Das Spiel schreibt die besten Trainingsformen


Autor: Ralf Peter
DFB-Trainer, Trainerausbilder und anerkannter Autor

Spielnahes Taktiktraining – Verbesserung des Abwehrverhaltens

Im Junioren-Leistungsfußball und besonders im Seniorenbereich zielt das Training immer mehr auf das unmittelbare Verhalten im nächsten Spiel. Aus diesem Grund ist es wertvoll, Verhaltensweisen so zu trainieren, wie sie im Spiel vorkommen und Trainingsformen so zu gestalten, dass immer ein Bezug zum 11:11 gegeben ist.
Aber nicht nur das Taktiktraining, das geplante Handeln im Spiel, ist in spieltypischen Situationen mit Raum und Gegnerbezug besonders wertvoll. Auch das Trainieren von Techniken, so wie sie im Spiel vorkommen, ist für das Lösen von Spielsituationen besonders effektiv. Darum sollte es im leistungsorientierten Jugend- (ab C/B-Junioren) und Seniorenfußball im Training nicht fehlen.
Auch in den unterklassigen Ligen und im Juniorenfußball sollte man spielnah ausbilden.
Der Gedanke, Trainingsformen aus Spielsituationen zu entwickeln, basiert auf den oben genannten Überlegungen.


Das Spiel schreibt die besten Trainingsformen

Erläuterung:

Trainingsschwerpunkt soll die Verfeinerung des Zusammenagierens der Spieler im zentralen Bereich sein. Es gilt folgendes zu überlegen:

- Welche Spieler werden benötigt?
- In welche Spielsituationen kommen sie?

Wichtig ist bei dieser Trainingsvorgabe das Zusammenwirken der Innenverteidiger mit den 6ern und dem Torhüter. Sicherlich spielen hier auch andere Spieler wie z.B. die Außenverteidiger eine Rolle, doch im zentralen Bereich und speziell bei Anspielen aus der gegnerischen 6er-Position sind es vorrangig die genannten Spieler. Sie werden für das Training benötigt und die folgende Abbildung verdeutlicht dies:


Trainingsvorgabe Innenverteidiger

01


Erläuterung:

Die nächste Überlegung ist wie man diese Spielsituation in eine Trainingsform einbetten kann. Folgende Abbildung zeigt eine Möglichkeit:


Übungsbeispiel 1:

Spielsituation in eine Trainingsform einbetten

02


Organisation:

- Begrenzung des Spielfeldes (Breite=Strafraum; Länge= bis etwa zum Anstoßkreis)
- 2 Großtore, Innenverteidiger und 6er gegen 2 Spitzen und 2 gegnerische 6er (einer aktiv, der andere pausiert), 2 Torhüter

Ablauf:

-TW spielt 6er an; dieser versucht im Zusammenspiel mit den beiden Angreifern zum Torabschluss zu kommen. Die abwehrende Mannschaft kann nach erfolgreicher Balleroberung auf das Großtor kontern

Coaching-Tipps / Steuerung der Spielform / Variationen:

- 1 tiefe Spitze und ein 10er bei der angreifenden Mannschaft zur Vorbereitung auf einen Gegner im 4-2-3-1-Spielsystem
- Die abwehrende Mannschaft lässt das erste Anspiel auf den 6er zu, erst nach dem Anspiel werden sie aktiv


Übungsbeispiel 2: (Variante falls nur 1 Torhüter zur Verfügung steht)

Nur ein Torhüter

03


Organisation:

- Begrenzung des Spielfeldes (Breite=Strafraum; Länge= bis etwa zum Anstoßkreis)
- 1 Großtor und zwei kleine Hütchentore, Innenverteidiger und 6er gegen 2 Spitzen und 2 gegnerische 6er (einer aktiv, der andere pausiert), 1 Torhüter

Ablauf:

- Der „pausierende“ 6er eröffnet die Trainingsform mit einem Anspiel auf den 6er; dieser versucht im Zusammenspiel mit den beiden Angreifern zum Torabschluss zu kommen. Die abwehrende Mannschaft kann nach erfolgreicher Balleroberung auf die Hütchentore kontern ( Pass oder auch Dribbling, je nach Vorgabe durch den Trainer)

