Trainingsübung Magisches Quadrat

Variante

Medien

Video Magisches Quadrat Magisches Quadrat

Beschreibung

Übungsablauf

Wirklich magisch ist dieses Quadrat nicht, es sieht nur auf dem ersten Blick so aus. Im Beispiel läuft die Übung im Uhrzeigersinn ab, schau mal genau hin. Trotzdem müssen sich die Spieler immer auf eine neue Situation einstellen, ein Pass in die falsche Gruppe und es ist vorbei mit dieser Übung.

Beschreibung:

Alles schön und gut, aber wie starte ich diese Übung? Erstmal benötigen wir ein markiertes Quadrat. Jede Position sollte beim Ablauf der Übung mindestens von zwei Spielern besetzt sein.

Beim Übungsstart befinden sich die Bälle jeweils bei einem Spieler in einer Ecke. Aus einer Ecke ohne Ball läuft der Startspieler ins Übungszentrum und erhält ein genaues Zuspiel. Der Passgeber läuft anschließend ins Zentrum und erwartet dort den zweiten Ball.

Soweit sieht das schon gut aus, aber wohin wird aus dem Zentrum gepasst? Es gibt nur eine Möglichkeit, denn der Spieler darf nicht dorthin passen, wo er herkommt, wo sich bereits ein Ball befindet und nicht zum Passgeber zurück, damit bleibt nur eine Ecke übrig.

- Verschiedene Passtechniken.

Saisonvorbereitung Trainingseinheiten

Variationen

  • Verschiedene Passtechniken.
  • Pass erst nach sicherer Ballkontrolle.

Tipps

  • Präge dir den Ablauf genau ein!

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8
Maximum Gruppengröße: 12
Material: 2 Bälle, 4 Bodenmarkierungen.
Feldgröße: Je größer das Quadrat, desto intensiver die Laufwege und schwieriger die Passwege.

Altersgruppe

  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Psychische Belastungen meistern, mental trainieren, Konzentration und Motivation

Motivation, Selbstbeobachtung, Emotion, Entspannung, Blockierung, Konflikte, Mannschaftsverhalten, Zielsetzung, Erholung, Stress, Selbstbestätigung, Denken, Identitätsentwicklung, dies sind alles Vorgänge, die die sportliche Leistung extrem beeinflussen. Wer sich intensiver mit dem Thema Psychologie im Sport auseinandersetzen will, dem sei dieses Buch unbedingt empfohlen. Umfangreich, übersichtlich gegliedert, vermittelt es die theoretischen Grundlagen zum Thema und geht mit einigen Beispielen über die reine Theorie hinaus.

Die komplexen Vorgänge im Körper sind auch beim Sport durch die Psyche gesteuert. Die Beschreibung psychodiagnostischer Verfahren zeigt, dass sportpsychologische Einflussnahme systematisch erlernt werden kann.

Mehr erfahren

Mit Bewegung und Körperkraft Zweikämpfe gewinnen

Robustheit in allen Körperbereichen und Durchsetzungsvermögen sind Eigenschaften, die heute von jedem Fußballspieler verlangt werden. Die Basis dafür wird im Stabilisationstraining gelegt, welches in diesem Buch im vorwiegend praktischen Teil ausführlich dargestellt wird.

Die Autoren präsentieren verschiedene Organisations- und Durchführungsformen, so dass jeder Fußballtrainer trotz verschiedener räumlicher und gerätetechnischer Möglichkeiten ein optimales Trainingsprogramm erstellen kann. Das beginnt mit dem Training auf dem Platz ohne oder mit einfachen Hilfsmitteln und instabilen Untergründen, geht weiter mit den Übungseinheiten in der Halle und im Kraftraum und endet, wenn vorhanden, sogar im Labor.

Mehr erfahren

Manuel Baum - Blitzkonter, Torchancen, Ballverluste erzwingen

Pressing hat das Ziel, den Ball zielgerichtet zu erobern, in dem die Räume für den Gegner so verengt werden, dass er unter Druck gerät. Angriffspressing dient dazu, den Spielaufbau entscheidend zu stören und durch eine frühzeitige Balleroberung selber zu Chancen zu kommen.

Abwehrpressing zielt darauf ab, den Angriff des Gegners zu unterbinden und durch schnelles Umschalten eigene Offensivaktionen zu starten. Wie das effektiv trainiert werden kann wird auf dieser DVD sehr anschaulich und systematisch dargestellt. In tollen Filmsequenzen werden Übungsmöglichkeiten vorgestellt, die das Verhalten der Einzelspieler und der Mannschaftsteile beim Pressing vorstellen.

Mehr erfahren

Trainingspraxis vom DFB für die kleinen Stars

Fußballtrainer, die mit Bambinis und F-Junioren umgehen, müssen sich immer bewusst machen, dass die Übungsstunden nicht dazu da sind, ein spezielles Fußballtraining auszuführen. Vielmehr geht es darum, die Kinder an Bewegung und allgemeine sportliche Spiele heranzuführen und erst in zweiter Linie darum, das Interesse an Fußball zu wecken.

Das erfordert natürlich Kenntnisse darüber wie Kids in diesem Alter ticken und wie dementsprechend ein alters- und kindgemäßes Training aufgebaut sein sollte. Genau das liefert dieses Buch den Fußballtrainern in dieser Altersklasse und dazu noch viele praktische Ratschläge für die Gestaltung von Spielstunden.

Mehr erfahren