Trainingsübung Futsal-Stern

Variante

Medien

Trainingsübung Futsal Dribbling
Trainingsübung Futsal Passspiel

Beschreibung

Übungsablauf

Obwohl der Name der Übung „Futsal-Stern“ lautet, eignet sie sich für Hallenfußball und Outdoor-Training gleichermaßen. Es werden lediglich fünf verschiedenfarbige Markierungen benötigt und ausreichend Bälle. Beachte bitte den Hinweis zum „Aufbau“, falls keine fünf verschiedenfarbigen Bodenmarkierungen zur Verfügung stehen.

Wir bieten die Grundtechniken Dribbling und Passspiel an und in einer Variante kann noch der Torschuss eingefügt werden. Insbesondere im Futsaltraining sind die Anforderungen an die Technik deutlich höher. Der sprungreduzierte Ball vereinfacht das Kennenlernen der verschiedenen Kontaktflächen des Fußes, mit denen der Ball kontrolliert werden kann. Im Pass-Stern kommt die Ballkontrolle mit der Sohle hinzu, damit der Pass sicher verarbeitet wird.

Motivierendes, geordnetes Chaos

Wir starten jeden Ablauf mit einem Ball und nehmen dann weitere Bälle hinzu, dies schult die Wahrnehmung, weil auf dem Übungsfeld ein geordnetes Chaos entsteht.

Diese Trainingsübung eignet sich bereits zum Aufwärmen als Einstieg ins Training. Es ist kein Problem, die Abstände im Stern dem Leistungsvermögen deines Teams anzupassen. Die Abläufe sind motivierend und beeinflussen so die Einstellung der Spieler in Hinblick auf das bevorstehende Training.

Aufbau:

  • 5 verschiedenfarbige Bodenmarkierungen werden sternförmig ausgelegt. Das Übungsfeld ist bis zu 15 x 15 Meter groß. Sollten keine verschiedenfarbigen oder nicht ausreichend Markierungen verfügbar sein, dann werden die Sternspitzen mit Materialien gekennzeichnet (Hütchen, Stange, Leibchen, etc.).
  • An jeder Markierung postieren wir mindestens 2 Spieler.
  • Bei Übungsstart verfügt ein Spieler über einen Ball (Grafik = 1 = Orange).

Ablauf A:

  • Die Spieler absolvieren den Stern im Dribbling.
  • Die Reihenfolge (1-5) wird vom Trainer fest vergeben. In der Grafik: Orange, Blau, Rot, Grün, Gelb und dann wieder zurück zu Orange.
  • Der Ball wird an den Sternspitzen dem nächsten Mitspieler übergegeben.

Ablauf B:

  • Die Spieler passen sich den Ball im Stern zu.
  • Der Passempfänger kommt dem Ball entgegen, bzw. führt eine Auftaktbewegung aus.
  • Wie bei Ablauf A wird die Reihenfolge festgelegt.

Variationen

A und B:

  • Nach und nach kommen mehr Bälle ins Spiel.
  • Es wird mit dem schwächeren Fuß gedribbelt/gepasst.
  • Insbesondere im Passstern können unterschiedlich Bälle verwendet werden.
  • Die Reihenfolge wird verändert.

B:

  • Wie stellen ein Tor auf, in der Grafik ist dies links von Position 1. Nach dem Pass auf Position 1 dreht der Spieler ab und sucht den Torabschluss. Anschließend holt er den Ball und es geht auf Position 1 weiter. Achtung: Dies geschieht auf Trainerkommando und nicht ständig, damit die Positionen nicht „leerlaufen“.

Tipps

  • An Beidfüßigkeit denken.
  • Aktive Kommunikation fordern.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kinderfußball, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart (Variante)
Maximum Gruppengröße: 14
Material: 5 verschiedenfarbige Bodenmarkierungen, ausreichend Bälle.
Feldgröße: Bis zu 15 x 15 Meter.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Ausbildungsschule des Bayerischen Fußballverbandes

Diese DVD widmet sich einem ganz besonderen Thema, nämlich der Optimierung des Torwarttrainings durch eine gründliche Fehleranalyse. Es geht also nicht um ein 08/15-Coaching, sondern um die Erstellung eines individuellen Korrektur- und Trainingsprogrammes, das auf einer vorhergehenden Beobachtung und Bewertung der persönlichen Leistungen eines Torwarts beruht.

Diese Vorgehensweise gewährleistet im Endeffekt eine viel höhere Effektivität des Trainings und viel größere Lernfortschritte besonders im Jugendbereich. Die vorgestellten Analysemöglichkeiten betreffen alle Bereiche eines modernen Torwarttrainings und die jeweiligen Korrekturen lassen sich natürlich durch das Medium DVD eindrucksvoll veranschaulichen.

Mehr erfahren

Vom Konterangriff, Positionsspiele, Positionsangriff, Flügelspiel bis zum Torschuss

Angriffsfußball und viele Tore sind das, was die Fans begeistert, obwohl die Komplexität für Angriffsspieler heute deutlich höher ist als früher. Deshalb ist dieses Buch ein treuer Begleiter für Fußballtrainer, die diesen Anforderungen gerecht werden wollen.

Die Autoren vermitteln die wichtigsten Aspekte des modernen Angriffsfußballs in sehr beeindruckender Form. Die Übungseinheiten vom Überzahlspiel über die Spielverlagerung bis zum wettkampfgemäßen Torschusstraining sind immer nach der gleichen Systematik und leicht verständlich aufgebaut. Zunächst werden theoretische Hintergründe dargestellt, dann folgt die Erklärung des Trainingsaufbaus und schließlich die Übungseinheiten mit vielfältigen Variationen und Korrekturmöglichkeiten.

Mehr erfahren

Die 365 besten Übungen

Mindestens eine Kraftübung für jeden Tag, dieses Buch ist wirklich ein Kraftpaket. Ausgangspunkt ist der Ansatz, dass eine Gesamtfitness für jeden Sportler wichtig ist, auch für Fußballer. Die Übungen sind mit hochwertigen Illustrationen ausgestattet und nach Schwierigkeitsgrad und Zielsetzung kategorisiert.

So sind sie für jeden Sportler und Trainer leicht nachvollziehbar und die richtige Auswahl wird vereinfacht. Das Training hat drei Hauptschwerpunkte, Stabilisierung insgesamt insbesondere der Gelenke, dynamische Kraft und Verletzungsprophylaxe. Die Übungen sind entweder mit und ohne Geräte und ohne großen Aufwand durchführbar. Auch fußballspezifische Varianten sind möglich.

Mehr erfahren

Das moderne Sensomotoriktraining für alle

Dieses Buch ist eine attraktive Angebotsform, da das Training abwechslungsreich ist, Männer und Frauen anspricht und die verwendeten Geräte nicht für jeden einzelnen Teilnehmer angeschafft werden müssen. Unter dem Motto „Fitnesscenter Turnhalle“ bietet das Funktionelle Zirkeltraining ein sehr modernes Konzept für Vereine, bis hin zur Möglichkeit der Einrichtung eines „Festen Zirkels“ in einem gesonderten Raum als Einstiegs-Fitnessstudio!

Das funktionelle Zirkeltrainings basiert auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft. Es vereint funktionelle Kräftigungsübungen, Core-Training und sensomotorisches Training. Die Zielgruppe umfasst dabei neben Gesundheits- und Fitnesssportlern auch die aktiven Wettkampfsportler.

Mehr erfahren