Trainingsübung Two in One

Variante

Medien

Dreieck-Passen, auch als Switch-Übung
Kombination von zwei Pässen im Dreieck
Ball weglegen aus dem Dribbling

Beschreibung

Übungsablauf

Ein Aufbau, zwei Übungen mit unterschiedlichen Lerninhalten.

In Übung A spielen wir über den „dritten Mann“. Aus einer Kombination von zwei Pässen gelangt der Ball zum Mitspieler, zu dem der Passweg fast geschlossen ist. Der Ballbesitzer passt also nicht direkt zum Zielmitspieler, sondern über einen weiteren Mitspieler, dem Wandspieler.

In Übung B kommt es zur engen Spielsituation. Der Dribbler erreicht das Stangentor und hat dort zwei Optionen, die er blitzschnell erfassen muss. Hört sich einfach an, aber wenn der Dribbler nur auf den Ball schaut, kann er die Situation komplett verpassen oder er legt den Ball nicht exakt ab. Er soll den Ball „seitlich weglegen“ und dann noch genau in den Lauf des Mitspielers. Die im Ablauf geforderten Pässe in den Lauf müssen gut getimt sein, damit sich die Aktion nicht verlangsamt.

Two in One als Switch-Trainingsübung

In einer Variante switchen wir zwischen Übung A und B. Dies bedeutet, dass die Akteure während der Aktion von einem Ablauf in den nächsten wechseln. Der Switch erfolgt auf Trainerkommando und kann zunächst mit einem kurzen Stopp erfolgen. Irgendwann kommt dann aber die Zeit, wo keine oder eine kaum bemerkbare Verzögerung gefordert wird.

Nicht einfach und die Königsvariante im Two in One.

Aufbau:

  • 6 Hütchen, 2 Stangen (alternativ: Hütchen, etc.), mindestens 2 Bälle.
  • Mit 3 Hütchen markieren wir ein Dreieck, Schenkellänge ca. 20 Meter (Leistungsvermögen beachten!).
  • Weitere 3 Hütchen werden, etwas entfernt vom inneren Dreieck aufgestellt (siehe Grafiken).
  • Innerhalb des Dreiecks wird ein Stangentor aufgestellt.
  • An jeder Ecke des Dreiecks werden mindestens 2 Spieler postiert und an einer Ecke verfügt der Startspieler über einen Ball (siehe Grafiken).

Ablauf A:

  1. Der Startspieler passt zum Mitspieler an die Spitze des Dreiecks.
  2. Aus einer Auftaktbewegung heraus klatscht der Passempfänger den Ball zurück auf den Startspieler, der dem Ball entgegenkommt.
  3. Der Startspieler passt direkt in die Bewegung des zweiten Spielers, der sich von der Spitze des Dreiecks löst.
  • So geht es immer weiter ums Dreieck herum.
  • Nach der Aktion übernehmen die Spieler die nächste Position.

Ablauf B:

  1. Der Startspieler passt zum Mitspieler an die Spitze des Dreiecks und übernimmt anschließend seine Position, Der Passempfänger kommt dem Ball entgegen.
  2. Der Passempfänger dribbelt durchs Stangentor.
  3. Von dort legt er den Ball in die Vorwärtsbewegung auf den Mitspieler unten links im Dreieck ab. Nach dem Pass wird die Position unten auf der anderen Seite übernommen.
  • Anschließend startet der Ablauf auf der linken Seite erneut.

Variationen

Ablauf A und B:

  • Switch - Auf Trainerkommando wechseln die Spieler schnell von Übung A in den Ablauf B, ohne dabei die Aktion zu unterbrechen. Zu Beginn sind Verzögerungen erlaubt.

Ablauf A:

  • Ablauf im Uhrzeigersinn. Die Übung startet dann unten links mit einem Pass in die Spitze des Dreiecks.
  • Ablauf gegen/im Uhrzeigersinn auf Trainerkommando im ständigen Wechsel.

