Trainingsübung Koordi-Wandpass

Variante

Medien

Wandpass mit Koordinationstraining

Beschreibung

Übungsablauf

In dieser Trainingsübung verbinden wir den Wandpass mit Koordinationsaufgaben. Dazu binden wir in die Bewegungen ohne Ball verschiedene Grundelemente ein, in unserem Beispiel Reifen und kleine Hürden.

Es entsteht eine Endlosübung, die neben den koordinativen Elementen, der Ballübernahme im Zentrum, den Wandpass als Schwerpunkt vorgibt. Vor dem Wandpass startete der Passgeber mit dem Ball nach vorne in Richtung zum Wandpassspieler. Er passt und bietet sich dann seitlich zum Rückpass an, um anschließend exakt in den Lauf des startenden Wandpassspielers abzulegen.

Wandpass - Eingerahmt durch Koordinationstraining

Diese Übung ist stark geprägt von den eingesetzten Hilfsmitteln, die frei wählbar sind. Sie bilden den Rahmen für verschiedene Bewegungsaufgaben aus dem allgemeinen Koordinationstraining. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, denn Stangen und Reifen lassen sich vielfältig zu immer neuen Abläufen kombinieren. So wird die zusätzliche Lauf-/Sprungschule niemals eintönig. Hier gilt zunächst: Die korrekte Ausführung der koordinativen Aufgaben ist wichtiger als Tempo.

Dabei dient das Koordinationstraining nicht nur als Zugabe. Es ist ein Schwerpunkt in dieser Trainingsübung. Schrittfrequenz, Schrittlänge, Laufgeschwindigkeit und Sprünge müssen der Anordnung der Hilfsmittel angepasst werden und so landen wir hier gezielt bei Inhalten aus der Lauf-/Sprungkoordination. Schaue dir beispielhaft die Anordnung der Reifen in der Grafik an, hier wurde bewusst eine kleine Richtungsänderung eingebaut.

Aufbau:

  • Mit 4 Bodenmarkierungen kennzeichnen wir ein Kreuz.
  • An jede Markierung werden mindestens 2 Spieler postiert. An Position B befinden sich die Bälle.
  • Vor Position A wurden beispielhaft 5 Ringe ausgelegt.
  • Auf der gegenüberliegenden Seite von B sind 4 Hürden aufgebaut.

Ablauf:

  1. A läuft/springt durch die Koordinationsreifen nach Vorgabe.
  2. B startet ins Dribbling, gut getimt für die Ballübernahme.
  3. Im Zentrum überlässt B den Ball an A. B läuft anschließend auf die andere Seite und überläuft/überspringt die Stangen nach Vorgabe, um dann um die Markierung herumlaufend Position A einzunehmen.
  4. A spielt einen Wandpass mit C. C startet seitlich in Richtung Position B. Spieler A übernimmt die Position C.
  5. Hier kontrolliert er den Rückpass von A und schließt sich dribbelnd Position B an.

Variationen

  • Variiere mit den koordinativen Aufgaben.
  • Keine Ballübernahme von B zu A, es wird gepasst.
  • Stelle ein Tor auf. C dribbelt nicht auf Position B, er schießt von dort auf ein Tor.

Tipps

  • Die Strecke, auf der das Wandspiel erfolgt, muss entsprechend lang sein.
  • Achte bei der Ballübernahme auf technisch korrekte Ausführung, kein Passspiel.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6
Maximum Gruppengröße: 12
Material: 4 Markierungen, mindestens 2 Bälle, koordinative Hilfsmittel, hier: 5 Ringe, 4 Minihürden.
Feldgröße: Die Strecke zum Wandspiel darf nicht zu kurz sein.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Die 365 besten Übungen

Mindestens eine Kraftübung für jeden Tag, dieses Buch ist wirklich ein Kraftpaket. Ausgangspunkt ist der Ansatz, dass eine Gesamtfitness für jeden Sportler wichtig ist, auch für Fußballer. Die Übungen sind mit hochwertigen Illustrationen ausgestattet und nach Schwierigkeitsgrad und Zielsetzung kategorisiert.

So sind sie für jeden Sportler und Trainer leicht nachvollziehbar und die richtige Auswahl wird vereinfacht. Das Training hat drei Hauptschwerpunkte, Stabilisierung insgesamt insbesondere der Gelenke, dynamische Kraft und Verletzungsprophylaxe. Die Übungen sind entweder mit und ohne Geräte und ohne großen Aufwand durchführbar. Auch fußballspezifische Varianten sind möglich.

Mehr erfahren

Ein Ratgeber für junge Talente, Eltern und Trainer

Dieser Ratgeber richtet sich sowohl an junge Fußballtalente und deren Eltern, als auch an Fußballtrainer, die Ihre Schützlinge auf den Weg zum Fußballprofi begleiten und fördern möchten.

Er beschäftigt sich mit entwicklungsgerechten Inhalten, dem Talentbegriff und den Karrierewegen von Thomas Müller und Co. Es gibt zahlreiche Tipps zum Eigentraining: Ob zur Verletzungsprävention oder mit dem Ball, allein und mit Freunden, zuhause, im Garten oder auf Bolzplätzen – jeder, der sich in bestimmten Bereichen weiterentwickeln möchte, findet umfassende Anregungen.

Darüber hinaus gibt es viele praktische Hinweise rund um den Sport.

Mehr erfahren

- Muskeln richtig dehnen – Effektives Stretching auf anatomischer Grundlage

Viele Sportarten haben Laufelemente, aber die wenigsten wissen, wie richtiges Laufen wirklich geht. Diese Lücke schließt dieses Buch auf beeindruckende Weise. Die korrekten Bewegungsabläufe beim Laufen und sinnvolle zum Lauftraining passende Stretchingübungen werden ausführlich beschrieben und vor allem durch ausgezeichnete anatomische Zeichnungen unglaublich präzise dargestellt.

Damit lernen die Sportler selber, welche Muskeln wie beansprucht werden, wie sie falsches Laufen vermeiden und die Effizienz und Leistung steigern können. Trainer und angehende Sportwissenschaftler erhalten ein hervorragendes Hilfsmittel, um das Lauftraining zu optimieren und das Verletzungsrisiko ihrer Sportler zu minimieren.

Mehr erfahren

Kombinieren mit komplexen Trainingsformen

Diese DVD mit ihren beiden Videos zeigt sehr anschaulich, wie moderner Angriffsfußball funktioniert, so dass jeder Fußballtrainer einen wertvollen Leitfaden an die Hand bekommt, um erfolgreiche Angriffssituationen im Training gestalten zu können. Beginnend mit einfachen Spiel- und Übungsformen bis hin zum Transfer in hochkomplexe Aufgabenstellungen werden alle möglichen Aspekte eines effektiven Angriffsfußballs aufgegriffen und dargestellt.

Neben der Verbesserung der technischen Fertigkeiten liegt der besondere Schwerpunkt auf der Schulung des taktisch klugen Verhaltens in den jeweiligen Spielsituationen. Laufwege, Ausnutzung des Raumes und der zielgerichtete Torabschluss, hier ist an alles gedacht worden.

Mehr erfahren