Grundkurs - 2. Abend

- Variationen für SSGs (Small Sided Games = Kleinfeldspiele)
- Der Schuss und das Tor

Geborene Spanier
© tinadefortunata /Fotolia.com

Moin und ein freundliches "Hallo" beim 2. Abend des Fußballtrainer Grundkurses!

So, wie du als Trainer grundsätzlich trainieren sollst, das weiß du nun ja schon. Aber da stehst du nun bereits wieder auf dem Platz, dieses Mal als Trainer einer D-Jugend, jüngerer Jahrgang in gehobener Dorfqualität.

a.) Variationen für SSGs (Small Sided Games = Kleinfeldspiele)

Du hast bereits die 16 Jungs und Mädchen mit prima Übungen samt kurzen Dehnübungen (damit sie es schon mal für später erlernen!) aufgewärmt, nun willst du gemäß den wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesundem Menschenverstand in Kleingruppen Fußball spielen lassen.

Heute spielt man ja besonders gerne 4 gegen 4, weil man mit der „Raute“ eigentlich eine Mini-Fußballmannschaft auf dem Platz hat, die verteidigt, stürmt, verschiebt, passt und sich natürlich wie verrückt als anspielbarer Spieler an den Seiten freiläuft …… also im Idealfall sind das alles geborene Spanier mit viel Spielintelligenz.

Auf dem Platz hat man dir freundlicherweise auch alle benötigten Ausrüstungsgegenstände bereitgestellt (Hütchen, Stangen, Leibchen, Bälle etc.). Es ist auch sonst kein anderes Team zu sehen, das dein Training stören könnte. Die Sonne lacht über dir und deinem Team.

Aufgabe 3:
Deine Kids sollen gleich 4 gegen 4 spielen, ein „SSG“ wie es im Englischen heißt (kleines Feld mit wenigen Spielern in den beiden Teams). Welche Möglichkeiten hast du als Trainer, dieses Trainingsspielchen zu gestalten bzw. zu bestimmten Trainingszwecken anzupassen? Liste die generellen Möglichkeiten auf.

Fußball-Trainerlehrgang Torschuss
© scarlett /Fotolia.com

Aufgabe 4:
Nimm dir ein Blatt Papier und zeichne dir mindestens drei mögliche Varianten für 4 gegen 4 auf, die schon einmal selbst verwendet hast oder gerne mal ausprobieren würdest. Kannst du diese auch mit einem bestimmten Trainingsschwerpunkt bzw. Zielsetzung sinnvoll verbinden? Wie sähe so eine Variante aus, die den Torabschluss fördern soll?

b.) Der Schuss und das Tor

Gerade der Deutsche Fußballbund fordert bei seiner Ausbildung, dass die Kinder viele Torerfolge und überhaupt viel Schusstraining haben sollen, da die Kids sich immer so freuen, wenn „das Runde im Eckigen zappelt“.

Um beim Training langes Warten auf den nächsten Torschuss möglichst zu vermeiden, werden die Kinder passend aufgeteilt und üben parallel mit mindestens zwei Torhütern und zwei Toren. Gibt es aber nur einen Keeper, dann spielt die Hälfte beispielsweise 4 gegen 4, die andere Hälfte hat Torschusstraining. Nach einer bestimmten Zeit wechseln die Gruppen dann natürlich ihre Aufgaben.

Aufgabe 5:
Apropos Tore! Welche verschiedenen Arten von Toren kannst du überhaupt „aufbauen“ bzw. wie kann man Tore auf dem Feld oder in der Halle anordnen?

Login überspringenTeilen überspringen

Teilen

Werbung überspringen

Werbung