Trainingsübung Fundstücke

Variante

Medien

Aufwärmen im Hallentraining

Beschreibung

Übungsablauf

Am Ende der Übungsbeschreibung befindet sich ein PDF-Download.

„Fundstücke“ ist ein einfaches und schnell erklärtes Aufwärmspiel, es eignet sich insbesondere für größere Trainingsgruppen. Der Ablauf eignet sich nicht nur fürs Hallentraining.

Die Organisation ist einfach, allerdings sollte die Übung, wegen der Zusammenstellung der „Fundstücke“, bereits vor dem Training geplant sein.

Die Übung sorgt für spielerisches Aufwärmen und schult gleichzeitig die Ballbehandlung, die Orientierung und verschiedene Dribbeltechniken. Geeignet ist sie für alle Altersklassen, die Schwierigkeitsgrade werden über die gestellten Aufgaben entsprechend angepasst. Zahlreiche Variante sorgen für große Abwechslung und sind hier nicht abschließend aufgeführt. Wenn du dich mit der Übung beschäftigst, werden dir einige weitere Variationsmöglichkeiten einfallen, entsprechend dem Leistungsprofil deines Teams.

Die Übung ist als Wettkampf konzipiert und hat dadurch den Vorteil, dass eine zusätzliche Motivation unnötig ist. Wenige, aber klare Regeln, viele Ballkontakte und Aktionen, dazu verschiedene Bewegungsmuster und technische Anforderungen, unterstützen nicht nur den Bewegungsdrang bei den Kindern, auch ältere Jahrgänge werden zielgerecht trainiert und das schon beim Aufwärmen.

Beschreibung:

  • Markiere ein Rechteck. Die Größe ist abhängig von der Anzahl der Spieler und je kleiner das Feld, desto schwieriger ist der Ablauf.
  • Du benötigst „Fundstücke“. In der Grafik haben wir kleine Reifen, Bodenmarkierungen und kleine Stangen genutzt. Es gibt aber weiter, sehr spannende Möglichkeiten. Ob Leibchen, Schuhe, Papier, verschiedenfarbige Bälle oder andere Alltagsgegenstände, vieles ist möglich. Je kleiner die Fundstücke, desto schwieriger werden die Spieler sich auf dem Feld finden. Münzen, Playmobil-Figuren oder Legosteine, diese Fundstücke sind nur schwer zu erkennen und sind eine zusätzliche Herausforderung.
  • Die Anzahl der Fundstücke ist abhängig von der Gruppengröße. Im Beispiel haben wir 7 Fundstücke jeweils doppelt im Spiel, also insgesamt 14. Es ist aber zum Beispiel auch möglich 4 Fundstücke jeweils dreifach zu nutzen, dann kommen wir auf 12 Spieler.
  • Verteile deine Fundstücke an die Spieler, die sich alle im Übungsfeld befinden.
  • In der Grafik sind wir schon einen Schritt weiter. Du startest die Übung zunächst ohne Bälle. Deshalb benötigst du später im weiteren Ablauf für jeden Spieler einen Ball.

Ablauf:

  • Die Spieler bewegen sich frei im Übungsfeld, zunächst ohne Bälle.
  • Bei Begegnungen werden die Fundstücke zwischen den Spielern getauscht. Es müssen dabei nicht identische Fundstücke sein, es wird immer getauscht.
  • Auf Trainerkommando suchen sich die Spieler mit gleichen Fundstücke und versammeln sich in einer Ecke des Feldes.
  • Welches Team hat sich zuerst gefunden? Beim Siegerteam erhält jeder Spieler einen Punkt. Nach Beendigung des Aufwärmspiels teilt jeder Spieler dem Trainer seine Gesamtpunktzahl mit.

Variationen

  • Lauf A-B-C
  • Bei der Übergabe der Fundstücke wird laut und deutlich der Name des Partners gerufen.
  • Jeder Spieler verfügt über einen Ball und dribbelt. Fundstücke werden weiterhing bei Begegnung übergeben:
    • Dribbling nur mit links.

