Trainingsübung Finding the Gaps

Variante

Medien

Vororientierung, Übersicht und Handlungsschnelligkeit

Beschreibung

Übungsablauf

Vororientierung, Übersicht, Handlungsschnelligkeit, Anbieten und Freilaufen

Nur mit guter Ballannahme und Ballmitnahme oder exaktem Passspiel, wird das angreifende Team nicht erfolgreich sein. In dieser Spielform geht es um Vororientierung und Übersicht, gepaart mit Handlungsschnelligkeit und motiviertem Anbiet- und Freilaufverhalten. Darüber hinaus hilft intensive Kommunikation, um den Verteidigern wenig Chancen anzubieten, den Ball zu erobern.

Pass-Spielform mit zwei Bällen

Wir spielen in dieser Pass-Spielform mit zwei Bällen. Anders als in der Grafik, können sich beide Bälle dicht beieinander befinden. Wenn jetzt keine Vororientierung stattfindet und die Spielübersicht nicht vorhanden ist, kann sich ein Spieler plötzlich mit zwei Zuspielen konfrontiert sehen. Es gilt, mit viel Geduld zu spielen und erst dann zu passen, wenn sich eine große Lücke öffnet. Die Spieler im Zentrum sollen sich mit der Ballmitnahme aufdrehen und so die Spielfortsetzung in einen freien Raum suchen.

Die Spielfeldabmessungen und die Mannschaftsgrößen können variieren. Je größer das Feld im Verhältnis zu dem Mannschaftsgrößen ist, desto leichter wird es für die Angreifer. Überhangspieler können als zusätzliche Angreifer oder Verteidiger integriert werden, so lässt sich diese Spielform leicht auf jede Gruppengröße anpassen.

Dann haben wir noch die Spielwette. Wer verliert schon gern eine Wette und deshalb wird dein Team mit höchster Motivation ans Spiel herangehen. Als Strafe für eine verlorene Wette, können zum Beispiel fünf Liegestütze angeordnet oder und dann wird es lustig: Das Verliererteam singt gemeinsam ein Lied.

T-PRO Markiersystem 1 von Teamsportbedarf.de

Aufbau:

  • 8 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle stehen zur Verfügung.
  • Es werden zwei Quadrate markiert. Das innere Quadrat hat Seitenlängen von ca. 10 Metern und das äußere von ca. 18 Metern. Wähle, je nach Teamgrößen, andere Abmessungen.
  • Es werden zwei Mannschaften gebildet, eine spielt in deutlicher Überzahl. Hier haben wir uns für ein 10 gegen 4 entschieden.
  • 2 Spieler aus Team Gelb befinden sich im inneren Quadrat, die anderen 8 postieren sich außerhalb des großen Quadrats, dort haben 2 Spieler je einen Ball. Die 4 Spieler aus dem anderen Team (Weiß) orientieren sich zwischen den beiden Quadraten.

Ablauf:

  • Team Gelb versucht einen ihrer Mitspieler im Zentrum anzuspielen. Gelingt dies, gibt es einen Punkt.
  • Die Spieler aus Team Weiß verteidigen geschickt, verschieben sich und versuchen Pässe ins Zentrum zu verhindern.
  • Treiben die Verteidiger einen Ball aus dem Spiel, liegen sofort Ersatzbälle zum weiterspielen bereit.
  • Die Spielzeit sollte nicht länger als 4 Minuten betragen.
  • Nach jeder Spielzeit werden die 4 Verteidiger durch 4 Angreifer abgelöst.

Variationen

  • Spielwette: Das angreifende Team wettet, wie viele Pässe ins Zentrum in der Spielzeit gelingen, die Verteidiger wetten dagegen.
  • Es wird mit 3 Bällen gespielt.
  • Begrenzung auf 2-Kontaktspiel.

Tipps

  • Anweisung: Erst dann passen, wenn eine wirklich große Lücke vorhanden ist.
  • Fordere intensives Anbieten und Freilaufen.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 10
Maximum Gruppengröße: 20
Material: 8 Bodenmarkierungen und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Das innere Quadrat hat Seitenlängen von ca. 10 Metern und das äußere von ca. 18 Metern.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Fußballprofi werden - so geht´s!

Alles, was du auf dem Weg zum Bundesligastar wirklich wissen musst. Mit den wichtigsten Tipps und Tricks von den besten Profimachern!

Welcher junge Fußballer träumt nicht von einer Karriere als Profi? Bundesliga spielen, mit und gegen die ganz Großen. Der Weg dorthin verlangt allerdings neben viel Disziplin, mentaler Stärke und Talent vor allem die Fähigkeit, mit Rückschlägen umzugehen und dem andauernden Druck standzuhalten. Der Autor ist seit 2018 Spielerberater, arbeitet an der Seite von Volker Struth, Sascha Breese und Martin Vontra, die unter anderem Toni Kroos, Niklas Süle, Julian Nagelsmann, Marco Richter und Dayot Upamecano betreuen.

Mehr erfahren

Von der F- bis zur A-Jugend

Nicht nur die körperliche, auch die mentale Fitness ist wichtig für einen erfolgreichen Fußballspieler und seine Persönlichkeitsentwicklung. Dieses Buch ist für den Nachwuchsbereich gedacht und liefert wertvolle Beiträge zu diesem Thema aus sportpsychologischer Sicht.

Es werden Strategien und Übungen vorgestellt, die für alle Altersbereiche gleich gegliedert sind, aber jeweils mit anderen Schwerpunkten versehen werden. Ziel ist es die jungen Spieler trotz der individuellen Unterschiede zu Persönlichkeiten auszubilden, die in der Lage sind, auch in schwierigen Situationen mental zu bestehen. Insgesamt gehen die Autoren im Training auf fünf Hauptaspekte ein, Konzentration, Kompetenzerwartung, Aktivierungsregulierung, Emotionsregulierung und Teamfähigkeit.

Mehr erfahren

Schnelles Umschalten gewinnt im Fußball immer mehr an Bedeutung

Bei Ballbesitzwechseln im Angriff oder in der Abwehr ist der Gegner für kurze Zeit unorganisiert und genau diesen Moment gilt es durch schnelles Umschalten zu nutzen.

Das haben ambitionierte Trainer längst erkannt und wissen auch, dass es dabei nicht nur auf die körperlichen, sondern auch auf die mentalen und sensorischen Aspekte wie Antizipationsfähigkeit, Wahrnehmungsschnelligkeit und Entscheidungsgeschwindigkeit ankommt. All diese Themen und noch viel mehr werden in diesem Buch theoretisch und praktisch von namhaften Trainern so dargestellt, dass jeder interessierte Coach eine Menge für seine Trainingsgestaltung mitnehmen kann.

Mehr erfahren

Handbuch für alle Altersklassen

Spätestens seit der WM 2014 und den Auftritten von Manuel Neuer weiß man, dass Begriffe wie Torsteher, Torwart oder Torhüter veraltet sind und man eher vom Torspieler sprechen sollte. Zu seiner Rolle gehören nun auch die Unterbindung gegnerischer Angriffe und die zielgerichtete Spieleröffnung.

In diesem Buch wird eindrucksvoll gezeigt wie die systematische Ausbildung eines modernen Torhüters aussehen sollte. Neben der Beschreibung des technischen und taktischen Anforderungsprofils bietet es eine unerschöpfliche Zahl von Übungsformen, mit denen jeder Torwarttrainer die Fähigkeiten seines Spielers entscheidend verbessern kann, aufbereitet für alle Altersklassen ab U 10.

Mehr erfahren