Annahme und Mitnahme hoch zugespielter Bälle

PDFs zu den Trainingsformen findest du am Ende des Artikels

PDFs zu den Trainingsformen findest du am Ende des Artikels.

Hoch zugespielte Bälle erfordern ein noch größeres fußballerisches Können als flache Anspiele. Im heutigen Fußball ist das Verarbeiten von hohen Bällen nicht mehr wegzudenken, es gehört deshalb in die fußballerische Ausbildung.

Der Stellenwert hoher Anspiele in heutigen Fußball

Die Beherrschung flacher Anspiele ermöglicht das Kombinationsspiel, häufig ist der Raumgewinn bei hohen Anspielen jedoch deutlich größer.

Überspiel so eine dich gestaffelte Defensive oder ermögliche durch einen hohen Diagonalpass die Verlagerung des Spiels auf die andere Spielfeldseite. Zählen wir noch Flankenbälle zu den hohen Anspielen hinzu, wird die Effektivität noch deutlicher.

Trainingshilfsmittel für Trainer und Vereine

Diese Beschreibung macht aber auch deutlich, wie schwierig schon das Anspiel ist. Die Ballannahme und die Ballmitnahme hoher Anspiele ist schwierig in der Ausführung und sollte deshalb in jungen Jahren noch nicht intensiv geschult werden.

An- und Mitnahme hoher Pässe mit der Innen- und Außenseite, Brust, Oberschenkel und Kopf

Grundsätze:

  • Achte schon vor der Ballannahme darauf, wo deine Mitspieler postiert sind.
  • Laufe dem Zuspiel immer entgegen, stelle dich richtig zum Ball.
  • Der Ball ist bei hohen Anspielen lange in der Luft. Dein Gegenspieler kann dich so erheblich bei der An- und Mitnahme des Balles stören.
  • „Fliehe“ mit der Ballannahme in einen freien Raum und vermeide so den Zweikampf, wenn möglich.
  • Eine Richtungsänderung mit dem Außenrist ist oft eine Überraschung für den Gegenspieler.
  • Kein Tempoverlust.
  • Mit einer Körpertäuschung kannst du den Gegenspieler in eine andere Richtung locken. Beispiel: Ballmitnahme mit der Innenseite antäuschen und mit der Außenseite durchführen.

Trainingsformen zur Ball-Annahme und -Mitnahme (hohe Anspiele)

1. Highballs

Organisation:

  • Markiere ein Rechteck mit Hütchen.
  • An den Seiten des Rechtecks werden Spieler postiert.
  • Im Rechteck stehen weitere Spieler. Die Anzahl ist abhängig von der Größe des Rechtecks.

Ablauf:

  • 1. Die Spieler werfen von der Seite ein und die Spieler im Feld bieten sich ständig an.
  • 2. Die Spieler im Feld starten dem Ball entgegen, falls notwendig und stellen sich so richtig zum Ball.
  • 3. Es folgt die kurze Ballmitnahme und der Rückpass zum Einwerfer.

Varianten:

  • Starte die Ballmitnahme mit der Innenseite, dann Außenseite, Oberschenkel, Brust und mit dem Kopf.
  • Nur zwei Kontakte (Mitnahme und sofortiger Pass zurück).

Trainertipps:

  • Beachte die Grundsätze der An- und Mitnahme hoher Anspiele.
  • Lass die Übung erst laufen und korrigiere dann später, aber dosiert und nicht ständig.

2. Highballs-Goalkick

Organisation:

  • Markiere ein Rechteck mit Hütchen.
  • An zwei Seiten des Rechtecks werden Spieler postiert.
  • An den anderen beiden Seiten steht jeweils ein Tor, optional mit Torhütern.

Ablauf:

  • Aus einer Gruppe an der Seitenlinie erfolgt ein Einwurf auf den startenden Spieler aus der Gruppe gegenüber.
  • Der Trainer gibt das Kommando, auf welche Seite der Ballempfänger den Ball mitnehmen soll.
  • Es folgt die kurze Ballmitnahme und dann der Schuss aufs Tor. 

Varianten:

  • Starte die Ballmitnahme mit der Innenseite, dann Außenseite, Oberschenkel, Brust und mit dem Kopf.
  • Nur zwei Kontakte (Mitnahme und sofortiger Torschuss).
  • Stelle weitere Tore auf, mögliche Ballmitnahme nach vorne, hinten, links und rechts.

Trainertipps:

  • Beachte die Grundsätze der An- und Mitnahme hoher Anspiele.
  • Lass die Übung erst laufen und korrigiere dann später, aber dosiert und nicht ständig.

3. Rectangle Control

Organisation:

  • Markiere für jedes Spielerpaar zwei Rechtecke frontal zueinander.
  • Die Abstände und Rechteckgrößen entsprechen dem Leistungsvermögen.
  • Pro Spielerpaar einen Ball.

Ablauf:

  • Jeder Spieler schlägt einen hohen Pass auf seinen Mitspieler im Rechteck gegenüber.
  • Der Pass wird - nach kurzer Ballmitnahme - wieder mit dem Innenspann zurückgespielt.

Varianten:

  • Starte die Ballmitnahme mit der Innenseite, dann Außenseite, Oberschenkel, Brust und mit dem Kopf.
  • Nur zwei Kontakte (Mitnahme und sofortiger Rückpass).

Trainertipps:

  • Beachte die Grundsätze der An- und Mitnahme hoher Anspiele.
  • Lass die Übung erst laufen und korrigiere dann später, aber dosiert und nicht ständig.

4. Accurate Passing

Organisation:

  • In der Grafik erkennst du drei Hütchen als Markierungen.
  • Auf zwei feste Positionen im Ablauf haben wir Spieler in andersfarbigen Trikots aufgestellt.
  • Eine Startgruppe steht am linken Hütchen, weiter entfernt vom Tor und von der Passgruppe.
  • Es fehlt noch das Tor und der Torhüter und natürlich ausreichend Bälle.

Ablauf:

  • 1. Der Startspieler passt auf den ersten Anspieler und
  • 2. läuft anschließend durchs Hütchentor.
  • 3. Zwischenzeitlich hat der ersten Anspieler den Ball auf den zweiten Anspieler weitergeleitet. Dieser passt genau in den Lauf des Startspielers.
  • 4. Nach kurzer Ballmitnahme erfolgt der lange hohe Pass auf die andere Spielfeldseite.
  • 5. Der Ball wird kontrolliert und mitgenommen.
  • 6. Zum Abschluss erfolgt der Torschuss. Der erste Spieler im Ablauf und der Torschütze tauschen die Gruppen.

Varianten:

  • Ablauf gespiegelt durchführen.
  • Der Startspieler hinterläuft nach seinem ersten Pass den Spieler rechts.
  • Starte die Ballmitnahme mit der Innenseite, dann Außenseite, Oberschenkel, Brust und mit dem Kopf.
  • Nur zwei Kontakte (Mitnahme und sofortiger Pass, bzw. Torschuss).

Trainertipps:

  • Beachte die Grundsätze der An- und Mitnahme hoher Anspiele.
  • Lass die Übung erst laufen und korrigiere dann später, aber dosiert und nicht ständig.

PDFs der einzelnen Trainingsformen:
1. Highballs
2. Highballs-Goalkick
3. Rectangle Control
4. Accurate Passing

Uwe Bluhm

Passende, weitere Techniken

300x250 - Neuerscheinungen Coachshop - Seitenleiste