Grundkurs - 5. Abend
Fragen und Antworten - 1

5. Abend - Lösungen zu den Fragen und Aufgaben im Trainerseminar - Teil 1

Es gibt viel zu den Aufgaben zu berichten, aber wir hatten ja Pause und sind frisch dabei!

Lösung für Aufgabe 16:
Im Text mit den „Glasscherben“ gibt es bereits einige Hinweise darauf, wie der Trainer zur Gesundheit seiner Spieler beitragen bzw. diese erhalten oder diese gar verbessern kann. Nenne mindestens 5 davon.

Sport ohne Drogen
© matthias21/Fotolia.com
  • Zerrungen und anderen Verletzungen vorbeugen durch richtiges Aufwärmen, Lockern und leichtes Dehnen, (spätestens ab der D-Jugend! (U12/U13)). „Betriebstemperatur“ und Beweglichkeit werden so erst einmal hergestellt
  • eine sichere Trainingsumgebung ermöglichen (Tore sichern, keine abgebrochenen Stangen verwenden, Schmuck ablegen lassen, kein Kleinkind im Tor der A-Jugend (U18/U19) spielen lassen, nicht zu löchrigen Maulwurfshügelplatz bespielen, nicht bei Gewitter auflaufen etc.)
  • die Spieler zu einer sportmedizinischen Untersuchung schicken bzw. die einzelnen Eltern und Spieler nach bekannten Krankheiten fragen (Mit dem Herzen alles ok? Allergien? Medikamentenbedarf, Asthmaspray dabei, Adresse vom Hausarzt?)
  • richtige Ausrüstung der Spieler mit zulässigen, passenden Schuhen und passenden Schienbeinschonern (nicht hoch bis zu den Knien!)
  • geeignete Bekleidung (nicht zu weit!) im „Zwiebelprinzip“, verschwitze Bekleidung nach dem Spiel unbedingt wechseln
  • gesunde Ernährung, nicht zu viel Fett und Zucker! Dafür viel Wasser trinken! Näheres dazu findet sich u.a. hier: Deutsche Gesellschaft für Ernährung
  • Beachtung von Sauberkeit und Hygiene (der Thread "Duschen ach Spiel und Training" im TRAINERTALK-Forum ist einer der meist gelesensten!), (spätestens ab der E-Jugend (U10/U11)sollte geduscht werden, bei gemischten geschlechtlichen Mannschaften eben getrennt bzw. nacheinander)
  • gültiger bzw. aufgefrischter „Erste-Hilfe-Schein“ des Trainers, mehr zur ersten Hilfe findet man hier: Erste Hilfe Online
  • Aufklärungsarbeit zum Thema: Alkohol, Rauchen, Drogen, Doping, Computersucht und Fremdenfeindlichkeit. Selbstverständlich ist der Trainer dabei ein Vorbild. Mehr dazu unter: Wikipedia: Drogenprävention
  • Stretching als Cool-Down (Netzathleten - Info) am Ende von Übungseinheiten und Überleitung zur aktiven Erholung (auch hier spätestens ab der D-Jugend(U13/U12))

Halt! Noch ist nicht Schluss, denn uns fehlen noch die Löungen zur Aufagbe 17!

Login überspringenTeilen überspringen

Teilen

Werbung überspringen

Werbung