Ablauf B:

  • Der Dribbler entscheidet, ob er nach links oder rechts passt.
  • Kurz bevor der Dribbler das Stangentor erreicht, gibt der Trainer das Kommando, auf welche Seite gepasst wird.

Tipps

  • Beidfüßigkeit!
  • Auf Auftaktbewegungen achten.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6
Maximum Gruppengröße: 12, weitere Übungsfelder.
Material: 6 Hütchen, 2 Stangen (alternativ: Hütchen, etc.), mindestens 2 Bälle.
Feldgröße: Schenkellänge ca. 20 Meter (Leistungsvermögen beachten!).

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Die Grundlagen - Das Torwartspiel

Eine solide Basis ist für jeden Torwart wichtig und sollte natürlich am Anfang der Torwartausbildung stehen. Auf ihr kann später das differenzierte Torwarttraining problemlos aufgebaut werden. Gabor Király stellt in dieser DVD die Grundlagentechniken Beinarbeit, Fangtechnik, Hechten, Positionsspiel und Reaktion vor mit Anleitungen wie diese im Training Step by Step vermittelt werden können.

Dabei wird dieses Medium in ausgezeichneter Weise ausgenutzt mit tollen Superzeitlupen und Filmsequenzen. Das motiviert sowohl den Torwarttrainer als auch die Spieler und macht die Inhalte sehr leicht nachvollziehbar und einfach umsetzbar.

Mehr erfahren

Die Fußballphilosophie des Jürgen Klopp

Martin Rafelt analysiert Jürgen Klopps Fußballphilosophie und beobachtet die Entwicklung des „Vollgasfußballs“ seit Klopps Anfängen bei Borussia Dortmund. Interessant, wie Rafelt die einzelnen Saisonverläufe bis hin zur Entwicklung beim FC Liverpool fundiert darstellt.

Dazu gehören die Spielphilosophie, die Taktiken, aber auch die verschiedenen Spielertypen, die Klopp für „sein Spiel“ benötigt. Wie funktioniert das schnelle Umschalten, Gegenpressing, was Jürgen Klopp selbst als „Vollgasfußball“ bezeichnet. Wie hat er es weiterentwickelt, und wie lässt er es immer wieder neu umsetzen? Ein erkenntnisreicher Blick, der nicht nur Fußballtrainer begeistert.

Mehr erfahren

Trainingsplanung und Trainingsinhalte im Kinderfußball

Fußballtraining mit Kindern muss vor allem Spaß machen und es darf eins nicht sein, langweilig. Das sind die Voraussetzungen unter denen Ingo Anderbrügge in dieser DVD 29 Übungen mit zahlreichen Varianten vorstellt, damit die Kids dennoch viel lernen können.

Diese Sammlung aus den Bereichen Aufwärmen, Passspiel, Technik, Koordination, Torschuss und Spielformen ermöglicht es einem Fußballtrainer im Kinderbereich eine ganze Saison abwechslungsreich zu gestalten. Die Trainings- und Organisationspläne sind hervorragend strukturiert und so für jeden Trainer leicht umsetzbar und mit dem Medium DVD natürlich ganz leicht nachzuvollziehen.

Mehr erfahren

Antritts-, Reaktions- und Hochgeschwindigkeits-Ballkontrolle entscheiden Spiele

Hochgeschwindigkeitsfußball funktioniert natürlich nur, wenn die Spieler über die notwendige Schnelligkeit verfügen. Zur Verbesserung dieser motorischen Eigenschaft gibt diese DVD hervorragende Ratschläge und zeigt Übungsformen, die sich locker und leicht in den Trainingsalltag integrieren lassen.

Das Medium DVD wird hier hervorragend ausgenutzt, um aufzuzeigen, wie Antritts- und Grundschnelligkeit in fußballspezifischen Aktionen verbessert werden können, mit dem Ziel den entscheidenden Vorsprung herauszuholen. Dabei wird natürlich viel Wert auf das Training mit Ball gelegt. Komplettiert wird das Repertoire durch Übungen zur Reaktionsschnelligkeit und zum Richtungswechsel unter Highspeedbedingungen.

Mehr erfahren