Trainingsübung Kreissprint

Variante

Medien

Futsal - Sprint, Pass und Dribbling
Sprinttraining in der Halle
Passspiel und Weiterleitung ins Tempodribbling
Nach dem Dribbling folgt der Torschuss

Beschreibung

Übungsablauf

Anders als in der Animation dargestellt, solltest du den Ablauf A zunächst nur von einer Seite anbieten. Dies erleichtert den Einstieg, die Spieler gewöhnen sich an den Übungsaufbau und Grundablauf der Übungen und Varianten. Am Ende der Beschreibung findest du, wie so oft, einen PDF-Download, dort sind sämtliche Grafiken, Abläufe und Varianten nochmal dargestellt.

Sprintfähigkeiten gezielt trainieren

In dieser Trainingsübung liegt der Schwerpunkt auf eine Verbesserung der Sprintfähigkeiten. Ein Aufbau mit drei verschiedenen Abläufen, so setzen wir unterschiedliche Lerninhalte um und nutzen dafür die Halle und das Futsal-Training zur optimalen Gestaltung. Wir starten mit kurzen Pässen, weiter geht es mit einem längeren Pass und ins Dribbling und im dritten Ablauf kommt dann der Torschuss als Highlight dazu. Sämtliche Abläufe beinhalten hohes Tempo, Sprints um den Halbkreis, wobei die Fliehkraft beherrscht werden muss, sonst fliegt man schnell aus der Bahn.

Die Durchführung mit einem Futsal-Ball eignet sich besonders wegen der Sprungreduzierung. Die Bälle, insbesondere beim Passspiel, bleiben so leichter im Spiel. Gerade in der Halle ist dies ein sehr großer Vorteil.

Aufbau:

  • Wir benötigen 11 Bodenmarkierungen, ausreichend Bälle und für Ablauf C ein Tor mit Torwart.
  • Die Spieler werden in zwei gleichgroße Gruppen aufgeteilt, die auf jede Übungsseite postiert werden (siehe Grafik).
  • Seitlich neben dem Tor wird jeweils eine Markierung ausgelegt. Davor im Feld markieren wir in einiger Entfernung (nach Trainerintension) eine Passmarke auf jeder Seite. In der Grafik haben wir dazu eine rote und gelbe Bodenmarkierung gewählt.
  • Weitere Markierungen führen um einen Halbkreis herum. Wir haben 3 ausgelegt, die zentrale Markierung ist rot.

Ablauf A:

  1. Der Spieler an der Grundlinie ist der Startspieler und verfügt über einen Ball. Er passt zum Spieler an der Passmarke und sprintet anschlie0end um den Halbkreis auf die andere Übungsseite.
  2. Ein weiterer Spieler an der Grundlinie biete sich zum Rückpass an. Nach dem Pass übernimmt der Spieler von der Passmarke die Position an der Grundlinie.
  • Automatisch nehmen die Spieler auf jeder Seite wieder die Startpositionen ein und so geht es immer weiter.

Ablauf B:

  1. Wir starten auf der rechten Seite. Der Startspieler passt den Ball horizontal am Tor vorbei auf die andere Seite. Anschließend läuft er seinem Pass nach und schließt sich der Gruppe auf der anderen Seite an.
  2. Dort legt der Passempfänger den Ball zwischen die Passmarke hindurch zum startenden Mitspieler. Anschließend übernimmt er dessen Position.
  3. Der Mitspieler dribbelt um den Halbkreis und passt aus einiger Entfernung zum Spieler an der Passmarke. Dieser verarbeitet den Ball und es geht mit dem Passspiel weiter. Der Dribbler übernimmt die Position an der Passmarke.

Ablauf C:

  1. Wie Ablauf B.
  2. Wie Ablauf B.
  3. Der Spieler startet ins Dribbling, auf Trainerkommando (nur dann!) biegt er zum Tor ab und sucht den Torabschluss.
  • Der Ablauf beginnt von vorne, deshalb verfügen die Spieler aus der Startgruppe über ausreichend Bälle.

