Trainingsübung Komplexes Training

Variante

Medien

Koordination, Passen, Finte und Torschuss
Komplexes Training - Koordination

Beschreibung

Übungsablauf

Alles halb so wild, wer laufen, vielleicht springen, im richtigen Moment passen und aufs Tor schießen kann, wird auch diese Übung bewältigen. Zum Start in den Ablauf erfolgt eine Koordinationsübung nach Trainerwahl. Wir haben uns in der Grafik für Minihürden und in der Animation für Stangen und Reifen entschieden. So geht es vorwärts oder rückwärts, springend und/oder mit Drehungen in eine sehr komplexe Trainingsübung. Im PDF findest du die komplette Beschreibung und mit der Animation wird der Ablauf sofort verstanden.

Koordination, Passen und Passtiming, Finte und Torschuss

Das sind schon eine Vielzahl an Lerninhalten, die diese Übung bietet und du kannst nach deinen Wünschen variieren. Neben den koordinativen Elementen, sind verschiedene Passtechniken möglich. Egal ob Innenseitstoß oder Außenriststoß, Direktspiel, Klatschen oder hohe Anspiele, fordere dein Team variantenreich. Hinzu kommen Finten und damit der Ablauf nicht gehemmt wird, fordere Tricks, die deine Spieler beherrschen.

Organisation:

  • Wir benötigen 8 Hütchen, ein Tor und ausreichend Bälle. Für den koordinativen Start in den Übungslauf können wahlweise Reifen, Koordinationsleitern, Minihürden, Stangen oder weitere Hütchen genutzt werden.
  • Ein Torwart wird ins Tor gestellt und 12 Spieler sollten mindestens für die Übung bereit sein. Die Spieler werden in zwei Gruppen aufgeteilt.
  • Wir bauen auf der rechten und linken Seite neben dem Tor den gleichen Ablauf auf. Der koordinative Einstieg kann variieren. In der Grafik haben wir uns für Minihürden entschieden und auf der linken Seite, etwas verblasst, weitere Materialien dargestellt.
  • Auf der Torauslinie stellen wir unsere Hilfsmittel für die Koordination auf. Der Abstand sollte nach dem Leistungsvermögen gewählt werden, bei Großfeld-Mannschaften ist dies ca. die Strafraumgrenze.
  • Zwischen Koordinationshilfsmitteln und Pfosten wird jeweils ein Starthütchen aufgestellt. Dort befinden sich die Bälle.
  • Die erste Hütchenreihe, bestehend aus 2 Hütchen pro Übungsseite, wird ca. an der Strafraumgrenze, parallel zum Tor aufgestellt. Die Hütchen ganz rechts und links aus dieser Reihe, befinden sich frontal auf gleicher Höhe mit den Starthütchen und die anderen beiden Hütchen jeweils auf Höhe der Pfosten. Bis zu 10 Meter weiter vom Tor entfernt als diese Hütchenreihe, wird für jede Übungsseite ein weiteres Hütchen aufgestellt.
  • Am Starthütchen befinden sich zwei Spieler. An den anderen Positionen (Koordinationsaufgabe, äußere Hütchen in der Hütchenreihe und die Hütchen im Rückraum), kann jeweils ein Spieler ausreichend sein. Am Rückraumhütchen vielleicht besser jeweils zwei Spieler.

Ablauf:

  1. Der Spieler startet mit dem koordinativen Ablauf.
  2. Der Spieler am Starthütchen spielt einen exakten Pass in den Raum am koordinativen Ablauf, zum Spieler am äußeren Hütchen der Hütchenreihe.
  3. Der Passempfänger lässt den Ball klatschen, genau auf den Spieler, der den koordinativen Teil bewältigt hat.
  4. Jetzt wird der Ball, spätestens mit dem zweiten Kontakt auf die letzte Position weitergeleitet.
  5. Der letzte Passempfänger kontrolliert den Ball und umspielt mit einem frontalen Trick das Hütchen, anschließend schießt er aufs Tor.
  • Der Torschütze holt den Ball und stellt sich am Starthütchen an, alle anderen Spieler rücken eine Position auf.

