Trainingsübung Komplexes Training

Variante

Medien

Koordination, Passen, Finte und Torschuss
Komplexes Training - Koordination

Beschreibung

Übungsablauf

Alles halb so wild, wer laufen, vielleicht springen, im richtigen Moment passen und aufs Tor schießen kann, wird auch diese Übung bewältigen. Zum Start in den Ablauf erfolgt eine Koordinationsübung nach Trainerwahl. Wir haben uns in der Grafik für Minihürden und in der Animation für Stangen und Reifen entschieden. So geht es vorwärts oder rückwärts, springend und/oder mit Drehungen in eine sehr komplexe Trainingsübung. Im PDF findest du die komplette Beschreibung und mit der Animation wird der Ablauf sofort verstanden.

Koordination, Passen und Passtiming, Finte und Torschuss

Das sind schon eine Vielzahl an Lerninhalten, die diese Übung bietet und du kannst nach deinen Wünschen variieren. Neben den koordinativen Elementen, sind verschiedene Passtechniken möglich. Egal ob Innenseitstoß oder Außenriststoß, Direktspiel, Klatschen oder hohe Anspiele, fordere dein Team variantenreich. Hinzu kommen Finten und damit der Ablauf nicht gehemmt wird, fordere Tricks, die deine Spieler beherrschen.

Organisation:

  • Wir benötigen 8 Hütchen, ein Tor und ausreichend Bälle. Für den koordinativen Start in den Übungslauf können wahlweise Reifen, Koordinationsleitern, Minihürden, Stangen oder weitere Hütchen genutzt werden.
  • Ein Torwart wird ins Tor gestellt und 12 Spieler sollten mindestens für die Übung bereit sein. Die Spieler werden in zwei Gruppen aufgeteilt.
  • Wir bauen auf der rechten und linken Seite neben dem Tor den gleichen Ablauf auf. Der koordinative Einstieg kann variieren. In der Grafik haben wir uns für Minihürden entschieden und auf der linken Seite, etwas verblasst, weitere Materialien dargestellt.
  • Auf der Torauslinie stellen wir unsere Hilfsmittel für die Koordination auf. Der Abstand sollte nach dem Leistungsvermögen gewählt werden, bei Großfeld-Mannschaften ist dies ca. die Strafraumgrenze.
  • Zwischen Koordinationshilfsmitteln und Pfosten wird jeweils ein Starthütchen aufgestellt. Dort befinden sich die Bälle.
  • Die erste Hütchenreihe, bestehend aus 2 Hütchen pro Übungsseite, wird ca. an der Strafraumgrenze, parallel zum Tor aufgestellt. Die Hütchen ganz rechts und links aus dieser Reihe, befinden sich frontal auf gleicher Höhe mit den Starthütchen und die anderen beiden Hütchen jeweils auf Höhe der Pfosten. Bis zu 10 Meter weiter vom Tor entfernt als diese Hütchenreihe, wird für jede Übungsseite ein weiteres Hütchen aufgestellt.
  • Am Starthütchen befinden sich zwei Spieler. An den anderen Positionen (Koordinationsaufgabe, äußere Hütchen in der Hütchenreihe und die Hütchen im Rückraum), kann jeweils ein Spieler ausreichend sein. Am Rückraumhütchen vielleicht besser jeweils zwei Spieler.

Ablauf:

  1. Der Spieler startet mit dem koordinativen Ablauf.
  2. Der Spieler am Starthütchen spielt einen exakten Pass in den Raum am koordinativen Ablauf, zum Spieler am äußeren Hütchen der Hütchenreihe.
  3. Der Passempfänger lässt den Ball klatschen, genau auf den Spieler, der den koordinativen Teil bewältigt hat.
  4. Jetzt wird der Ball, spätestens mit dem zweiten Kontakt auf die letzte Position weitergeleitet.
  5. Der letzte Passempfänger kontrolliert den Ball und umspielt mit einem frontalen Trick das Hütchen, anschließend schießt er aufs Tor.
  • Der Torschütze holt den Ball und stellt sich am Starthütchen an, alle anderen Spieler rücken eine Position auf.

Variationen

  • Bei dieser Übung kannst du, nachdem die Ausführung beherrscht wird, zum Direktspiel übergehen.
  • Beispiel Minihürden: 1 Kontakt vorwärts, 2 Kontakte vorwärts/seitlich, Einbeinsprünge, beidbeinige Sprünge, vor den Minihürden beginnen und schnellen Richtungswechsel ausführen (mit zwei Kontakten über die Minihürden + außen nur ein Kontakt + schnelle Richtungsänderung und wieder mit zwei Kontakten zurück).
  • Beispiel-Tricks: Schwere L-Finte, Double-Cut oder Doppel-Schere.
  • Ballannahme nur mit der Innenseite.
  • Der erste Pass ist ein hohes Zuspiel, bedeutet Ballannahme hoher Bälle.
  • Die Positionen an den Rückraumhütchen werden aufgelöst. Die Spieler an den äußeren Hütchen der Hütchenreihe, spielen einen Doppelpass und zwar mit den Spielern, die aus den Koordinationsaufgaben kommen. Sie ziehen dann selbst zum Tor und führen vor dem Torabschluss einen Trick aus.
  • Wettbewerb! Ein Tor zählt beim Wettbewerb nur, wenn alle Techniken/die Koordination korrekt ausgeführt wurden.

