Trainingsübung Multi-Angriffskombi

Variante

Medien

Flügelspiel oder Angriff durchs Zentrum
Flügelspiel oder Angriff durchs Zentrum

Beschreibung

Übungsablauf

Durch die Mitte oder über den Flügel angreifen? In dieser Trainingsübung bieten wir beides an. Im weiteren Verlauf, wenn wir dann noch Verteidiger hinzunehmen, entscheiden die Spieler situativ, welche Lösung erfolgsversprechender ist. Im Ablauf A geht es durch die Mitte, nach einem kurzen Passspiel wird der Torabschluss gesucht. Es folgt Situation B, dort erfolgt der Angriff über eine Flügelseite. In der Grafik ist lediglich der Ablauf B dargestellt, im angehängten PDF findest du sämtlich Abläufe und Varianten.

Die Positionen werden nach Leistungsvermögen und Altersklasse gewählt. Entweder du vergibst spielerbbezogene Positionen oder die Spieler wechseln nach jedem Ablauf die Startposition. Dies ist davon abhängig, ob es in deinem Team schon feste Positionen vergeben sind.

Kreatives Flügelspiel oder Angriff durchs Zentrum

Kreatives Fußballspielen bedeutet auch, dass dein Team im Mannschaftsverbund Spielsituationen selbständig lösen kann. Die Kreativität entwickelt sich in dieser Trainingsübung durch die Freiheiten in den Pass- und Laufwegen, die später umgesetzt werden. Es ist dabei egal, ob der Angriff über die linke oder rechte Seite erfolgt oder der Torabschluss aus dem Zentrum oder dem Flügelspiel eingeleitet wird. Viele weitere Passfolgen sind möglich, am Ende zählt der erfolgreiche Abschluss der Aktion. So wird aus einem zunächst statischen Ablauf ein freies Spiel, mit vielen Variationsmöglichkeiten. Beim Spiel über die Flügel ist nicht immer eine Flanke die beste Lösung. Häufig lässt sich im Rückraum ein Mitspieler mit einem flachen Pass anspielen. Dieses Zuspiel gewinnt immer mehr an Bedeutung, denn die Abwehrspieler konzentrieren häufig sich auf die tornahen Räume.

Ein kurzer Hinweis noch zu den Altersklassen: In den Grafiken wurde bewusst ein Großfeld gewählt, dies liefert die größten Abstände. Es gibt zwischenzeitlich immer mehr Mannschaften, die auch in den älteren Jahrgängen 6+1 oder 8+1 spielen. Entsprechend sind die Spielfelder kleiner, die Abläufe in der Trainingsübung bleiben identisch.

Markierhilfen Set inkl. Tasche von Teamsportbedarf.de

Organisation:

  • Wir benötigen ein Tor und einen Torhüter.
  • Die ersten beiden Positionen markieren wir vor dem Strafraum. Wir benötigen ausreichend Platz bis zum Tor.
  • Etwas versetzt auf den Flügelpositionen, legen wir links und rechts zwei weitere Markierungen aus.
  • Zentral im Übungsfeld, zwischen Startposition und den Markierungen am Strafraum befindet sich ein Hütchen.
  • Jetzt noch die Startmarkierungen. Diese legen wir in einiger Entfernung zentral zu den anderen Positionen aus. Im Ablauf A werden nur die zwei zentralen und die Startposition mit Spielern besetzt.
  • Im Ablauf B werden alle Positionen mit Spielern besetzt. Mindestens die Startposition sollte doppelt besetzt sein.
  • Die Bälle befinden sich bei den Spielern auf der Startposition.

Ablauf A (siehe Grafik):

  1. Der Startspieler dribbelt kurz an, leicht diagonal zur rechten oder linken Seite des Hütchens.
  2. Wählt er die linke Seite, kommt ihm der Mitspieler auf dieser Seite leicht entgegen und erhält das Zuspiel.
  3. Er verarbeite den Ball kurz und leitet den Ball zum zentralen Spieler auf der anderen Seite weiter.
  4. Dieser bietet sich entsprechend in den freien Räumen an, die Markierungen am Strafraum dienen als Abseitsorientierung.
  5. Der Passempfänger verarbeitet den Ball und sucht den Torabschluss.

Ablauf B:

  • Der Startspieler dribbelt kurz an, leicht diagonal zur rechten oder linken Seite des Hütchens.
  • Wählt er die linke Seite, kommt ihm der Mitspieler auf dieser Seite leicht entgegen und erhält das Zuspiel.
  • Er verarbeite den Ball kurz und leitet den Ball tief bis zur Grundlinie auf den Flügel weiter.
  • Der Flügelspieler ist zwischenzeitlich gestartet, kontrolliert den Ball kurz und flankt/passt in den Strafraum.
  • Der Passempfänger sucht den direkten Torabschluss.

