Trainingsübung One Touch Wandspiel

Variante

Medien

Trainingsübung One Touch Wandspiel
One Touch Wandspiel-Wettkampf

Beschreibung

Übungsablauf

In der Animation ist der Ablauf von der linken Übungsseite dargestellt und der abschließende Wettkampf. Im angehängten PDF sind sämtliche Varianten beschrieben.

Zum One Touch-Passspiel gehören hohe technische und taktische Anforderungen an die Spieler. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, darf in weiterführenden Trainingsübungen nicht nur ein einfaches One Touch ohne zusätzliche Störfaktoren angeboten werden. In dieser Übung sind diese Störfaktoren das Agieren der anderen Spieler und der enorme Druck, der durch den Wettkampf entsteht. Sind die Grundlagen für exaktes Passspiel noch nicht gelegt, wird die Ausführung unsauber. Du solltest grundsätzlich bei jeder Trainingseinheit überlegen, ob deine Spieler über das nötige technische Können verfügen.

Die Idee zum One Touch ist, durch schnelles Abspielen ohne Ballkontrolle, ein erfolgreiches Pressing des Gegners zu verhindern. Versucht ein Abwehrspieler One Touch zu unterbinden, wird er sich dem Ballbesitzer nähern und schafft dadurch Räume, in die der Ball gezielt weitergeleitet werden kann. Der Ball wandert beim One Touch möglichst schnell von einem Mitspieler zum nächsten. Je besser das klappt, desto schwieriger ist es zu verteidigen.

One Touch - Wandspiel noch intensiver trainieren

Besonders intensiv wird es, wenn der nächste Ablauf bereits mit dem letzten Pass des vorherigen startet. So entstehen auch bei größeren Gruppen kaum Wartezeiten, allerdings wird es deutlich schwerer, weil die Spieler schneller umschalten müssen.

Dies ist auch beim Wettkampf möglich, du solltest dann als Schiedsrichter fungieren und darauf achten, dass nicht zu früh gestartet wird. Bei einem Frühstart zählt dann der eventuelle Torerfolg nicht. In der Wettkampf-Animation ist das Team Orange zwar schneller unterwegs, verfehlt am Ende aber das Tor. Der Punkt geht an Team Schwarz.

Organisation:

  • Wir bauen zwei Felder auf, so kann der Übungsablauf von beiden Seiten ausgeführt werden.
  • Zwei Minitore (Stangentore, Hütchentore) oder Großtore mit Torhütern.
  • Die Tore werden horizontal ca. 20 Meter (Leistungsvermögen beachten) voneinander entfernt aufgestellt.
  • Seitlich innen neben beiden Toren werden zwei Hütchen aufgestellt. Vertikal in einer Linie, werden auf jeder Übungsseite zwei weitere Hütchen platziert. Der Abstand zwischen den torentfernten Hütchen ist deutlich größer als der Abstand zwischen den ersten beiden Hütchen.
  • In einiger Entfernung von den Toren legen wir zentral jeweils zwei Bodenmarkierungen aus. Die imaginäre Verbindungslinie zwischen den Markierungen ist die Abschusslinie.
  • Die Startposition wird jeweils mit zwei Spielern besetzt, dort befinden sich die Bälle. An den anderen Hütchen postieren wir jeweils einen Spieler.

Ablauf:

  1. Der Startspieler passt zum Mitspieler am nächsten Hütchen und läuft ins Feld.
  2. Der Passempfänger lässt den Ball zum Startspieler prallen und läuft anschließend in Richtung drittes Hütchen. Der Startspieler schlägt einen langen Pass auf die nächste Position.
  3. Der Spieler am torentferntesten Hütchen lässt den Ball auf den Spieler prallen, der vom zweiten Hütchen gestartet ist und sich anbietet. Es folgt der Doppelpass.
  4. Der Passempfänger dribbelt zu den Bodenmarkierungen und schießt von der imaginären Schusslinie aufs Tor.
  • Jeder Spieler übernimmt nach der Aktion die Position am nächsten Hütchen.