       

    • Dribbling nur mit rechts.
    • Dribbling abwechselnd mit rechts und links.
    • Nach Übergabe der Fundstücke wird eine Finte ausgeführt.
    • Nach Übergabe der Fundstücke wird der Ball mit der Sohle rückwärts gezogen.
    • Nach Übergabe der Fundstücke erfolgt eine schnelle Richtungsänderung.
    • Es werden nicht nur die Fundstücke getauscht, sondern auch die Bälle.

Tipps

  • Die Spieler müssen kommunizieren.
  • Keine Fundstücke mit Verletzungsgefahr anbieten.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8
Maximum Gruppengröße: 30
Material: Ein Ball pro Spieler, 4 Markierungen fürs Übungsfeld, Fundstücke.
Feldgröße: Nach Spieleranzahl und Leistungsvermögen.

Altersgruppe

  • G-Junioren (Bambini/U7)
  • F-Junioren (U8/U9)
  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

- Das Thema "Koordination" gehört in jedes Training

Handlungsschnelligkeit gepaart mit optimaler Bewegungsqualität sind heute neben den motorischen Grundfertigkeiten ganz bedeutsame Faktoren, die den entscheidenden Leistungsunterschied im Fußball ausmachen können. Auf dieser DVD lernen Fußballtrainer eine spezielle Form des Koordinationstrainings kennen, mit der genau diese Eigenschaften wirkungsvoll verbessert werden können.

Die Übungsformen mit der Koordinationsleiter sind eine Mischung aus Gehirn- und Koordinationstraining angereichert mit visuellen und kognitiven Aufgaben. Dadurch wird die maximale dynamische Körperkontrolle geschult und die Fähigkeit der Spieler, schnellere und bessere Entscheidungen in komplexen Situationen zu treffen, erheblich verbessert.

Mehr erfahren

Erolgreich coachen

Jeder Fußballfan kennt diese Geschichte, dass eine vermeintlich schwächere Mannschaft einen übermächtigen Gegner besiegt hat, weil sie besser als Team funktioniert hat. Die Stärke einer Mannschaft ist halt mehr als die Summe der Einzelspieler.

Wie ein Fußballtrainer diesen oft heraufbeschworenen Teamgeist fördern kann, wird in diesem sportpsychologischen Buch aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Der Autor zeigt wie erfolgreiches Teamcoaching geplant und gestaltetet werden soll und geht dabei sowohl auf die Bedeutung der Kommunikation und des Zeitmanagements ein, als auch auf den kognitiven Bereich und die Rolle des Trainers in diesem System.

Mehr erfahren

Lehrstunden von der D- bis zur B-Jugend

Dieses Buch richtet sich gleichermaßen an Fußballtrainer als auch an Sportlehrer an Schulen. Aus diesem Grund befasst sich ein großer Abschnitt mit den methodischen und didaktischen Aspekten im Fußballtraining. Im theoretischen Teil gehen die Autoren auch auf die besonderen Entwicklungsmerkmale ein, die die Jugendlichen in den verschiedenen Altersklassen prägen.

All diese Überlegungen fließen schließlich in die praktischen Teile ein, in denen aufgeteilt in Lerneinheiten Übungsformen für elementare Fertigkeiten und komplexe Spielformen vorgestellt werden. Dieser grundlegende Aufbau ist für alle Altersklassen gleich, von der D-Jugend bis zur B-Jugend.

Mehr erfahren

Psychische Belastungen meistern, mental trainieren, Konzentration und Motivation

Motivation, Selbstbeobachtung, Emotion, Entspannung, Blockierung, Konflikte, Mannschaftsverhalten, Zielsetzung, Erholung, Stress, Selbstbestätigung, Denken, Identitätsentwicklung, dies sind alles Vorgänge, die die sportliche Leistung extrem beeinflussen. Wer sich intensiver mit dem Thema Psychologie im Sport auseinandersetzen will, dem sei dieses Buch unbedingt empfohlen. Umfangreich, übersichtlich gegliedert, vermittelt es die theoretischen Grundlagen zum Thema und geht mit einigen Beispielen über die reine Theorie hinaus.

Die komplexen Vorgänge im Körper sind auch beim Sport durch die Psyche gesteuert. Die Beschreibung psychodiagnostischer Verfahren zeigt, dass sportpsychologische Einflussnahme systematisch erlernt werden kann.

Mehr erfahren