Variationen

Ablauf A und B:

  • Nur noch direktes Passspiel.
  • Die Spieler entscheiden, welche Variante sie im Ablauf ausführen.
  • Zwei Verteidiger im Strafraum. Die Angreifer führen situativ die beste Variante aus.

Tipps

Ablauf A und B:

  • Beim Ablauf mit Verteidigern entscheidet bereits der Startspieler über welche Seite der Angriff läuft. Er schaut dazu kurz, wo die Abwehrspieler postiert sind.
  • Halte dich aus dem Ablauf rauf, diskutiere aber notfalls mit deinen Spielern, ob eine andere Lösung besser gewesen wäre.
  • Auf Abseits achten.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining
Minimum Gruppengröße: 5 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12, besser mehrere Übungsfelder aufbauen.
Material: Ausreichend Bälle, 1 Hütchen, 6 Bodenmarkierungen, 1 Tor.
Feldgröße: Nach Trainerintension und Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Wie man die letzten 10 Prozent herausholt

Wenn es persönlich wie im Team rund läuft und man in seinen Kompetenzen anerkannt wird, ist es einfach, mit Leichtigkeit aufzuspielen, stark aufzutreten sowie vorwegzumarschieren.

Doch was, wenn sich alles gegen einen verschworen zu haben scheint, Mitspieler aufgeben und nur noch wenige Minuten zu spielen sind, um mit einer Situation das ganze Spiel zu verändern? Dann zeigt sich die wahre Stärke, der Unterschied, gerne auch Mentalität genannt. Angeblich ist alles eine Sache der Einstellung - doch kann man diese sowohl im Kinder- und Jugendfußball als auch im Erwachsenenbereich auch trainieren?

Mehr erfahren

Meine Torwartschule

Mit diesem Buch wird die Reihe Torwarttrainer Zonentechniken fortgesetzt. Es geht darin um das Training des Torwartverhaltens in der Zone zwei. Neben der Methodikbox mit didaktischen Ratschlägen und den Coachingpunkten zur Verbesserung des Trainerverhaltens, werden Übungen vorgestellt, die hervorragend geeignet sind, die Handlungskompetenz eines Torwarts in diesem Sektor zu optimieren.

Die einzelnen Sequenzen beziehen sich immer auf Spielsituationen und sind damit handlungs- und problemorientiert. Ergänzt wird das Praxispaket durch taktische Gesichtspunkte. Die ausgezeichneten grafischen Darstellungen erleichtern die Nachvollziehbarkeit der Übungen und den Einbau in die Trainingsabläufe.

Mehr erfahren

Direktes Passspiel, blitzschnelles Kombinieren und erfolgreich angreifen

Dieses Heft zum Thema Angriffsfußball ergänzt die entsprechenden DVDs und hat natürlich den Vorteil, dass es vom Trainer mit auf den Platz genommen werden kann. So kann er die grafisch sehr schön und anschaulich dargestellten Übungen zum Direktspiel und zum schnellen Kombinieren sich selber aber auch seinen Schützlingen immer wieder optisch und vor Ort in Erinnerung rufen.

Der theoretische Teil beschäftigt sich damit wie komplexe Trainingsformen exakt vermittelt und Abläufe professionell beobachtet werden können. Im folgenden Praxisteil werden neben den Grundübungen kleine Spielformen mit verschiedenen Zielsetzungen und unterschiedlicher Komplexität dargestellt.

Mehr erfahren

Mit Bewegung und Körperkraft Zweikämpfe gewinnen

Robustheit in allen Körperbereichen und Durchsetzungsvermögen sind Eigenschaften, die heute von jedem Fußballspieler verlangt werden. Die Basis dafür wird im Stabilisationstraining gelegt, welches in diesem Buch im vorwiegend praktischen Teil ausführlich dargestellt wird.

Die Autoren präsentieren verschiedene Organisations- und Durchführungsformen, so dass jeder Fußballtrainer trotz verschiedener räumlicher und gerätetechnischer Möglichkeiten ein optimales Trainingsprogramm erstellen kann. Das beginnt mit dem Training auf dem Platz ohne oder mit einfachen Hilfsmitteln und instabilen Untergründen, geht weiter mit den Übungseinheiten in der Halle und im Kraftraum und endet, wenn vorhanden, sogar im Labor.

Mehr erfahren