Trainingsübung First Touch

Variante

Medien

First Touch - Fußballtraining
First Touch - Der entscheidende Vorsprung

Beschreibung

Übungsablauf

Vertikales Spiel, den Ball in die Tiefe spielen, davon schwärmt jeder Trainer. Oft scheitert es daran, dass es keinen Abnehmer fürs Zuspiel gibt, der Pass ungenau ist oder die Anschlussaktion missglückt. Der Passempfänger agiert dabei meistens mit dem Gegner im Rücken, oft mit Körperkontakt.

Diese Situation erfordert vom Passempfänger, sich mit dem ersten Ballkontakt (First Touch) vom Gegenspieler zu lösen. Anschließend zieht er am Verteidiger vorbei, dazu sollten die Techniken des engen und dem Dribbling mit kurzen Fußstößen beherrscht werden. Zusätzlich erwarten wir von den Spielern vor der Ballannahme eine Körpertäuschung. Aus der Situation ergibt sich auch, dass der Dribbler vom Gegner nach vorne wegdribbelt, um dann zu passen oder blitzartig die Richtung zu wechseln.

First Touch - Der entscheidende Vorsprung

In unserer Trainingsübung setzen wir im Zentrum den ersten Ballkontakt vor imaginären Verteidigern um (Stangen). Die wird noch deutlicher, wenn Dummies statt Stangen genutzt werden, falls vorhanden.

In der Animation zeigen wir drei Varianten (A, B, C). Diese können kombiniert werden und fordern dann die Spieler zusätzlich. Im PDF findest du eine weitere Grafik, dort zeigen wir, wie einfach es ist, mehrere Übungsfelder nebeneinander aufzubauen.

Bei weiteren Übungsfeldern verkürzt du nicht nur die Wartezeiten, die Übung lässt sich dann bereits beim Aufwärmen durchführen.

Aufbau:

Ein Übungsfeld:

  • Feldgröße bis zu 20 x 20 Metern.
  • 4 Hütchen, 2 Stangen, 2x4 verschiedenfarbige Bodenmarkierungen, einen Spielball und Ersatzbälle.

Zwei Übungsfelder (Grafik im PDF):

  • 4 zusätzliche Hütchen, 2 zusätzliche Stangen, 4 Bodenmarkierungen, die der Farbe eines 4er-Sets aus dem anderen Übungsfeld entsprechen und weitere Bälle.
  • Ein Spieler wird an den Stangen postiert, die anderen werden gleichmäßig an den Starthütchen auf beiden Seiten verteilt. Hier genügt auch jeweils ein Spieler, der sich dann auf der richtigen Seite anbietet.

Ablauf:

  1. Der Startspieler geht ins Dribbling zwischen den Hütchen hindurch und passt auf den Mitspieler am Stangentor. Anschließend übernimmt er die Position an den Stangen.
  2. Der Spieler an den Stangen führt eine Körpertäuschung durch, nimmt den Ball dann mit der Fußinnenseite ins Dribbling ins Rechteck mit. Von dort passt er zum ersten Spieler auf der anderen Seite.
  3. Der Passempfänger startet zwischen den Hütchen hindurch ins Dribbling.
  4. Es folgt der Pass zum Mitspieler an den Stangen und die Übernahme der Position.
  5. Der Passempfänger führt eine Körpertäuschung durch, nimmt den Ball dann mit der Fußinnenseite ins Dribbling ins Rechteck mit. Von dort passt er zum ersten Spieler auf der anderen Seite.
  • Die Spieler folgen immer ihrem Pass und schließen sich der nächsten Position an.

Variationen

  • Ablauf nur im blauen/gelben Rechteck.
  1. Der Dribbler führt im Rechteck eine Wende/Turn aus.
  2. Der Trainer gibt kurz vor der Ballannahme an den Stangen das Kommando „Blau“ oder „Gelb“. Entsprechend muss der Spieler ins aufgerufene Rechteck dribbeln.
  • Das Trainerkommando erfolgt erst unmittelbar nach dem First Touch. Hier ist höchste Aufmerksamkeit gefragt.

Tipps

  • Der Spieler, der den Ball erwartet, soll aktiv zum Ball starten.
  • Mit der Ballannahme soll der Spieler die Fußinnenseite nutzen und den Ball ins Tempo mitnehmen.

