Trainingsübung Präzisionspässe

Variante

Medien

Training Passspiel im Futsal
Präzise Diagonalpässe im Futsal

Beschreibung

Übungsablauf

In der Animation erkennst du deutlich den Unterschied im Schwierigkeitsgrad, wenn der Ablauf von beiden Seiten gleichzeitig startet. Es wird unübersichtlich und einige störenden Faktoren beeinflussen das präzise Passspiel. Genau dies ist der Grund, weshalb die Abläufe von beiden zunächst nacheinander gestartet werden. Die Lauf- und Passwege sind dann bekannt und die Spieler werden das beidseitige Chaos meistern.

Augenkontakt vor dem Passspiel suchen

Neben präzisem Passspiel wird vom Team noch einiges mehr verlangt. Es ist wichtig, ständig den Augenkontakt zu suchen, ist mein Mitspieler wirklich schon bereit, welchen Weg sucht der Torschütze im Zentrum? Notfalls muss der Ablauf bewusst verzögert werden, vielleicht durch einen Sohleneinsatz oder ein kurzes Dribbling.

Aufbau:

  • Insgesamt werden 6 Bodenmarkierungen, 1 Tor mit Torwart und ausreichend Bälle benötigt.
  • Auf jeder Übungsseite werden 3 Markierungen so ausgelegt, dass wir Positionen in der Tiefe, im Aufbau und seitlich markieren (siehe Grafik). Die Abstände entsprechend dem Leistungsvermögen.
  • Zwei Gruppen werden eingeteilt, diese werden nochmal gedrittelt und die Spieler an den Markierungen verteilt. Dabei stehen die Spieler einer Gruppe seitlich und diagonal zueinander (siehe Grafik: Team Schwarz und Team Rot).
  • Die Bälle befinden sich bei den Aufbauspielern.

Ablauf:

  1. Der Startspieler passt seitlich zum Mitspieler.
  2. Der lässt den Ball leicht diagonal auf den Startspieler klatschen und hinterläuft.
  3. Jetzt folgt der diagonale Pass auf die andere Spielfeldseite.
  4. Von dort wird ein exakter Pass ins Zentrum zum Torschuss gespielt. Der Passempfänger ist der vorher hinterlaufende Spieler, der ins Zentrum gestartet ist.
  • Nach der Aktion wechseln die Spieler auf die nächste Position (Startspieler auf die seitliche Position, der Torschütze auf die Position am Ende der Diagonalen). Der Spieler, der den Ball zum Torschuss abgelegt hat, holt den Ball und schließt sich en Aufbauspielern an.

Variationen

  • Auf Trainerkommando starten beide Gruppen gleichzeitig.
  • Der Ballholer schließt sich der Startgruppe auf der anderen Seite an. So durchlaufen die Spieler die Übung automatisch von beiden Seiten.

Tipps

  • Exaktes Passspiel geht vor Tempo.
  • Sohlenarbeit!
  • Beidfüßigkeit!

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 12 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 16 + Torwart
Material: 6 Bodenmarkierungen, 1 Tor mit Torwart und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Die Wichtigkeit der mentalen Stärke

Im Fußball, aber nicht nur dort, sind mentale Stärke und Motivation ganz wichtige Faktoren für den Erfolg. Das kann man sehr gut beobachten, wenn eigentlich erfolgreiche Mannschaften plötzlich nicht mehr gut funktionieren.

Der Autor, selbst ehemaliger Leistungssportler, heute Mentalcoach und Motivationstrainer, beleuchtet in diesem Buch die verschiedenen Faktoren auf und neben dem Platz, die Auswirkungen auf die Motivation haben können. Im zweiten Schritt zeigt er Wege auf für Sportler, Trainer und jeden fußballbegeisterten Menschen, um die Motivation beständig hoch zu halten und damit dauerhaft erfolgreich zu sein, nicht nur im Sport.

Mehr erfahren

Lernziele und Trainingsformen für das Fußball-Hallentraining

In unseren Breitengraden sind Fußballtrainer oft gezwungen, das Training wegen der klimatischen Gegebenheiten in die Halle zu verlegen. Die Trainingsbedingungen dort sind ganz andere als draußen und deshalb müssen Trainingsaufbau und Ausführung daran angepasst werden. Und genau da setzt dieses Buch an.

Mit übersichtlichen Bilder und Grafiken und wertvollen Tipps für das Kinder- und Jugendtraining in der Halle ist es ein unersetzlicher Ratgeber für jeden Fußballtrainer. In dem umfangreichen Praxisteil wird eine Vielzahl an Übungen mit zusätzlichen Varianten angeboten, die viel Abwechslung in das Hallentraining bringen.

Mehr erfahren

Offizielles Lehrbuch des spanischen Fußballverbandes

Der Fußball ist heute unglaublich komplex. Deshalb ist es enorm wichtig nicht nur die körperlichen Fähigkeiten zu trainieren, sondern auch die Spielintelligenz zu entwickeln. Und das am besten von klein an und in kindgerechter Form. Genau das ist das Anliegen dieses Systems, das Horst Wein zunächst in Spanien entwickelt und umgesetzt hat.

Die Kinder lernen in angepassten Spielsituationen Lösungen für Probleme und Stressmomente im Fußball zu finden und das so, dass sie nicht merken, dass sie sich in einem Lernprogramm befinden. Hier werden nicht einfach Übungen vermittelt, sondern ein Gesamtkonzept.

Mehr erfahren

- Muskeln richtig dehnen – Effektives Stretching auf anatomischer Grundlage

Viele Sportarten haben Laufelemente, aber die wenigsten wissen, wie richtiges Laufen wirklich geht. Diese Lücke schließt dieses Buch auf beeindruckende Weise. Die korrekten Bewegungsabläufe beim Laufen und sinnvolle zum Lauftraining passende Stretchingübungen werden ausführlich beschrieben und vor allem durch ausgezeichnete anatomische Zeichnungen unglaublich präzise dargestellt.

Damit lernen die Sportler selber, welche Muskeln wie beansprucht werden, wie sie falsches Laufen vermeiden und die Effizienz und Leistung steigern können. Trainer und angehende Sportwissenschaftler erhalten ein hervorragendes Hilfsmittel, um das Lauftraining zu optimieren und das Verletzungsrisiko ihrer Sportler zu minimieren.

Mehr erfahren