Trainingsübung Skelettpassspiel

Variante

Medien

Training Ballkontrolle, Kopf hoch und Kommunikation
Die Spielsituation vor dem Passspiel erfassen
Augen auf und den Blickkontakt suchen

Beschreibung

Übungsablauf

Die Animation ist auf den ersten Blick ziemlich verwirrend, dabei ist der Ablauf relativ einfach. Die Pässe erfolgen immer übers Zentrum und werden dort von den Passempfängern auf die andere Seite weitergeleitet.

Skelett auf Gruppengröße anpassen

Dargestellt wurde der Ablauf mit 10 Spielern, er ist mit verschiedenen Gruppengrößen möglich. In einer Grafik befinden sich lediglich drei Spieler im Zentrum und an den Seiten jeweils ein Spieler, so lässt sich die Übung auf unterschiedliche Trainingsbeteiligung oder auf weiteren Übungsfeldern gut durchführen.

Als einfacher Einstieg hat sich die Durchführungen mit weniger Bällen bewährt, die Anzahl wird später erweitert.

Ballkontrolle, Kopf hoch und Kommunikation

Der Start mit weniger Bällen als in der Animation wurde oben schon beschrieben. Dadurch führen wir die Spieler ans Passchaos heran. Nicht immer wird ein sofortiger Pass möglich sein, weil der Mitspieler noch nicht für den Passempfang bereit ist. In diesen Situationen muss der Ball kontrolliert werden, bis der Mitspieler sicher anspielbar ist. Dafür muss der Kopf gehoben und kommuniziert werden. Ein kurzer Zuruf oder lediglich der Augenkontakt, lösen auch schwierige Spielsituationen.

Die Spieler im Zentrum orientieren sich ständig zu beiden Übungsseiten, so sind sie jederzeit anspielbar. Der Pass erfolgt in den richtigen Fuß, der Passempfänger kann aufdrehen und den Ball dann auf die andere Seite weiterleiten.

Aufbau:

  • Es werden 10 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle benötigt.
  • Die Hütchen werden in drei Reihen ausgelegt. 2 jeweils auf der linken und rechten, 6 in der mittleren Reihe (siehe Grafik).
  • Je nach Intension betragen die Abstände der seitlichen zu den mittleren ca. 10 bis 15 Meter. Die Abstände der mittleren Markierungen zueinander betragen bis zu 6 Meter.
  • An jede Markierung wird ein Spieler postiert, die Spieler an den äußeren Markierungen verfügen über Bälle, es sind also insgesamt vier Bälle im Spiel. Ersatzbälle liegen bereit.

Ablauf:

  • Das Passspiel erfolgt immer über einen Spieler in der Mitte, der den Ball auf die andere Seite weiterleitet.
  • Der Spielsituation angepasst, wird der Ball kurz kontrolliert.
  • Nach einiger Zeit werden die Spieler im Zentrum durch die seitlichen Spieler ausgetauscht.

Variationen

  • Starte die Übung mit einem oder zwei Bällen.
  • Wie in der Grafik zu erkennen ist, postieren wir seitlich jeweils einen Spieler mit Ball und im Zentrum drei Spieler. Weitere Varianten sind möglich, beispielhaft: 1-4-1, 2-6-2 mit bis zu 2 Bällen.

Tipps

  • Die Spieler sollen den Kopf heben und die Situation vor dem Pass blitzschnell erfassen.
  • Kommunikation durch Zuruf oder über Augenkontakt.
  • Den Ball in den richtigen Fuß spielen, aufdrehen.
  • Temposteigerung.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 5
Maximum Gruppengröße: 10
Material: 10 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Abstände der seitlichen zu den mittleren Markierungen ca. 10 bis 15 Meter. Die Abstände der mittleren Markierungen zueinander betragen bis zu 6 Meter.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Spiele entscheiden durch individuelle Stärke

In den letzten 15 Jahren hat sich das Passspiel im Fußball regelrecht zu einer hohen Kunst entwickelt, die es perfekt zu beherrschen gilt. Spieler wie Messi, Neymar und Robben können durch ihre individuelle Klasse Spiele entscheiden.

Doch auch die Abwehrreihen haben sich mittlerweile auf diese Offensivspiele eingestellt. Deshalb gilt es nun, Talente so zu fördern, dass sie als Einzelspieler diese Abwehrreihen durchbrechen können. Erstmals vereint das Buch internationales Expertenwissen dreier erfolgreicher Fußballtrainer zu diesem Thema und ebnet somit den Weg für das Fußballtraining der Zukunft.

Mehr erfahren

Spielformen für den Fußball von heute und morgen

Fußballer wollen am liebsten immer spielen, auch während des Trainings. In dem Punkt unterscheiden sich Profis und Amateure kaum. Einheiten ohne Ball werden als notwendiges Übel hingenommen, aber richtige Leidenschaft kommt erst auf, wenn das runde Leder auf dem Platz erscheint.

Dieses Buch beschäftigt sich dementsprechend ausschließlich mit Spielformen, mit denen verschiedene Ziele und Inhalte verbessert werden können. Im Endeffekt geht es darum die Spieler mit dieser Art des Trainings und der gezielten Steuerung technisch, taktisch, athletisch und mental zu verbessern. Kleine Storys rund um den Fußball lockern das Thema auf.

Mehr erfahren

Antritts-, Reaktions- und Hochgeschwindigkeits-Ballkontrolle entscheiden Spiele

Hochgeschwindigkeitsfußball funktioniert natürlich nur, wenn die Spieler über die notwendige Schnelligkeit verfügen. Zur Verbesserung dieser motorischen Eigenschaft gibt diese DVD hervorragende Ratschläge und zeigt Übungsformen, die sich locker und leicht in den Trainingsalltag integrieren lassen.

Das Medium DVD wird hier hervorragend ausgenutzt, um aufzuzeigen, wie Antritts- und Grundschnelligkeit in fußballspezifischen Aktionen verbessert werden können, mit dem Ziel den entscheidenden Vorsprung herauszuholen. Dabei wird natürlich viel Wert auf das Training mit Ball gelegt. Komplettiert wird das Repertoire durch Übungen zur Reaktionsschnelligkeit und zum Richtungswechsel unter Highspeedbedingungen.

Mehr erfahren

Lesefreuden für Fußballtrainer und Taktikfüchse!

Woche für Woche kann man erleben, dass ein erfahrener Trainer durch eine Änderung der Taktik den Spielverlauf positiv beeinflussen kann. Wie das funktioniert und welche Kriterien dabei berücksichtigt werden müssen, wird in diesem Buch von ausgewählten Experten anatomisch auseinandergenommen und in konkrete Lösungsansätze umgewandelt.

Damit bekommt der interessierte Fußballtrainer ein umfangreiches Kompendium, um sein Verständnis von Taktik insgesamt deutlich zu erweitern. Er lernt wie er eine taktische Gesamtplanung erstellt, wie und wann er in bestehende Spielprozesse erfolgreich eingreifen kann und wie er seine Spieler, Mannschaftsteile und die gesamte Mannschaft taktisch schulen kann.

Mehr erfahren