Organisation

Kategorie: Aufbautraining, Kindertraining, Jugendtraining, Senioren
Minimum Gruppengröße: 5
Maximum Gruppengröße: 7 oder weitere Übungsfelder.
Material: Ein Übungsfeld: 4 Hütchen, 2 Stangen, 2x4 verschiedenfarbige Bodenmarkierungen, einen Spielball und Ersatzbälle.
Feldgröße: Je nach Altersklasse, bis zu 20 x 20 Metern.

Altersgruppe

  • E-Junioren (U10/U11)
  • D-Junioren (U12/U13)
  • C-Junioren (U14/U15)
  • B-Junioren (U16/U17)
  • A-Junioren (U18/U19)
  • Senioren

PDF

Fussballtraining-Tipps – Modernes Fußballtraining im Verein

Exklusiv - Sticker für den Kinderfußball

Mal eine ganz andere pädagogische Methode, um bei Kindern die Motivation zu steigern und Spannung und Spaß am Fußball zu vermitteln. MeWePro, das Stickersammelsystem, ist für jeden Fußballtrainer eine zeitgemäße Ergänzung für die Gestaltung seiner Trainingseinheiten. Die Kinder erhalten vom Trainer ein Album, das sie mit verschiedenen Aufklebern aus 6 Bereichen füllen können.

Allerdings müssen diese nicht wie sonst üblich gekauft, sondern durch das Erfüllen von bestimmten Aufgaben verdient werden. Das ist richtig eingesetzt ein wirklich adäquates Mittel für den Trainer, um die Fußballleidenschaft nachhaltig zu fördern.

Mehr erfahren

Planung, Organisation und Praxis im Jugendfußball

Kreativität, Spaß und Verbesserung der Leistungsfähigkeit im Jugendtraining, all das bietet diese DVD von Ingo Anderbrügge. Die Trainingseinheiten bestehen aus verschiedenen Bausteinen, von den Grundlagen über Spielformen und Torschusstraining bis hin zur Verbesserung des Ballgefühls.

Alle Übungseinheiten sind auf absolute Effektivität ausgelegt, ohne die Freude am Fußball zu vernachlässigen. Der strukturierte Organisationsaufbau ermöglicht eine einfache Planung für den Fußballtrainer, lässt aber auch Spielraum für eigene Ideen und Erweiterungen. Eine Trainingskonzeption für eine ganze Saison lässt sich so mühelos erstellen. Zusätzliche Tipps für den Umgang mit den Jugendlichen runden das Konzept ab.

Mehr erfahren

Meine Torwartschule

Mit diesem Buch wird die Reihe Torwarttrainer Zonentechniken fortgesetzt. Es geht darin um das Training des Torwartverhaltens in der Zone zwei. Neben der Methodikbox mit didaktischen Ratschlägen und den Coachingpunkten zur Verbesserung des Trainerverhaltens, werden Übungen vorgestellt, die hervorragend geeignet sind, die Handlungskompetenz eines Torwarts in diesem Sektor zu optimieren.

Die einzelnen Sequenzen beziehen sich immer auf Spielsituationen und sind damit handlungs- und problemorientiert. Ergänzt wird das Praxispaket durch taktische Gesichtspunkte. Die ausgezeichneten grafischen Darstellungen erleichtern die Nachvollziehbarkeit der Übungen und den Einbau in die Trainingsabläufe.

Mehr erfahren

Das Handbuch für Trainer und Sportler

Immer wieder sieht man bei Leichtathleten oder Skifahrern wie sie deutlich sichtbar die Bewegungsabläufe oder den Streckenverlauf vor dem Start durchgehen. Sie bereiten sich mental vor und können damit ihre Leistung verbessern. Doch wie sieht das bei einer vielschichtigen Mannschaftssportart wie Fußball aus.

Klaus Eberspächer zeigt in seinem Buch eindrucksvoll, dass mentales Training auch dort erfolgreich dazu beitragen kann, die Leistung und das Ergebnis zu verbessern. Er zeigt, welche Bewusstseinsprozesse für den einzelnen Spieler und die Mannschaft wichtig sind und wie sie trainiert werden können. Ein weiterer wichtiger Baustein für den Trainer zur Leistungsoptimierung.

Mehr erfahren