Coaching-Tipps / Steuerung der Spielform / Variationen

- Spieleröffnung nicht immer zwingend auf den 6er, auch ein Anspiel in die Spitze ist möglich

Ralf Peter - Publikationen:

DFB - ft special 6 - Positionstraining 1 - Verteidiger und defensive Mittelfeldspieler
DFB - ft special 7 - Positionstraining 2 -Äußere Mittelfeldspieler und Angreifer
DFB-Buch - Verteidigen mit System
fussballtraining Fokus: Saisonvorbereitung

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

DVD - Kreativ Fußball spielen
DVD: Kreativ Fußball spielen

Motivierender kann Training nicht sein! Du möchtest deinem Team das krative Fußballspielen vermitteln, hier ist die Lösung!

Zunächst müssen deine Spieler viele bestimmte Techniken beherrschen und dabei sollen sie nicht ständig auf den Ball schauen. Nur mit sicheren Ballgefühl ist das wirklich möglich und dies zu erlernen, dabei hilft diese DVD.


Diese sehr umfangreiche DVD ist ein Meisterwerk von Peter Schreiner. Egal ob Dribbeltricks, Richtungsdribblings, wie verhalte ich mich mit den Gegner im Rücken, Übungen im Zick-Zack und schwere Fuß- oder Körperbewegung, auf dieser DVD wird alles ausführlichen und mit genauen Sequenzen erklärt.

Fußballtraining in Kooperation mit dem DFB. Im Buch befindet sich ein Zugangscode. Mit diesem Code können im Internet Erweiterungen und Service-Leistungen abgerufen werden.


Insgesamt befinden sich im Buch 50 Spiel- und Trainingsformen. Bei den Erläuterungen zu den Trainingsbausteinen wurde großen Wert darauf gelegt, die wichtigen Trainingsschwerpunkte im Training für B- und A-Junioren mit Grafiken und exakten Erklärungen darzustellen.


Bei den Inhalten handelt es sich um einen Leitfaden für die Trainingspraxis, auf den kein B- oder A-Juniorentrainer verzichten sollte.

Fußball von morgen 1. Kinderfussball Fußball von morgen 1. Kinderfussball Fußballtraining Kinderfußball

Training, Spiel und Betreuung von Bambini, F- und E-/D-Junioren. Offizielles Lehrbuch des DFB

Bewegungsschule, Erlernen der Grundtechniken, Mustertrainingseinheiten, Trainingsorganisation und vieles mehr. Kurz knapp: Jeder Jugendtrainer sollte dieses Buch besitzen. Für jede Altersklasse werden einzelne Ausbildungsabschnitte dargestellt. In drei, der insgesamt sechs Kapiteln findest Du Trainingsmöglichkeiten, die unter Berücksichtung der einzelnen Entwicklungsphasen nicht nur sehr lehrreich sind, sonder auch den Spaß beim Training nicht zu kurz kommen lassen. Weiterhin erhälst Du eine Vielzahl von pädagogischen Tipps, die im Traineralltag unverzichtbar sind.

Typische Fußballverletzungen vermeiden und effektiv behandeln
Typische Fußballverletzungen vermeiden und effektiv behandeln

Fußballverletzungen - Mit Profitipps von Adolf Katzenmeier

Fußballwissen ist wichtig für Trainer, aber es gibt noch viele weitere Anforderungen und wie typische Verletzungen vermieden und behandelt werden können, gehört dazu.


Dieses Buch ist ein absoluter Kauftipp, nicht nur für Trainer, auch Betreuer und Spieler können sich hier leicht verständlich und sehr übersichtlich, über den richtigen Umgang mit Verletzungen informieren. Erste Hilfe, woher kommt die Verletzung, wie lange fällt der Spieler voraussichtlich aus, wie kann man Verletzungen vorbeugen, all dies beantworten Adolf Katzenmeier, der über Jahrzehnte der Physiotherapeut der deutschen Nationalmannschaft war und Professor Hannes Wacha, Chefarzt der Chirurgie in sehr übersichtlichen Tabellenformen und Gliederungen.