Trainingsübung First Touch

Variante

Medien

First Touch - Fußballtraining
First Touch - Der entscheidende Vorsprung

Beschreibung

Übungsablauf

Vertikales Spiel, den Ball in die Tiefe spielen, davon schwärmt jeder Trainer. Oft scheitert es daran, dass es keinen Abnehmer fürs Zuspiel gibt, der Pass ungenau ist oder die Anschlussaktion missglückt. Der Passempfänger agiert dabei meistens mit dem Gegner im Rücken, oft mit Körperkontakt.

Diese Situation erfordert vom Passempfänger, sich mit dem ersten Ballkontakt (First Touch) vom Gegenspieler zu lösen. Anschließend zieht er am Verteidiger vorbei, dazu sollten die Techniken des engen und dem Dribbling mit kurzen Fußstößen beherrscht werden. Zusätzlich erwarten wir von den Spielern vor der Ballannahme eine Körpertäuschung. Aus der Situation ergibt sich auch, dass der Dribbler vom Gegner nach vorne wegdribbelt, um dann zu passen oder blitzartig die Richtung zu wechseln.

First Touch - Der entscheidende Vorsprung

In unserer Trainingsübung setzen wir im Zentrum den ersten Ballkontakt vor imaginären Verteidigern um (Stangen). Die wird noch deutlicher, wenn Dummies statt Stangen genutzt werden, falls vorhanden.

In der Animation zeigen wir drei Varianten (A, B, C). Diese können kombiniert werden und fordern dann die Spieler zusätzlich. Im PDF findest du eine weitere Grafik, dort zeigen wir, wie einfach es ist, mehrere Übungsfelder nebeneinander aufzubauen.

Bei weiteren Übungsfeldern verkürzt du nicht nur die Wartezeiten, die Übung lässt sich dann bereits beim Aufwärmen durchführen.

Aufbau:

Ein Übungsfeld:

  • Feldgröße bis zu 20 x 20 Metern.
  • 4 Hütchen, 2 Stangen, 2x4 verschiedenfarbige Bodenmarkierungen, einen Spielball und Ersatzbälle.

Zwei Übungsfelder (Grafik im PDF):

  • 4 zusätzliche Hütchen, 2 zusätzliche Stangen, 4 Bodenmarkierungen, die der Farbe eines 4er-Sets aus dem anderen Übungsfeld entsprechen und weitere Bälle.
  • Ein Spieler wird an den Stangen postiert, die anderen werden gleichmäßig an den Starthütchen auf beiden Seiten verteilt. Hier genügt auch jeweils ein Spieler, der sich dann auf der richtigen Seite anbietet.

Ablauf:

  1. Der Startspieler geht ins Dribbling zwischen den Hütchen hindurch und passt auf den Mitspieler am Stangentor. Anschließend übernimmt er die Position an den Stangen.
  2. Der Spieler an den Stangen führt eine Körpertäuschung durch, nimmt den Ball dann mit der Fußinnenseite ins Dribbling ins Rechteck mit. Von dort passt er zum ersten Spieler auf der anderen Seite.
  3. Der Passempfänger startet zwischen den Hütchen hindurch ins Dribbling.
  4. Es folgt der Pass zum Mitspieler an den Stangen und die Übernahme der Position.
  5. Der Passempfänger führt eine Körpertäuschung durch, nimmt den Ball dann mit der Fußinnenseite ins Dribbling ins Rechteck mit. Von dort passt er zum ersten Spieler auf der anderen Seite.
  • Die Spieler folgen immer ihrem Pass und schließen sich der nächsten Position an.

Variationen

  • Ablauf nur im blauen/gelben Rechteck.
  1. Der Dribbler führt im Rechteck eine Wende/Turn aus.
  2. Der Trainer gibt kurz vor der Ballannahme an den Stangen das Kommando „Blau“ oder „Gelb“. Entsprechend muss der Spieler ins aufgerufene Rechteck dribbeln.
  • Das Trainerkommando erfolgt erst unmittelbar nach dem First Touch. Hier ist höchste Aufmerksamkeit gefragt.

