Trainingsübung Pass-Challenge

Variante

Medien

Futsal - Techniktraining als Wettkampf
Futsaltraining - Passen, Dribbling, Torschuss

Beschreibung

Übungsablauf

Das Techniktraining im Futsal ist deutlich leichter als beim Fußball, insbesondere das Passspiel. Durch den sprungreduzierten Ball ist die Ballkontrolle einfacher, allerdings sind die Anforderungen ans Passtempo höher.

Beim Techniktraining gilt grundsätzlich, die korrekte Ausführung ist wichtiger als das Ausführungstempo. Bieten wir technische Inhalte als Wettkampf an, ist dieser Grundsatz nicht mehr gegeben. Durch einen motivierenden Wettkampf werden die Spieler sich kaum noch auf die Technik konzentrieren. Dies bedeutet, insbesondere beim Passspiel, sollten die Spieler über technische Grundlagen verfügen, die wir mit dem Wettkampf automatisieren. Leider steht nur begrenzte Trainings-/Hallenzeit zur Verfügung, deshalb gestalten wir das Techniktraining möglichst schnell spielnah mit Wettkämpfen.

Sohlen-Ballkontrolle - Wer trampelt auf den Ball?

Diese Futsal-Übung vermittelt mehrere Lerninhalte, Grundtechniken werden effektiv trainiert. Wir lassen die Spieler bis zum finalen, gut getimten Pass kombinieren, dann wird ins Dribbling gestartet und der Torabschluss gesucht.

Damit wir die Technik nicht vergessen, führen wir diese Futsal-Trainingsübung zunächst ohne Wettkampf aus, wie in einer Variante beschrieben. Schaue als Trainer genau hin, wo gibt es noch Probleme, klappt es mit der Sohlen-Ballverarbeitung?

Bei der Ballannahme mit der Sohle reicht es nicht, einfach auf den Ball zu trampeln. Der Ball kann leicht in die Vorwärtsbewegung geführt werden oder er wird seitlich mitgenommen. Hier Im Ablauf erfolgt nach kurzem Kontakt die Weiterleitung des Balles auf die nächste Position. Die Passwege sind dabei unterschiedlich lang, mal diagonal oder frontal ausgelegt. Hinzu kommen das Anbieten und die anschließenden Positionswechsel. Nichts geht langsam, im Futsal schon gar nicht.

Aufbau:

  • Wir benötigen 8 Bodenmarkierungen, 2 Hütchen, ausreichend Bälle und ein Tor mit Torwart.
  • Links und rechts vom Tor wird eine Bodenmarkierung abgelegt. Auf beiden Übungsseiten werden (siehe Grafik) jeweils zwei weitere Markierungen ausgelegt. Der Abstand der jeweiligen Markierungen von der Grundlinie und zueinander beträgt bis zu 10 Meter (Leistungsstärke und Hallengröße beachten). Im Zentrum befindet sich eine Startmarkierung für die D-Spieler, eine Passmarke und ein Hütchentor.
  • Es werden zwei Teams eingeteilt, die Spieler werden an die Positionen A bis D postiert, Doppelbesetzungen sind möglich. An den A-Positionen befinden sich die Bälle, dort startet der Ablauf.

Ablauf (Wettkampf):

  • Der Trainer gibt das Startzeichen.
  1. Die Spieler A passen auf B und bieten sich leicht diagonal an.
  2. Die Spieler B lassen die Bälle auf A klatschen und umlaufen Richtung Seitenlinien die Bodenmarkierungen. Die A-Spieler schlagen Pässe in die Tiefe auf C,
  3. Die C-Spieler passen auf B, diese passen zur Passmarkierung im Zentrum.
  4. Die D-Spieler sind gestartet und müssen die Bälle vor der Markierung verarbeiten. Anschließend dribbeln die D-Spieler durchs Hütchentor. Nur wer als erster dort ankommt, darf den Torabschluss suchen. Der langsamere Spieler bricht ab und dribbelt in die Startgruppe.
  • Anschließend Positionswechsel: A auf B, B auf C, C auf D und der Verlierer D auf A. Der siegreiche D-Spieler holt den Ball und dribbelt zur A-Position.

