Aufbaukurs - 3. Abend: Kinderfußball (E/U11)
Training mit der E(U11) - Lösungen

Lösung zu Aufgabe 8: Du bist Trainer einer E-Jugend (U10/U11). Was schreibst du denn auf deinen „Jahresplan“ eigentlich drauf? Was trainierst du häufiger, was fast nie (in den ca. 30 Min. im mittleren, fußballspezifischen Technikteil jedes Trainings)?

1: gar nicht sinnvoll
2: wenig sinnvoll

3: kann man mal machen
4: ist gut
5: sollte man machen

Passen und Ballan- und mitnahme * 5
Rennen mit Ball am Fuß 4-5
Dribbeln, den Ball mit mehreren Fußteilen spielen 3-4
Drehungen 4
Schießen mit beiden Füßen 5
Ballkontrolle 5
Köpfen 2-3 (nicht zu oft und lange!)
1 gegen 1 / 2 gegen 2 4-5
Ball abschirmen 3
Ball annehmen und drehen 3
Flankenläufe und Torabschluss 3
1 gegen 1 Verteidigungsübungen 3
Taktiktraining 2-3
Agilitäts- und Beweglichkeitstraining 3-4
Reaktions- und Wahrnehmungsschulung 4

* Hier ist mit „Passen“ mit beiden Füßen schon ein sich bewegender Partner gemeint

Wie man aus dieser Aufstellung klar erkennen kann, sollte man so ziemlich alles, was der kleine Fußballer als solcher alleine auf dem Platz mit dem Ball als sein fußballspezifisches Rüstzeug benötigt, in diesem Alter auch schon mal trainieren. Wie bei der G- und F-Jugend auch,  gilt es natürlich immer noch, dass dabei mit möglichst viel Spaß, Wettkämpfen, Staffeln und Lob gearbeitet wird. Sehr schnell kann man dabei Erfolge erzielen, wenn man seine Kids in dem Alter viel über Hürden oder Stangen springen lässt sowie Koordinationsleitern regelmäßig zu Beginn des Trainings einsetzt. Kinder, die mit zwei Bällen gleichzeitig das große Abschlussspiel bestreiten, werden erkennbar reaktionsschneller bzw. können Spielsituation mit nur einem Ball später flott erfassen usw.

Sieht schon nach Fußball aus
©Dusan Kostic/Fotolia.com

Nach der Grundschule gehen die Schülerinnen und Schüler auf eine weiterführende Schule, weil sie eine „Grundausbildung“ erfolgreich hinter sich gebracht haben. Wer später eine E-Jugend in die D-Jugend abgibt, der sollte dorthin auch bitte keine Kinder abgeben, die noch nie in ihrem Leben mit einem „neutralen Spieler“ gespielt oder einen zugeworfenen Ball mit der Brust im Training angenommen haben. Allerdings sind es ja noch 8-9 Jahre bis zum Abitur bzw. ebenfalls 8-9 Jahre zur 1. Herren! Daher müssen die Kinder in dem Alter auch noch nicht alles perfekt können! Den einzelnen Spieler wird viel Selbstvertrauen zugesprochen sowie die ganze Gruppe immer wieder positiv motiviert. Ein schreiender „Joystick-Trainer“ kann auch hier noch ganz, ganz viel kaputt machen.

Eine Musterstunde für die E-Jugend (U11)

Eine E-Jugend-Trainingseinheit sollte ebenfalls ungefähr ca. 75 Minuten dauern. Die kleinen Kicker treffen ein, schnüren sich selbst mit einer sich nie wieder öffnenden „Sportlerschleife“ die Schuhe gut zu. Der Trainer gibt leicht gebückt auf Augenhöhe mit den Kindern eine ganz schnelle, fröhliche Begrüßung. Er erklärt, wenn wirklich alle ruhig zuhören, ganz kurz, was heute gemacht werden wird. Dabei schaut er in die Sonne, nicht die Kinder.