Variationen

  • Ablauf A: Zum Einstieg starte nur von einer Seite.
  • Kombiniere den Ablauf A mit C. Von der Grundlinie erfolgt dann ein Pass zum Torschuss ins Zentrum.
  • Ablauf B: Start auf der linken Seite mit Pass nach rechts.
  • Ablauf C: Start auf der linken Seite mit Pass nach rechts.

Tipps

  • Ablauf A: Nicht einholen lassen, treibe die Läufer an!
  • Es soll viel mit der Sohle gearbeitet werden.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, (Kinderfußball), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 7 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 12 + Torwart
Material: 11 Bodenmarkierungen, ausreichend Bälle und für Ablauf C ein Tor mit Torwart.
Feldgröße: Nach Trainerintension.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

- Muskeln richtig dehnen – Effektives Stretching auf anatomischer Grundlage

Viele Sportarten haben Laufelemente, aber die wenigsten wissen, wie richtiges Laufen wirklich geht. Diese Lücke schließt dieses Buch auf beeindruckende Weise. Die korrekten Bewegungsabläufe beim Laufen und sinnvolle zum Lauftraining passende Stretchingübungen werden ausführlich beschrieben und vor allem durch ausgezeichnete anatomische Zeichnungen unglaublich präzise dargestellt.

Damit lernen die Sportler selber, welche Muskeln wie beansprucht werden, wie sie falsches Laufen vermeiden und die Effizienz und Leistung steigern können. Trainer und angehende Sportwissenschaftler erhalten ein hervorragendes Hilfsmittel, um das Lauftraining zu optimieren und das Verletzungsrisiko ihrer Sportler zu minimieren.

Mehr erfahren

Die Fußballphilosophie des Jürgen Klopp

Martin Rafelt analysiert Jürgen Klopps Fußballphilosophie und beobachtet die Entwicklung des „Vollgasfußballs“ seit Klopps Anfängen bei Borussia Dortmund. Interessant, wie Rafelt die einzelnen Saisonverläufe bis hin zur Entwicklung beim FC Liverpool fundiert darstellt.

Dazu gehören die Spielphilosophie, die Taktiken, aber auch die verschiedenen Spielertypen, die Klopp für „sein Spiel“ benötigt. Wie funktioniert das schnelle Umschalten, Gegenpressing, was Jürgen Klopp selbst als „Vollgasfußball“ bezeichnet. Wie hat er es weiterentwickelt, und wie lässt er es immer wieder neu umsetzen? Ein erkenntnisreicher Blick, der nicht nur Fußballtrainer begeistert.

Mehr erfahren

Direktes Passspiel, blitzschnelles Kombinieren und erfolgreich angreifen

Dieses Heft zum Thema Angriffsfußball ergänzt die entsprechenden DVDs und hat natürlich den Vorteil, dass es vom Trainer mit auf den Platz genommen werden kann. So kann er die grafisch sehr schön und anschaulich dargestellten Übungen zum Direktspiel und zum schnellen Kombinieren sich selber aber auch seinen Schützlingen immer wieder optisch und vor Ort in Erinnerung rufen.

Der theoretische Teil beschäftigt sich damit wie komplexe Trainingsformen exakt vermittelt und Abläufe professionell beobachtet werden können. Im folgenden Praxisteil werden neben den Grundübungen kleine Spielformen mit verschiedenen Zielsetzungen und unterschiedlicher Komplexität dargestellt.

Mehr erfahren

Praxisorientiertes Fußballtraining

Der Praxisplaner Teil 2 ergänzt den ersten Teil dieser Reihe besonders im praktischen Bereich ohne den organisatorisch-planerischen Bereich zu vernachlässigen. Es gibt viele Trainingsbausteine zu allen klassischen Trainingsthemen, vom Aufwärmen über die fußballerische Fitness und die taktischen Aspekte in Angriff und Verteidigung bis hin zum Torwarttraining.

Mit dieser Sammlung kann jeder Amateurtrainer seine knapp bemessene Zeit optimal nutzen und ist jederzeit in der Lage, seinen Spielern ein angepasstes und effektives Trainingsprogramm zu bieten. Natürlich fehlen auch in diesem Buch die Tipps zur Organisation und zur Betreuung der Mannschaft nicht.

Mehr erfahren