Variationen

  • Starte ohne Torabschluss und/oder Wettkampf. Beim Ablauf ohne Torabschluss dribbeln die D-Spieler am Ende auf die A-Positionen.
  • Die Spieler stoppen jeden Pass kurz mit der Sohle und leiten die Bälle dann weiter.
  • Der letzte Pass erfolgt durchs Hütchentor, die Passmarke wird aufgehoben.
  • Der letzte Spieler geht ins 1 gegen 1 mit dem Torwart.

Tipps

  • Wird der Ball erst nach der Passmarkierung angenommen ist der Versuch ungültig. Gebe dann ein deutliches Kommando, damit der Spieler stoppt und der andere Spieler zum Torabschluss zieht.
  • Nicht vergessen: Gute Aktionen, egal ob Pass, Ballkontrolle oder Torabschluss, immer loben.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kinderfußball), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 16 + Torwart
Material: 8 Bodenmarkierungen, 2 Hütchen, ausreichend Bälle und ein Tor mit Torwart.
Feldgröße: Nach Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Dribbeltricks perfekt erlernen

Die Gegner alt aussehen lassen wie Ronaldo, Messie und Co. Davon träumen viele kleine Fußballer und wie sie das mit Spaß lernen können wird in dieser DVD in alters- und kindgemäßer Form vermittelt. Sie kann natürlich von Trainern im Kinder- und Jugendfußball für ihre Planung genutzt werden.

Das Medium DVD eignet sich aber auch hervorragend für die Kinder selber. Die Finten und ihre Varianten werden mit tollen Filmsequenzen dargestellt und sind dadurch sofort nachvollziehbar. Die Kids bekommen damit die Möglichkeit, die Tricks ihrer Stars auch außerhalb des Trainings jederzeit zu üben.

Mehr erfahren

Vier Live-Seminare mit Ralf Peter - Laufzeit insgesamt 3 ½ Stunden

Moderner Fußball kommt ohne Pressingstrategien nicht mehr aus. Gerade für vermeintlich schwächere Mannschaften kann es ein probates Mittel sein, spielstarke Mannschaften an der Entfaltung ihres Spielflusses zu hindern. Deshalb ist diese DVD-Sammlung zum Thema Pressing und Gegenpressing für jeden ambitionierten Fußballtrainer ein absolutes Muss, auch weil dieses Medium sich natürlich hervorragend zum Eigenstudium und zu Demozwecken eignet.

Ralf Peter zeigt in insgesamt 4 DVDs neben den theoretischen Grundlagen zu dem Thema verschiedene attraktive Trainingsformen und viele praktische Anwendungs- und Übungsmöglichkeiten, darunter auch ganz neues bisher unveröffentlichtes Material.

Mehr erfahren

Profi-Tipps und Informationen für Mädchen- und Frauenfußballtrainer/innen

Gerade wir in Deutschland wissen, dass Mädchen- und Frauenfußball ein Erfolgsmodell ist. Diese Erfolge sind aber nur möglich, wenn das Training an die besonderen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Spielerinnen angepasst wird und nicht nur eine bloße Kopie des Männerfußballs ist.

Nathalie Bischof geht in diesem Ebook auf alle möglichen Aspekte ein, die im Frauentraining berücksichtigen werden sollten, um erfolgreich zu sein. Dabei nimmt sie nicht nur fußballspezifische Gesichtspunkte wie Trainingsaufbau und -gestaltung in den Fokus, sondern auch den gesamten Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen und den Umgang der Frauen und Mädchen miteinander.

Mehr erfahren

B- und A-Juniorentraining: Feinschliff für den Seniorenbereich!

Jeder Verein hat das Ziel, dass regelmäßig motivierte, leistungswillige und fußballerisch bestens ausgebildete „Eigengewächse” in den Seniorenbereich nachrücken.

Basis hierfür ist ein attraktives, herausforderndes und zielorientiertes B- und A-Juniorentraining, das nahtlos an die Förderung der jüngeren Altersstufen anschließt. Dieser Band liefert das dazu nötige Wissen mit direkt umsetzbaren Hilfen für die Praxis.

Intensive Technik-Schulung unter „Druck“, Taktik-Training vom Stabilisieren des 1 gegen 1 bis zum Aufbau eines funktionierenden Teams, Spielorientiertes, motivierendes Ausdauer- und Schnelligkeitstraining, „Powergymnastik“ zur Förderung der Mobilität und Stabilität.

Mehr erfahren