Trainingsübung Movements

Variante

Medien

Bewegungsaufgaben mit Fußball im Hallenparcours

Beschreibung

Übungsablauf

Wir starten variantenreiche Bewegungswettkämpfe und nutzen verschiedene Hilfsmittel als Hindernisse. Du kannst dafür auch andere Hilfsmittel nutzen als in unserem „Movements“-Parcours, solltest aber das Grundprinzip beachten: Jede der vier Gruppen erhält Bewegungsaufgaben in seiner Ecke, lediglich im Zentrum treffen sich alle Spieler und nach Aufgabenerfüllung geht es in die Ausgangsgruppe zurück.

Bewegungsaufgaben mit Fußball oder Medizinball im Hallenparcours

Wir starten ohne Ball in den Parcours, so konzentrieren sich die Spieler erstmal auf die Bewegungsabläufe.

Als zusätzlicher Anreiz kommt dann der Ball ins Spiel. Dieser wird überall dort wo es möglich ist, mit einem Fuß geführt. Über Bänke und Kästen kann der Ball gelupft oder alternativ an den Kästen vorbeigespielt und gleichzeitig diese übersprungen werden. Auf den Matten erfolgen Dribblings oder der Ball wird über die Matten jongliert. Im Zentrum ist die Ausführung eines Turns möglich, oder der Ball wird dort abgelegt und der nächste Spieler sammelt ihn wieder ein, nach Erfüllung von Lauf- und Sprungaufgaben. Sogar die Mitnahme eines Medizinballs ist denkbar, dieser wird durch den Parcours getragen.

Aufbau:

  • Hilfsmittel: 8 Langbänke, 4 Bodenmatten (je nach Aufgabenstellung sind Weichmatten möglich), 4 Kästen, 8 Bodenmarkierungen und für ausgesuchte Varianten werden Bälle und Medizinbälle benötigt.
  • Die Hilfsmittel werden so aufgebaut, dass aus allen Ecken die Entfernungen identisch sind. Wie aufgebaut wird, entnehme bitte der Grafik.
  • Teile 4 Gruppen ein und postiere sie in den Ecken vor den Langbänken.

Ablauf:

  • Aus jeder Gruppe startet ein Spieler auf Trainersignal.
  • Jeder Spieler muss über die erste Langbank springen und ins Zentrum laufen. Dazwischen oder danach werden zwei zusätzliche Aufgaben erfüllt.
  • Die Aufgaben setzen sich zusammen aus: Verschiedenen Sprung- und Laufbewegungen, Vorwärts- oder Rückwärtsrolle auf den Matten, Umlaufen oder Berühren der Hilfsmittel.

Beispiele aus der Grafik:

  1. Der Spieler entscheidet sich über einen Kasten zu springen und die Markierungen zu durchlaufen.
  2. Der Spieler führt eine Rolle auf der Matte aus und überspringt einen Kasten.
  • Die Spieler kehren in ihre Gruppe zurück und schlagen den nächsten Mitspieler ab, dieser darf erst dann starten.
  • Der nächste Spieler muss zwei andere Hilfsmittel nutzen als sein Vorgänger.
  • Welche Gruppe ist am schnellsten?

Variationen

  • Andere Bewegungsmuster an den Hilfsmitteln fordern.
  • Ein Ball wird dribbelnd mitgeführt und beim Wechsel dem nächsten Spieler übergeben.
  • Einzelwettkämpfe: Wer in seinem Wettkampf gegen die anderen gewinnt, erhält einen Punkt für sein Team.
  • Aus jedem Team starten zwei Spieler gleichzeitig in den Parcours.
  • Medizinbälle werden durch den Parcours getragen.

Tipps

  • Sind deine Spieler zu jung, verzichte auf Vorwärts- oder Rückwärtsrollen.
  • In der Variante mit Ball soll der Ball immer möglichst eng geführt werden.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8
Maximum Gruppengröße: 16
Material: 8 Langbänke, 4 Bodenmatten (je nach Aufgabenstellung sind Weichmatten möglich), 4 Kästen, 8 Bodenmarkierungen und für ausgesuchte Varianten werden Bälle und Medizinbälle benötigt.
Feldgröße: Variabel

Altersgruppe

  • F-Junioren (U8/U9)
  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Konzepte, Perspektiven, Ideen & Visionen

Das Passspiel ist die Seele des modernen Highspeedfußballs. In diesem Buch wird dieses Thema unter allen möglichen Gesichtspunkten und aus verschiedenen Blickwinkeln ausführlich betrachtet. Das beginnt mit dem Kinder- und Jugendbereich und dem Ausblick in die Zukunft, geht über den Amateurbereich bis zu den Profis.

Viele bekannte und anerkannte Autoren, darunter berühmte nationale und internationale Koryphäen stellen nicht nur ihre Sichtweise von modernem Passspiel vor, sondern geben auch praktische Hilfen, die sofort im Training einsetzbar sind. Ein unglaublich umfassendes Werk für jeden Fußballtrainer zur Eigenreflexion und zur Umsetzung in die Praxis.

Mehr erfahren

Trainingsplanung und Trainingsinhalte im Kinderfußball

Fußballtraining mit Kindern muss vor allem Spaß machen und es darf eins nicht sein, langweilig. Das sind die Voraussetzungen unter denen Ingo Anderbrügge in dieser DVD 29 Übungen mit zahlreichen Varianten vorstellt, damit die Kids dennoch viel lernen können.

Diese Sammlung aus den Bereichen Aufwärmen, Passspiel, Technik, Koordination, Torschuss und Spielformen ermöglicht es einem Fußballtrainer im Kinderbereich eine ganze Saison abwechslungsreich zu gestalten. Die Trainings- und Organisationspläne sind hervorragend strukturiert und so für jeden Trainer leicht umsetzbar und mit dem Medium DVD natürlich ganz leicht nachzuvollziehen.

Mehr erfahren

Lernziele und Trainingsformen für das Fußball-Hallentraining

In unseren Breitengraden sind Fußballtrainer oft gezwungen, das Training wegen der klimatischen Gegebenheiten in die Halle zu verlegen. Die Trainingsbedingungen dort sind ganz andere als draußen und deshalb müssen Trainingsaufbau und Ausführung daran angepasst werden. Und genau da setzt dieses Buch an.

Mit übersichtlichen Bilder und Grafiken und wertvollen Tipps für das Kinder- und Jugendtraining in der Halle ist es ein unersetzlicher Ratgeber für jeden Fußballtrainer. In dem umfangreichen Praxisteil wird eine Vielzahl an Übungen mit zusätzlichen Varianten angeboten, die viel Abwechslung in das Hallentraining bringen.

Mehr erfahren

- Spielerberater und ihre Geschäfte

Ob es um Mario Götzes Wechsel von Borussia Dortmund zu Bayern München oder die Rekordablöse von Cristiano Ronaldo geht: Der Transfermarkt hat sich zu einem hochspannenden und lukrativen Geschäft entwickelt, das weltweit fasziniert. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht die Vereine und ihre Mannschaften, sondern die Spielerberater. Sie knüpfen im Hintergrund Kontakte, fädeln Tauschgeschäfte ein und streuen in der heißen Phase Gerüchte, um die Preise in die Höhe zu treiben.

Dieses Buch gewährt Einblick in die Geheimverhandlungen in den Hinterzimmern der Bundesligaklubs: Berater, Spieler und Vereinsbosse erzählen ungeschönt von ihren Erfahrungen.

Mehr erfahren