Tipps

  • Korrekte Ausführung aller Techniken. Wenn ein Spieler die Tricks/die Ballannahme/die Koordination nicht beherrscht, dann ziehe diesen Spieler raus und erkläre/zeige die Technik erneut!
  • Der Mitspieler muss immer im richtigen Moment präzise passen! Timing! Aufeinander achten!

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 6 + Torwart (Ablauf nur von einer Seite)
Maximum Gruppengröße: 14 + Torwart (Ablauf von beiden Seiten)
Material: Ausreichend Bälle, 8 Hütchen, 1 Tor, Hilfsmittel für Koordinationstraining.
Feldgröße: Entfernung zum Tor nach Leistungsstand.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

B- und A-Juniorentraining: Feinschliff für den Seniorenbereich!

Jeder Verein hat das Ziel, dass regelmäßig motivierte, leistungswillige und fußballerisch bestens ausgebildete „Eigengewächse” in den Seniorenbereich nachrücken.

Basis hierfür ist ein attraktives, herausforderndes und zielorientiertes B- und A-Juniorentraining, das nahtlos an die Förderung der jüngeren Altersstufen anschließt. Dieser Band liefert das dazu nötige Wissen mit direkt umsetzbaren Hilfen für die Praxis.

Intensive Technik-Schulung unter „Druck“, Taktik-Training vom Stabilisieren des 1 gegen 1 bis zum Aufbau eines funktionierenden Teams, Spielorientiertes, motivierendes Ausdauer- und Schnelligkeitstraining, „Powergymnastik“ zur Förderung der Mobilität und Stabilität.

Mehr erfahren

Mental gestärkt erfolgreich Fußball spielen

Jeder Fußballtrainer weiß, dass nicht nur körperliche Fitness und technische und taktische Fähigkeiten für den Erfolg verantwortlich sind, sondern auch die mentale Stärke. Aber die wenigsten wissen, wie sie diese Fähigkeiten bei ihren Spielern trainieren und verbessern können, schließlich sind sie keine ausgebildeten Psychologen.

Diese Lücke schließt dieses Buch, das sich auch an Betreuer und Eltern wendet, in eindrucksvoller Art und Weise. Es werden Wege aufgezeichnet, wie und warum sportpsychologische Maßnahmen wirken, wie die Rolle des Trainers in diesem System aussieht und welche konkreten Übungen man anwenden kann.

Mehr erfahren

- Das Thema "Koordination" gehört in jedes Training

Handlungsschnelligkeit gepaart mit optimaler Bewegungsqualität sind heute neben den motorischen Grundfertigkeiten ganz bedeutsame Faktoren, die den entscheidenden Leistungsunterschied im Fußball ausmachen können. Auf dieser DVD lernen Fußballtrainer eine spezielle Form des Koordinationstrainings kennen, mit der genau diese Eigenschaften wirkungsvoll verbessert werden können.

Die Übungsformen mit der Koordinationsleiter sind eine Mischung aus Gehirn- und Koordinationstraining angereichert mit visuellen und kognitiven Aufgaben. Dadurch wird die maximale dynamische Körperkontrolle geschult und die Fähigkeit der Spieler, schnellere und bessere Entscheidungen in komplexen Situationen zu treffen, erheblich verbessert.

Mehr erfahren

Das sensationelle Gehirn- und Bewegungstraining im Fußball

Wir nutzen nur eine relativ geringe Menge des Hirnpotentials aus, der Rest schlummert oft ein Leben lang ungenutzt vor sich hin. Life Kinetik ist eine hocheffektive, interessante und Spaß machende Methode, um diese brachliegenden Ressourcen zu aktivieren.

Durch immer wieder neue ungewohnte Bewegungsaufgaben werden neue Synapsen im Gehirn aktiviert, das neuronale Netzwerk erweitert und viele mentale Fähigkeiten verbessert. Dieses Buch ist eine Spezialausgabe und befasst sich mit Life Kinetik unter fußballspezifischen Aspekten. Neben speziellen Übungen, die jeder Fußballer einzeln durchführen kann, werden auch Übungsformen für die Gruppe oder die gesamte Mannschaft vorgestellt.

Mehr erfahren