Variationen

  • Wettkampf: Jeweils der erste Spieler jeder Gruppe startet auf Trainerkommando. Wer zuerst mit einem Torerfolg abschließt, erhält einen Punkt für sein Team.
  • Der nächste Spieler startet bereits, wenn der letzte Pass erfolgt. Dies ist auch beim Wettkampf möglich.

Tipps

  • Als Übungseinstieg solltest du den Ablauf nur auf einer Seite durchführen, anschließend nur auf der anderen.
  • Sind die Abläufe verinnerlicht, wird von beiden Seiten gleichzeitig gestartet.
  • Als letzte Variante kommt dann der Wettkampf hinzu.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining
Minimum Gruppengröße: 8
Maximum Gruppengröße: 16
Material: Ausreichend Bälle, 6 Hütchen, 4 Bodenmarkierungen, 2 Tore.
Feldgröße: Nach Trainerintension und Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

- 100 komplett illustrierte Übungen

Das Buch bietet detaillierte Informationen zum Themenkomplex Anatomie und Stretching. Stretching ist nach wie vor eines der zentralen Themen im Sport. Dem Leser werden in diesem kompakten, aber umfassenden Anatomiewerk zahlreiche Dehnübungen auf anatomischer Grundlage erklärt. Das Buch eignet sich nicht nur für Sportler und Trainer, sondern ist auch angehenden Sportwissenschaftlern und -medizinern eine wertvolle Ergänzung.

Der Autor Dr. Guillermo Seijas ist einer der renommiertesten Sportwissenschaftler in Spanien. Er ist Dozent an der Universität Barcelona für Sport und Gesundheitswissenschaften und Sportmanagement.

Mehr erfahren

5-Wochen-Vorbereitung auf die Abwehrkette

Die Wichtigkeit einer gezielten Vorbereitung zeigt sich jedes Mal beim Bundesligastart. Alle wollen wissen, wie gut die Mannschaft nach der Pause auf die Herausforderungen des Ligaalltags reagiert. Immer wieder zeigt sich, dass manche einen Superstart hinlegen während andere sich schwer tun.

Genau das ist Thema dieses Buches, in dem viele Bausteine vorgestellt werden, die in der Saisonvorbereitung berücksichtigt werden sollten. Das fängt mit dem Aufwärmen an und geht über das Grundlagentraining der Ausdauer, Technik und Schnelligkeit bis zu den Themen Verteidigung. Die Zusammensetzung dieser Bausteine zu einem komplexen Vorbereitungsplan komplettiert das Ganze.

Mehr erfahren

Die häufigsten Einsatzmöglichkeiten von Tapingverbänden

Selektiv schützen, stützen und entlasten: Das sind die wesentlichen Merkmale eines „funktionellen Verbandes“. Bei bestimmten Verletzungen kann es sinnvoll sein, die Beweglichkeit in einem Gelenk ganz gezielt einzuschränken, um weitere Schädigungen zu vermeiden. Meist kann in Absprache mit dem behandelnden Arzt sogar die sportliche Aktivität beibehalten werden.

Gerade im Sport spielt Taping auch eine wichtige Rolle bei der Verletzungsprophylaxe. So hat sich diese Maßnahme im Spitzen- und im Breitensport seit vielen Jahren bestens bewährt.Das Buch zeigt die häufigsten Einsatzmöglichkeiten von Tapingverbänden.

Mehr erfahren

- Aus meinem Leben als Fußballvater

Die ersten Fussballjahre gehören zu den intensivsten Zeiten zwischen Vater und Sohn.

Vor allem dann, wenn man sich eingestehen muss, dass der geliebte Sohn vielleicht doch keine Wiedergeburt Lionel Messis ist, sondern eher eine Art Marzipankartoffel in einem menschlichen Körper.

Der Autor ist selbst leidenschaftlicher Fußballvater. Woche für Woche schaut er seinem Sohn beim Training zu, chauffiert ihn kilometerweit von Spiel zu Spiel und wäscht verschwitzte Trikots. Mit viel Humor beschreibt er die kleinen und großen Dramen, die sich jedes Wochenende in tausenden Vereinen auf und neben dem Fußballplatz abspielen.

Mehr erfahren