Trainingsübung Flügelstecker

Variante

Medien

Steckpässe und Pass in den Rücken der Abwehr
Als Hilfsmittel ersetzen wir die Dummys

Beschreibung

Übungsablauf

Für diese Trainingsform werden Dummys benötigt. Nicht überall stehen Dummys als Hilfsmittel zur Verfügung, bei uns diesmal auch nicht. Deshalb wurden zwei Stangen genommen und darüber ein großer Müllsack gestülpt, hier wären auch Jutesäcke eine Alternative. Als Gimmick kannst du auf den Dummys Namen von Fußballprofis schreiben, zum Beispiel auf der rechten Verteidigungsseite Kimmich und links Schulz. Falls dir das noch nicht reicht, solltest du noch Fotos der Spieler auf den Säcken befestigen.

Ok, eine kleine Zugabe, so gewinnst du schnell die Aufmerksamkeit deines Teams. Dies Trainingsform hat aber einiges mehr zu bieten, nicht nur Müllsäcke.

In der Animation erkennst du den Ablauf von der rechten Seite, in der Grafik starten wir von beiden Seiten gleichzeitig und dies ist nicht nur für die Beidfüßigkeit wichtig, sondern auch für den durchzuführenden Wettkampf.

Fintenreiches Training, Steckpässe und Pass in den Rücken der Abwehr

Es geht hier ums schnelle und fintenreiche Dribbling über die Flügel. Der Startspieler bewegt sich dabei bewusst zur Seitenlinie, so lockt er den Gegenspieler zur Seite. Das Zusammenspiel zwischen A und B erfolgt als Wandspiel, mit gefühlvollem Ball-Durchstecken an den Dummys vorbei. Beim Dribbling an der Grundlinie wird der Ball sehr eng geführt und jederzeit kontrolliert. Der Pass ins Rückraumfeld erfolgt erst im letzten Moment und kann auch als No-Look-Pass ausgeführt werden.

Aufbau:

  • Für den Ablauf von beiden Seiten stehen 4 Dummys (4x2 Stangen mit jeweils einem Müllsack oder Jutesack getarnt), 7 Bodenmarkierungen, ein Tor und ausreichend Bälle zur Verfügung.
  • Die Feldgröße entnehme der Grafik, sie ist anpassbar.
  • Auf jeder Feldseite stehen zwei Dummys seitlich an der Strafraumgrenze. Zentral vor dem Tor wird mit 4 Markierungen ein Rückraum-Passfeld ausgelegt. Weitere 3 Markierungen dienen als Startorientierung.
  • Die Startpositionen A und C werden mehrfach besetzt, bei A befinden sich die Bälle.

Ablauf:

  1. A dribbelt zum Dummy, führt eine Finte aus und dribbelt Richtung Außenlinie am Dummy vorbei.
  2. A steckt den Ball zwischen den Dummys hindurch zu B. B leitet den Ball zur Grundlinie weiter, A erläuft den Pass.
  3. A dribbelt kurz an der Grundlinie entlang.
  4. A passt ins Rückraum-Passfeld.
  5. C ist ins Feld zum Ball gestartet und schießt aufs Tor.
  • Nach der Aktion wechselt A auf Position B, B auf C und C holt den Ball und schließt sich der Position A an.

Variationen

  • Wettkampf: Welche Übungsseite erzielt in einer vorgegebenen Zeit die meisten Tore?
  • Der Pass von B an die Grundlinie wird leicht gelupft.
  • Halbhohe oder hohe Zuspiele vors Tor.

Tipps

  • Der Startspieler muss nach außen ziehen.
  • Enge Ballführung beim Dribbling an der Grundlinie.

Organisation

Kategorie: Grundlagentraining, (Kindertraining), Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 8 + Torwart
Maximum Gruppengröße: 14 + Torwart
Material: 4 Dummys (4x2 Stangen mit jeweils einem Müllsack oder Jutesack getarnt), 7 Bodenmarkierungen, ein Tor und ausreichend Bälle.
Feldgröße: Die Feldgröße entnehme der Grafik, sie ist anpassbar.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Übungssammlung von Nathalie Bischof mit 57 Übungen und unzähligen Varianten

Dieses Ebook bietet eine Riesenauswahl an Übungen speziell für den Frauenfussball. Es ist in zwei Abschnitte eingeteilt, einmal für Juniorinnen und zum anderen für Seniorinnen. Jede Übungseinheit folgt dem gleichen Aufbau. Zunächst wird das Lernziel erläutert, dann folgt die Auflistung des Materialaufwandes und schließlich der Übungsaufbau.

So kann jeder Trainer sich schnell einen Überblick über den Inhalt und den benötigten Aufwand verschaffen. Es werden praktisch alle Aspekte angesprochen, die in ein erfolgreiches Trainingsprogramm gehören, von der Verbesserung der motorischen Fähigkeiten, über die Umsetzung in taktischen Situationen bis zu altersgemäßen Spielformen.

Mehr erfahren

- Bierbank und Bratwurst statt VIP-Lounge und Prosecco

Was treibt einen Literaturkritiker dazu, seine Freizeit Wochenende für Wochenende als Amateurschiedsrichter auf irgendwelchen Dorfsportplätzen zu verbringen. Das und noch viel mehr beschreibt Christoph Schröder höchst amüsant in diesem ganz besonderen Buch.

Er gibt damit einen ganz tiefen Einblick in das reale Fußballleben in den Amateurklassen. In zahlreichen Anekdoten erzählt er skurrile, faszinierende und rührende Erlebnisse, von merkwürdigen Ritualen, absurden Regeln, Sportplätzen mit Schieflage und von der Schönheit des wahren Fußballspiels. Dabei gibt er auch viel über sich und sein Innenleben in den verschiedenen Situationen preis.

Mehr erfahren

- Talentejäger sind immer auf der Suche nach dem perfekten Fußballspieler

Mrosko ist eigentlich der geborene Fußballer. Fußball ist sein Leben und vielleicht hätte aus ihm "was werden können", eine Verletzung sorgt dafür, dass er seine Karriere als aktiver Fußballer frühzeitig aufgeben musste. Dies war aber für Lars Mrosko kein Grund, den Fußball komplett aufzugeben, er wird Jugendtrainer bei TeBe Berlin, später Talentscout für St. Pauli, Wolfsburg und dann sogar für den FC Bayern.

Mrosko bewegt sich plötzlich in einer Welt, die ihm fremd erscheinen musste.Er wuchs in einfachen Verhältnissen in Neukölln auf, finanziert sich in jungen Jahren durch Ladendiebstähle.

Mehr erfahren

Manuel Baum - Blitzkonter, Torchancen, Ballverluste erzwingen

Pressing hat das Ziel, den Ball zielgerichtet zu erobern, in dem die Räume für den Gegner so verengt werden, dass er unter Druck gerät. Angriffspressing dient dazu, den Spielaufbau entscheidend zu stören und durch eine frühzeitige Balleroberung selber zu Chancen zu kommen.

Abwehrpressing zielt darauf ab, den Angriff des Gegners zu unterbinden und durch schnelles Umschalten eigene Offensivaktionen zu starten. Wie das effektiv trainiert werden kann wird auf dieser DVD sehr anschaulich und systematisch dargestellt. In tollen Filmsequenzen werden Übungsmöglichkeiten vorgestellt, die das Verhalten der Einzelspieler und der Mannschaftsteile beim Pressing vorstellen.

Mehr erfahren