Grundkurs - 3. Abend
Fragen und Antworten

Kontaktzonen

3. Abend - Lösungen zu den Fragen und Aufgaben im Trainerseminar

Lösung für Aufgabe 6:
Zeichne ein paar Schuhe und darin die möglichen Kontaktzonen mit dem Ball ein. Für welche Art von Schüssen und Pässen verwendet man welche Stelle am Schuh?

Schaue dir die nebenstehende Grafik an, dort haben wir die Kontaktzonen eingezeichnet.

Fast alle werden zum Dribblen und Passen verwendet. Mit der Pike versucht man allerding nur, ein Tor zu erstochern bzw. den Ball in der Not weg zu spitzeln (Das viel zu trainieren, lohnt kaum und die Kinder können das schon.). Die Schnürsenkel (Vollspann) sind für kräftige Schüsse gut, die Innenseiten eigenen sich für präzise Pässe, die Fußspitzen für Lupfer. Mit der Sohle zieht man den Ball zurück oder legt beim Freistoß auf. Mit dem Innenspann schlägt man Ecken und Flanken bzw. zirkelt einen Freistoß ins Tor. Der Außenspann leitet den Ball flott weiter etc.

Weitere Infos zu den Techniken

Lösung für Aufgabe 7:
Du hast 60 Minuten Hallenzeit und eine E-Jugend mit 10 anwesenden Spielern, bei der du das Dribbling verbessern möchtest. Wie strukturierst du dafür deine Trainingseinheit?

  • Ca. 15 Minuten: Aufwärmen mit Dribbling-Aufgaben und Spielchen, z.B. auf Ansagen des Trainers (nur Innenseite, nur schwacher Fuß etc..), „Chinesische Mauer“ oder ähnliches)
  • Ca. 30 Minuten: Dribbling-Übungen und Spiele im Hauptteil, zum Beispiel mit zwei parallelen Dribbling-Parcours und einem kleinen 1 gegen 1 Wettbewerb
  • Ca. 15 Minuten: u.a. Abschlussspiel mit zwei breiten Linientoren ca. 3 Meter vor der Hallenwand, welche für einen Torerfolg durchdribbelt werden müssen

Lösung für die Zwischenaufgabe:
Nenne verschiedene Rahmenbedingungen? Was kann bei jedem Training denn eigentlich anders sein?

Anzahl und Alter der Kinder sowie deren Gesundheitszustand und Laune, Temperatur, Zeit, Platz- oder Hallengröße und deren Beschaffenheit, Lärmpegel (Rasenmähermann?), Trainingsmaterial (Bälle, Hütchen, Leibchen, Pfeife, Koordinationsleitern etc.), sind Co-Trainer oder Eltern als Hilfen vor Ort? Stört ein anderes Team? Wetter: Blendet die Sonne, liegt Schnee oder es weht orkanartiger Wind? Sind die Tore schon aus der Reparatur zurück oder ist die Halle in den Winterferien gar gesperrt?

Gute Trainingspalnung
© CLS Design /Shutterstock.com

Lösung für Aufgabe 8:
Plane für deine aktuelle Mannschaft (oder eine, die du gerne mal trainieren möchtest) eine Mustertrainingseinheit mit dem Schwerpunkt: „Verbesserung des Passspiels“. Orientiere dich dabei an den Bedingungen, welche du bei dir im Verein und Team normalerweise vorfindest.

Das kann ja nur eine individuelle Lösung von dir sein. Solltest du aber alle Punkte der Planungsvorbereitung beachtet haben, besonders dass im Mittelteil kein Kind länger warten muss, und sollte tatsächlich das Passspielen (möglichst sogar bei allen drei Teilen: Aufwärmen, Hauptteil, Schluss) sinnvoll eingebaut sein (zum Beispiel dass beim Abschlussspiel ein Tor nach einem schönen Pass doppelt zählt oder überhaupt nur Passtore gelten), dann kann es eigentlich ja nur eine prima Trainingseinheit werden.

