Siegen aufgrund der Trikotfarbe? So sieht’s die Psychologie

Von : MARCO HEIBEL

Glaubt man mehreren Studien zur Farbpsychologie, dann grenzt es an ein Wunder, dass Deutschland bei der Fußball-WM 2010 überhaupt die Vorrunde überstanden hat. Denn Mannschaften mit roten oder blauen Trikots sollen am erfolgreichsten sein.

Ein Artikel der Netzathleten
Siegen im Fußball
Quelle: Foto: © Maja Nicht - Fotolia.com

Nachdem Jürgen Klinsmann im Jahr 2004 zum Bundestrainer ernannt wurde, war eine seiner ersten Maßnahmen, der Nationalmannschaft ein rotes (Zweit-)Trikot zu verpassen. Damit wollte er jedem klarmachen, dass sich etwas verändert hat im deutschen Fußball. Zugleich wollte er mehr Aggressivität ausstrahlen. Denn dafür steht die Farbe Rot wie keine zweite.

Farbpsychologie: Wofür stehen die Farben Rot, Blau und Weiß?

Dass es zwischen der Trikotfarbe und den Ergebnissen auf dem Platz einen Zusammenhang gibt, legen mehrere internationale Studien nahe. Die Durham University (Großbritannien) hat im Jahr 2008 herausgefunden, dass Fußballmannschaften in roten Trikots häufiger gewinnen. Da mag durchaus etwas dran sein, immerhin laufen mit dem FC Bayern München und Manchester United zwei Rekordmeister der großen vier Ligen in rot auf, und auch der amtierende Europameister Spanien trägt rot.

Die Erklärung: Die Farbe Rot steht für Schnelligkeit, Aggressivität, Dominanz und Entschlossenheit. Diese Eigenschaften sollen nicht nur auf den Träger abfärben, sondern schüchtern angeblich auch den Gegner ein.

Bereits drei Jahre zuvor waren Forscher der Universität Münster zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen; allerdings nahmen sie Taekwandokämpfer statt Fußballspieler unter die Lupe. Auch hier war das Resultat, dass die Sportler mit den roten Brustpanzern häufiger gewannen als die Gegner in blau. Die Erklärung: Die Farbe Rot hinterlasse bei den Schiedsrichtern, die im Kampfsport letztlich für die Punktevergabe zuständig sind, einen besseren Eindruck. Kämpfer in Rot werden wohl als aktivere Sportler wahrgenommen.

Blaue Trikots: Die zweitbeste Farbe für Teamsportler

Chelsea London, Schalke 04, die italienische und französische Nationalmannschaft: Viele erfolgreiche Clubs und Nationen haben überwiegend blaue Trikots. Glaubt man den Erkenntnissen der Farbpsychologie, ist Blau immerhin die zweitbeste Lösung für ein Trikot. Demnach steht Blau nämlich für einen guten Teamgeist und Zusammenhalt – was im Hinblick auf die Minusleistung insbesondere der Franzosen bei der WM 2010 eher ein schlechter Scherz zu sein scheint.

Weiße Trikots: Passiv und defensiv?

Die bisherigen Erkenntnisse der Farbpsychologie sind ja ganz nett, und es mag auch etwas dran sein. Doch wenn man sich der Farbe Weiß widmet, kann man die Sinnhaftigkeit der Farbpsychologie bei Trikots auch in Frage stellen. Denn diese assoziiert Weiß mit Passivität, Zurückhaltung und sogar Ängstlichkeit.

Angesichts der Tatsache, dass mit Real Madrid der erfolgreichste Fußballclub der Welt seit Jahr und Tag ganz in Weiß aufläuft und auch die deutsche und die englische Nationalmannschaft weiße Trikots tragen, beißen sich irgendwie mit dieser These. Zumindest was die Engländer angeht, ist an der Theorie vielleicht doch etwas dran…

Und hier geht's zum Originalartikel auf netzathleten.de

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

DVD - Torwarttraining und Fehleranalyse

Torwarttraining aus der Ausbildungsschule des Bayerischen Fußballverbandes

Fehler können nur dann behoben werden, wenn der Trainer sie beim Torwart auch erkennt. Vielen Trainern fehlt dieses geübte Auge, diese DVD hilft dabei, Fehler nicht nur zu erkennen, sondern auch nachhaltig zu verhindern.


Viele Hinweise und wertvolle Tipps, unterlegt mit fantastischen Sequenzen sorgen für effektives Torwarttraining und die optimale Ausbildung von Torhütern. Nutze das Fachwissen von professionellen Experten zur Schulung deiner Keeper. Die DVD hat eine Laufzeit von 90 Minuten und der Preis ist mit nur 19,99 € eine Investition für die Zukunft.

Doppel-DVD - Modernes Verteidigen
DFB - Doppel-DVD - Modernes Verteidigen

DFB- Qualifizierungsoffensive - Laufzeit 2 Stunden und 19 Minuten

Das ballorientierte Verteidigen gehört zum modernen Fußballspiel. Ralf Peter zeigt uns auf dieser Doppel-DVD , wie wir diese Verteidigungstaktik dem Team vermitteln können.


Individuell, in der Gruppe, im Mannschaftsverbund bis hin zur Einführung eines Spielsystems mit der Viererkette, alles wird anschaulich, übersichtlich und professionell mit Grafiken, 3-D-Animationen und Superzeitlupe dargestellt. Dazu kommen Korrekturhinweise und viele Trainingsformen.

Du möchtest aus deiner Mannschaft ein wirkliches "Team" entwickeln? Dann kommst du an diesem E-Book nicht vorbei.


Deine Spieler werden einige der Übungen nie vergessen und dich werden die Inhalte immer wieder auf deinem Weg als Trainer begleiten. Bei dem E-Book handelt es sich um einen Bestseller und die Übungsform "Naka-Naka" aus Namibia hat schon Kultstatus erreicht. Den Übungsablauf findest du als Leseprobe nach dem Klick auf den Link.


Das ist aber nur ein Ablauf, weitere 21 Teambuilding-Übungen und Spiele findest du im E-Book.

Fußballtraining Special
Fußballtraining Special 07. Positionstraining 2. Mittelfeldspieler und zentrale Angreifer
Positionstraining 2

Mit rund 130 erläuternden Spielfeldabbildungen und rund 70 Fotos

Fußballtraining Special 7, der zweite Band zum Positionstraining, beschäftigt sich mit den Offensiv-Positionen. Die wichtigsten Positionstechniken lassen sich durch genaue Analysen der Spielsituationen aus dem Spiel selbst ableiten. Der Band zeigt Lösungsmöglichkeiten auf und schult diese in spielnahen Trainingsformen.