Tipps

  • Der Spieler, der den Ball erwartet, soll aktiv zum Ball starten.
  • Mit der Ballannahme soll der Spieler die Fußinnenseite nutzen und den Ball ins Tempo mitnehmen.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 5
Maximum Gruppengröße: 7 oder weitere Übungsfelder.
Material: Ein Übungsfeld: 4 Hütchen, 2 Stangen, 2x4 verschiedenfarbige Bodenmarkierungen, einen Spielball und Ersatzbälle.
Feldgröße: Je nach Altersklasse, bis zu 20 x 20 Metern.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

- Simone Schubert - Erklärende Fotostrecken zum Ablauf, dargestellt von Lena Lotzen und Laura Feiersinger

Obwohl die meisten Trainer und Spieler wissen, dass ein gezieltes Warm-Up wichtig ist zur Verletzungsprophylaxe, ist dieser Trainingsaspekt auf vielen Fußballplätzen noch ein Stiefkind. Dabei kann gezieltes funktionelles Aufwärmtraining nicht nur vor Verletzungen schützen, sondern auch die Leistung optimieren, gerade im Amateurbereich.

Simone Schubert erklärt diese Zusammenhänge und auch die Verknüpfung mit dem eigentlichen Thema des Trainings, ausführlich im Theorieteil dieses Ebooks und geht auch auf die genaue Bedeutung von funktionellem Aufwärmen ein. Im Praxisteil wird diese Systematik fortgesetzt und mit tollen Fotos und Erklärungen zu den einzelnen Übungen sehr anschaulich dargestellt.

Mehr erfahren

Von der Spielanalyse bis zur Trainingsform

Moderne Verteidigung umfasst heute die gesamte Mannschaft, nicht nur die Abwehrkette und die defensiven Mittelfeldspieler. Sie kann je nach Spielausrichtung schon weit in der Gegnerhälfte mit der frühzeitigen Störung des Spielaufbaus beginnen.

Das Training eines solchen Konzeptes ist natürlich für jeden Trainer eine Riesenherausforderung. Zum und Glück steht ihm dabei dieses Buchhighlight wirklich hilfreich zur Seite. Hier werden alle Aspekte, vom Individual- über das Gruppen- und Mannschaftstraining bis zu den verschiedenen taktischen Aspekten ausführlich behandelt und in praktischen Übungseinheiten dargestellt. Eine unschätzbare Hilfe für jeden Trainer zum Verständnis des Konzeptes und der praktischen Umsetzung.

Mehr erfahren

Manuel Baum - Blitzkonter, Torchancen, Ballverluste erzwingen

Pressing hat das Ziel, den Ball zielgerichtet zu erobern, in dem die Räume für den Gegner so verengt werden, dass er unter Druck gerät. Angriffspressing dient dazu, den Spielaufbau entscheidend zu stören und durch eine frühzeitige Balleroberung selber zu Chancen zu kommen.

Abwehrpressing zielt darauf ab, den Angriff des Gegners zu unterbinden und durch schnelles Umschalten eigene Offensivaktionen zu starten. Wie das effektiv trainiert werden kann wird auf dieser DVD sehr anschaulich und systematisch dargestellt. In tollen Filmsequenzen werden Übungsmöglichkeiten vorgestellt, die das Verhalten der Einzelspieler und der Mannschaftsteile beim Pressing vorstellen.

Mehr erfahren

Dribbeltricks perfekt erlernen

Die Gegner alt aussehen lassen wie Ronaldo, Messie und Co. Davon träumen viele kleine Fußballer und wie sie das mit Spaß lernen können wird in dieser DVD in alters- und kindgemäßer Form vermittelt. Sie kann natürlich von Trainern im Kinder- und Jugendfußball für ihre Planung genutzt werden.

Das Medium DVD eignet sich aber auch hervorragend für die Kinder selber. Die Finten und ihre Varianten werden mit tollen Filmsequenzen dargestellt und sind dadurch sofort nachvollziehbar. Die Kids bekommen damit die Möglichkeit, die Tricks ihrer Stars auch außerhalb des Trainings jederzeit zu üben.

Mehr erfahren