Aufbaukurs - 3. Abend: Spielsysteme

Der 3. Abend des Aufbaukurses erklärt Spielsysteme

Stil, System und Co.

Aus alle dem Geübtem ergibt sich dann im Idealfall noch ein Spielstil des Teams (style of play), der natürlich auch vom Gegner, Wetter, Fitnesszustand der eigenen Spieler und vielen weiteren Faktoren abhängig ist. Dies kann ein eher defensiver Stil sein, ein neutraler Stil, ein aggressiver Spielstil, ein auf Kombinationsfußball angelegtes Ballbesitzspiel (Tiki-Taka), Gegner- oder Ballorientierung, viele direkte Angriffe, lange Bälle nach vorne (Kick and Rush), oder ähnliches. Man kann ab der Mittellinie verteidigen oder erst später, mit viel Pressing arbeiten, oder eher weniger (Angriffs-, Mittelfeld-, und Abwehrpressing). Hier drückt der jeweilige Trainer seiner Mannschaft auch immer seinen ganz eigenen, persönlichen Stempel auf, hat seine persönlichen Vorlieben.

Vom Spielstil des Teams hängt dann aber auch wesentlich die Verteilung der Spieler auf dem Platz als Grundaufstellung ab, d.h. wo sich die Spieler in etwas zu positionieren haben.  Die bekanntesten modernen Spielsysteme sind wohl: 1-4-4-2, 1-4-2-3-1 und 1-4-3-3. Der Idealtrainer Maximus Klopp wählt das jeweils passend (oder eine Variation davon) basierend auf seinen eigenen Spielern sowie orientiert am Tagesgegner aus.  Mit dem richtigen Spielsystem kann man bei einer Begegnung schon ein paar Gramm mehr in die Waagschale werfen. Dazu stellt der Trainer sich vorab die Fragen:

Erfolg durch taktik
©Tumar/Shutterstock.com
  • Was für technische Fähigkeiten und taktische Fähigkeiten haben meine Spieler?
  • Wie gut begreifen meine Spieler das Spiel und ihre individuelle Position? Habe ich das schon gut genug eingeübt?
  • Was für ein bevorzugtes System spielt der Gegner?
  • Ist der Gegner technisch oder konditionell überlegen? Spielt er gar hart?
  • Hilft uns an diesem Tag auch ein Unentschieden, oder nur ein hoher Sieg?
  • Wie sieht es bei jedem meiner Spieler mit der Geschwindigkeit, Reaktionsvermögen, Ausdauer, Zweikampfverhalten und anderen Stärken aus? Auf welchen Positionen kann der gut spielen?

Weitere Hinweise zur Findung einer geeigneten Spieltaktik für das eigene Team findet man hier: Die richtige Taktik finden

Beim Training der B- und A-Jugend, das mehrmals in der Woche stattfinden sollte, muss aber nicht nur ganz neu und gezielt die hier angesprochene Spieltaktik bzw. Spielphilosophie berücksichtigt werden sowie gezielt die Kondition trainiert werden, sondern es sollte insgesamt komplexer und intensiver trainiert werden. Wir greifen dabei zunächst auf das Wissen aus dem allerersten „Abend“ zurück, dass wir am besten von Einzelnen über die Mannschaftsteile zur gesamten Mannschaft kommen sollen. So trainieren wir mit unserem Verteidiger zunächst noch einmal das geeignete Verhalten beim 1 gegen 1 an („Fechtposition“, mitlaufen und warten auf den richtigen Moment usw.), dann mit einem zweiten Unterstützungsverteidiger (Hilfe anbieten und Wege zustellen),  nun üben wir mit mehreren Abwehrspielern die Viererkette noch einmal sicher ein (gemeinsames Verschieben und Abstände einhalten), und wir verbinden dann letztlich das gesamte Team mit einem Spielsystem bzw. einem geeigneten Spielstil, üben das schnelle Umschalten bei Ballgewinn, das ballorientierte Verteidigen als gesamte Mannschaft, die Angriffskombinationen als gesamte Mannschaft usw.

Lies dir die Artikel von SOCCERDRILLS zum Thema "Taktik" durch, um einen Gesamteindruck zu gewinnen! Teile davon kommen später bei den Kontrollfragen vor: Spieltaktik - Soccerdrills

Frage 8: Was ist individuelle Taktik, was ist Gruppentaktik (Mannschaftsteil) und was ist Teamtaktik?

Das ist dir bekannt? Ok, dann blättere bitte weiter!

Login überspringenTeilen überspringen

Teilen

Werbung überspringen

Werbung