Ca. 20  Minuten:

Austoben / Aufwärmen mit 2-3 Fangspielen, Dribbel- oder Passaufgaben, Handball, Rollball, andere Sportspiele (Staffeln, Parcours etc.),im Idealfall wird der Schwerpunkt des Tages da auch schon etwas vorbereitet.

Ca. 25 Minuten:

Eine Grundtechnik bzw. fußballspezifische Grundfertigkeit wird vermittelt bzw. verfeinert, im Idealfall haben immer mindestens zwei Kinder einen Ball und es gibt ganz viele Wiederholungen, es wird aber auch freundlich korrigiert.

Ca. 30 Minuten:

2-3 Fußballspiele,(davon auch schon mal ca. 10 Minuten mit Zusatzregeln, Provokationsregeln) in kleiner Teams auf Tore. Hier gilt international, dass es in dem Alter nicht mehr als ein 6 gegen 6 oder maximal 7 gegen 7 sein sollten.

Wir haben die 75 Minuten zusammen begonnen und beenden sie auch wieder zusammen, eine ganz kurze Nachbesprechung und Ansagen von höchstens drei Minuten kann darin enthalten sein. In dem Alter können Kinder auch schon gelegentlich selbst äußern, was sie gut oder weniger gut fanden. Wir loben die Kinder und verabschieden sie (auch mal mit einer kleinen Hausaufgabe).

Aufgabe 9: Wieder einmal optimale Bedingungen und 12 Kinder beim E-Jugendtraining. Sortiere die nachfolgende Musterstunde für die E-Jugend zum Thema „Passen“ in die richtige Reihenfolge:

  • (Schwedischer) Handball 6 gegen 6 ohne Torhüter als Lockerungsübung sowie zum Anbieten und Freilaufen, Tore dürfen dabei nur mit dem Kopf erzielt werden
  • žBegrüßung
  • žAnsagen, dass heute „Passen“ der heutige Schwerpunkt sein wird
  • žDie Kinder helfen beim Aufräumen
  • žÜbungsform Variante: Passübung im Quadrat mit ca. 10-16  Hütchentoren á ein Meter: jeweils zwei Spieler haben einen Ball und müssen viele verschiedene Hütchentore von durchpassen (einer passt, einer nimmt an - nie durch das gleiche Hütchen zwei Mal hintereinander, kein Zusammenstoß mit anderen Paaren), es ist ein Wettbewerb auf Zeit: „Welches Duo hat in zwei Minuten die meisten Hütchen durchpasst?“ 
  • žKurze Schlussbesprechung, Schlussreflexion, Lob und Verabschiedung
  • žPause
  • žSpielform: 6 gegen 6 OHNE TORE aber mit jeweils einem Spieler hinter der Grundlinie in einem 4 Meter breiten Korridor. Dieser muss einen Pass zu einem anderen seiner Mitspieler zurückspielen als er ihn bekam, dann zählt das als „Tor“  (5 sind folglich im Feld, einer hinter der Grundlinie, nach jedem Tor wechselt der Grundlinienspieler) 
  • žSpielform: Freies Spiel auf normale Tore 6 gegen 6, der Trainer lobt heute aber besonders die gelungenen Pässe
  • žÜbungen aus dem „Lauf-ABC“ um ein größeres Hütchenquadrat oder das Kleinfeld herum
  • žÜbungsform Variante: Passübung im Quadrat mit ca. 10-16  Hütchentoren á ein Meter: jeweils zwei Spieler haben einen Ball und müssen viele verschiedene Hütchentore von durchpassen (einer passt, einer nimmt an - nie durch das gleiche Hütchen zwei Mal hintereinander, kein Zusammenstoß mit anderen Paaren!), der Trainer korrigiert die Ausführung

Konntest du DAS IN DIE RICHTIGE REIHENFOLGE bringen? Prima! Dann bitte weiter zu der Lösung!

Login überspringenTeilen überspringen

Teilen

Werbung überspringen

Werbung