Variationen

  • Bei dieser Übung kannst du, nachdem die Ausführung beherrscht wird, zum Direktspiel übergehen.
  • Beispiel Minihürden: 1 Kontakt vorwärts, 2 Kontakte vorwärts/seitlich, Einbeinsprünge, beidbeinige Sprünge, vor den Minihürden beginnen und schnellen Richtungswechsel ausführen (mit zwei Kontakten über die Minihürden + außen nur ein Kontakt + schnelle Richtungsänderung und wieder mit zwei Kontakten zurück).
  • Beispiel-Tricks: Schwere L-Finte, Double-Cut oder Doppel-Schere.
  • Ballannahme nur mit der Innenseite.
  • Der erste Pass ist ein hohes Zuspiel, bedeutet Ballannahme hoher Bälle.
  • Die Positionen an den Rückraumhütchen werden aufgelöst. Die Spieler an den äußeren Hütchen der Hütchenreihe, spielen einen Doppelpass und zwar mit den Spielern, die aus den Koordinationsaufgaben kommen. Sie ziehen dann selbst zum Tor und führen vor dem Torabschluss einen Trick aus.
  • Wettbewerb! Ein Tor zählt beim Wettbewerb nur, wenn alle Techniken/die Koordination korrekt ausgeführt wurden.

Tipps

  • Korrekte Ausführung aller Techniken. Wenn ein Spieler die Tricks/die Ballannahme/die Koordination nicht beherrscht, dann ziehe diesen Spieler raus und erkläre/zeige die Technik erneut!
  • Der Mitspieler muss immer im richtigen Moment präzise passen! Timing! Aufeinander achten!

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6 + Torwart (Ablauf nur von einer Seite)
Maximum Gruppengröße: 14 + Torwart (Ablauf von beiden Seiten)
Material: Ausreichend Bälle, 8 Hütchen, 1 Tor, Hilfsmittel für Koordinationstraining.
Feldgröße: Entfernung zum Tor nach Leistungsstand.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Von Anfang an begeistern – für Training, Spiel und Vereinsleben

Das Ziel des Kinderfußballtrainers ist, die Freude am Sport zu vermitteln und die Kinder möglichst lange im Verein zu halten. Wie kann dies gelingen? Die Entscheidung fällt oft schon mit dem ersten Eindruck. Passt dieser nicht oder werden im Laufe der Zeit Grundvoraussetzungen nicht beachtet, dann wird der Trainer scheitern.

Dieses Band eignet sich für Neueinsteiger und erfahrene Trainer. Es vermittelt die wichtigen Grundkenntnisse für die Betreuung von Kindermannschaften.

Mehr erfahren

Lauftechniken richtig trainieren

Richtiges Laufen verbindet man eher mit der Leichtathletik und misst ihr im Fußball gerne eine untergeordnete Rolle zu. Dass das ein falscher Schluss ist, wird in dieser DVD deutlich gezeigt. Die korrekte Lauftechnik verbessert nicht nur die Leistungsfähigkeit des Fußballspielers, sie reduziert auch die Verletzungsanfälligkeit.

Die vorgestellten Übungssequenzen kann jeder Fußballtrainer leicht nachvollziehen und als weiteren Baustein zur Optimierung des Trainings einfach in seinen Plan integrieren. Nach dem Erlernen der richtigen Basistechnik können technische und taktische Aspekte verknüpft und so die Körperbeherrschung und damit die Leistungsfähigkeit optimiert werden.

Mehr erfahren

5-Wochen-Vorbereitung auf die Abwehrkette

Die Wichtigkeit einer gezielten Vorbereitung zeigt sich jedes Mal beim Bundesligastart. Alle wollen wissen, wie gut die Mannschaft nach der Pause auf die Herausforderungen des Ligaalltags reagiert. Immer wieder zeigt sich, dass manche einen Superstart hinlegen während andere sich schwer tun.

Genau das ist Thema dieses Buches, in dem viele Bausteine vorgestellt werden, die in der Saisonvorbereitung berücksichtigt werden sollten. Das fängt mit dem Aufwärmen an und geht über das Grundlagentraining der Ausdauer, Technik und Schnelligkeit bis zu den Themen Verteidigung. Die Zusammensetzung dieser Bausteine zu einem komplexen Vorbereitungsplan komplettiert das Ganze.

Mehr erfahren

Handbuch für alle Altersklassen

Spätestens seit der WM 2014 und den Auftritten von Manuel Neuer weiß man, dass Begriffe wie Torsteher, Torwart oder Torhüter veraltet sind und man eher vom Torspieler sprechen sollte. Zu seiner Rolle gehören nun auch die Unterbindung gegnerischer Angriffe und die zielgerichtete Spieleröffnung.

In diesem Buch wird eindrucksvoll gezeigt wie die systematische Ausbildung eines modernen Torhüters aussehen sollte. Neben der Beschreibung des technischen und taktischen Anforderungsprofils bietet es eine unerschöpfliche Zahl von Übungsformen, mit denen jeder Torwarttrainer die Fähigkeiten seines Spielers entscheidend verbessern kann, aufbereitet für alle Altersklassen ab U 10.

Mehr erfahren