Falls es dir irgendwie möglich ist, dann probiere deine Planung bitte tatsächlich aus. Nimm am besten auch noch einen Trainerfreund mit! Nach dem Training kannst du dir selbst die Frage beantworten, was beim Training gut war und was nicht? Was würdest du beim nächsten Mal selbst verändern, welche Anregungen hat dein Freund für dich? Man lernt auch als Trainer am besten durch das Erkennen der eigenen (Planungs-)Fehler.

Lösung für Aufgabe 9:
Abgesehen von den einzelnen Fertigkeiten (Techniken), was solltest du bis zum Ende der Jugendzeit den einzelnen Spielern und dem gesamten Team vermittelt haben bzw. solltest du dir als Maximalziel setzen?

  • nahezu Beidfüßigkeit und ganz viel Fuß-, Hüft- und Beinbeweglichkeit, Wendigkeit, Koordinationsgeschick
  • Handlungsschnelligkeit und Antrittsschnelligkeit
  • alle Techniken in ihrer korrekten und schnellen Ausführung = tolle Ballbehandlung
  • Kondition samt psychischer Wettkampfeigenschaften (Biss, Zweikampfstärke)
  • Individual-, Mannschaftsteil- und Mannschaftstaktik, ein Spiel „lesen zu können“, mannschaftsdienlich zu spielen, Spielverständnis und Spielintelligenz
  • mentale Stärke: stabile, soziale Spielerpersönlichkeiten, die auch verlieren können, mit Fair-Play und Toleranz im Herzen
  • Kommunikationsfähigkeit

Lösung für Aufgabe 10:
Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir noch auf die einzelnen Aufgaben eines Kinder- und Jugendtrainers genauer eingehen. Aus den vorangegangenen Überlegungen heraus ergibt sich aber schon, dass der ideale Supertrainer Maximus Klopp mindestens 11 Kompetenzen haben sollte. Eine davon ist, dass er die Mannschaft mit viel Fachwissen über das Fußballtraining coachen soll, nenne mindestens 6 weitere?

  • Ist Mannschaftsmanager & Organisationsgenie, der auch ganz spontan alles noch hinbiegt
  • Ist Sozialpädagoge mit enormen Kenntnissen über die Besonderheiten der jeweiligen Altersgruppe (Pubertät, Vorbildsuche etc.)
  • Ist Streitschlichter- und Richter (auch mit fundierten Regel- und Gesetzeskenntnissen)
  • Ist Animateur & Motivator mit immer guter Laune, welcher Freude und Begeisterung versprüht = ein Komiker, der selbst jung geblieben ist, und über 5000 jugendfreie Witze auf Lager hat
  • Hat volle Einsatzbereitschaft und Erreichbarkeit 380 Tage im Jahr und 28 Stunden am Tag
  • Ist ein Kommunikationsgenie und geübter Redner (auch in der Sprache der Jugend)
  • Gilt als anerkannte Führungspersönlichkeit
  • Ist ein lebendes Lexikon für Fußballübungen und deren mögliche Variationen, der sechs Sprachen fließend spricht
  • Ist selbst ein perfekter Fußballer, der damals die Bundesliga nur aus privaten Gründen abgelehnt hat
  • Hat in seiner Jugend zunächst Lehramt auf Sport, dann Sportmedizin studiert, war dann Profischiedsrichter, hat sich schließlich aber doch entschlossen, in seiner Freizeit Kinder- und Jugendliche zu trainieren
  • WEB-Designer, Fotograf und Journalist, der nach den Spielen auch noch professionelle, fehlerfreie Berichte auf die Mannschaftshomepage bringt bzw. zur Zeitung schickt

Hast du deine Antworten gefunden oder hast du weitere Lösungsansätze? Diskutiere mit uns im Forum Trainertalk!

Weiter zu den Testfragen zur Sebsteinschätzung!

Login überspringenTeilen überspringen

Teilen

Werbung überspringen

Werbung