschütze muss mit dem zweiten Kontakt abschließen.

Tipps

  • Die Spieler sollen so die Positionen einnehmen, dass der Ablauf nicht gestört wird.
  • Achte auf ausreichende Entfernung zum Tor beim Torschuss.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 12 + 2 Torhüter
Maximum Gruppengröße: ?
Material: 7 Hütchen, 2 Tore und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Nach Intensität und Anspuch.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Erolgreich coachen

Jeder Fußballfan kennt diese Geschichte, dass eine vermeintlich schwächere Mannschaft einen übermächtigen Gegner besiegt hat, weil sie besser als Team funktioniert hat. Die Stärke einer Mannschaft ist halt mehr als die Summe der Einzelspieler.

Wie ein Fußballtrainer diesen oft heraufbeschworenen Teamgeist fördern kann, wird in diesem sportpsychologischen Buch aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Der Autor zeigt wie erfolgreiches Teamcoaching geplant und gestaltetet werden soll und geht dabei sowohl auf die Bedeutung der Kommunikation und des Zeitmanagements ein, als auch auf den kognitiven Bereich und die Rolle des Trainers in diesem System.

Mehr erfahren

Kreativ- und Techniktraining in seiner modernsten Form

Wo sind sie geblieben, die kreativen Spieler in den Teams?

Überraschende Tricks, viele verschiedene Techniken und entsprechende Übungen fürs Mannschafts- und Einzeltraining sind nur ein kleiner Auszug aus dieser DVD. Intensives Fußballtraining der Extraklasse.

Optimales Techniktraining - Bewegungskoordination - Ballgefühl - Rhythmisierung in innovativen Fußballtrainingsformen, aber wie sieht das genau aus? Diese und viele weiteren Fragen werden im Inhalt beantwortet.

Der Spieler wird immer mehr zu Kreativspieler, nur physische Stärke reicht im modernen Fußball nicht mehr aus. Richte dein Fußballtraining danach aus, diese DVD bietet eine Vielzahl von Trainingseinheiten zum Thema.

Mehr erfahren

Profi-Tipps und Informationen für Mädchen- und Frauenfußballtrainer/innen

Gerade wir in Deutschland wissen, dass Mädchen- und Frauenfußball ein Erfolgsmodell ist. Diese Erfolge sind aber nur möglich, wenn das Training an die besonderen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Spielerinnen angepasst wird und nicht nur eine bloße Kopie des Männerfußballs ist.

Nathalie Bischof geht in diesem Ebook auf alle möglichen Aspekte ein, die im Frauentraining berücksichtigen werden sollten, um erfolgreich zu sein. Dabei nimmt sie nicht nur fußballspezifische Gesichtspunkte wie Trainingsaufbau und -gestaltung in den Fokus, sondern auch den gesamten Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen und den Umgang der Frauen und Mädchen miteinander.

Mehr erfahren

Fußballtraining - Ballzirkulation

Ballsicherung und Spielkontrolle sind wichtige Elemente für ein erfolgsorientiertes Angriffsspiel im Fußball, solange sie nicht nur Selbstzweck sondern auch effektiv sind. 70 % Ballbesitz nützen keiner Mannschaft etwas, wenn daraus keine Tore resultieren. Und genau da setzen die Beiträge in diesem Buch an.

Es bietet eine tolle Sammlung verschiedener erfahrener Fußballlehrer verschiedener Leistungsklassen und prominenter Trainer, die neben der Vermittlung ihrer Spielphilosophie auch eine Riesenauswahl an praktischen Übungsformen bieten. Ein hervorragendes Nachschlagewerk für Fußballtrainer verschiedener Altersklassen und Leistungsstufen, egal ob im Jugend- oder Erwachsenenbereich, ob bei den Amateuren oder Profis.

Mehr erfahren