Fußball - Wie findest Du Sponsoren für Dein Team?

Sponsorensuche
Foto: © pickks - Fotolia.com

4 . Der erste Schritt

Die Kontaktaufnahme läuft im Prinzip ab, wie bei einer Bewerbung im Berufsleben. Schriftlicher Anfragen sollten sich abheben von der Masse der täglichen Post. Im mündlichen Gespräch ist ein guter Eindruck die beste Eintrittskarte.

a. Schriftform

Entwerfe ein Schreiben und lasse es von verschiedenen Personen nochmals lesen, vielleicht bekommst Du dadurch weitere Anregungen oder Verbesserungsvorschläge. Egal, ob schriftlich oder mündlich, eine Einladung zum Spiel, Turnier, Training oder einer anderen Veranstaltung kommt immer gut an. - Schreibe immer persönlich, es gibt keinen Brief ohne vollständigen Namen und Anschrift. - Beschreibe kurz Dein Team, das gute Mannschaftsklima und Eure Aktivitäten. - Übertreibe nicht bei der Schilderung von sportlichen Erfolgen. Sportliche Erfolge können für Sponsoren wichtig, aber auch völlig unbedeutend sein. - Biete Gegenleistungen an (s.o.). - Komme dann aber schnell auf den Punkt: Was willst Du vom Sponsor? Eine Sachspende oder eine Geldspende? Trikots, Trainingsanzüge, Regenjacken, Shirts, Fußballschuhe, Stutzen, Trainingsmaterialien, Turnierunterstützung, Zuschuss für eine Teamfahrt oder ....? - Sei bescheiden und beschreibe den sozialen Hintergrund der benötigten Anschaffung. Es ist auch möglich eine Anschaffung finanziell auf mehrere Sponsoren zu verteilen. - Biete Deine Hilfe an, falls Produkte besorgt werden müssen. Der Sponsor soll keinen weiteren Aufwand mit seiner Zusage haben. - Unterlasse die Anfrage nach einer reinen Geldzahlung ohne Bezug auf den Einsatz des Geldes. - Füge ein Bild Deines Teams bei und fasse Dich kurz. Wer liest schon gerne lange Texte? Solltest Du nach ca. zwei Wochen keine Antwort auf Deine schriftliche Bitte erhalten haben, frage höflich telefonisch nach, ob es eine Entscheidung zu Deinem Schreiben gibt. Ist das Schreiben nicht angekommen, biete eine Neuversendung an. Sollte die Firma das Sponsoring ablehnen, kannst Du höflich nach dem Grund fragen und ob etwas an Deinem Schreiben nicht in Ordnung war. So lernst Du dann wenigstens für den nächsten Brief etwas dazu.

b. Gespräch

Sympathie spielt bei der Sponsorengewinnung eine große Rolle. Wie kann Sympathie entstehen, wenn man sich gar nicht kennt? Ein Kennenlernen kann erst in einem persönlichen Gespräch erfolgen. Deshalb ist es immer besser den direkten Kontakt zu suchen. Noch ein Tipp: Nehme zu jedem Gespräch ein Teammitglied dazu. Insbesondere Kinder sind sehr verkaufsfördernd.

Gegenleistungen, Beschreibung Deines Teams mit glänzenden Augen und Deine Wünsche werden inhaltlich so vorgetragen, wie in den vorstehenden Punkten beschrieben. Im persönlichen Gespräch kannst Du besser auf Deinen Gesprächspartner eingehen, als bei einer schriftlichen Anfrage.

Höflichkeit und gepflegtes Auftreten sind dabei selbstverständlich und werde ich hier nicht näher beschreiben.


5. Sponsorenpflege

Die Sponsorenpflege ist ein ganz wichtiger Teil des Sponsorings und wird häufig unterlassen. Einige Firmen verzichten deshalb auf eine Förderung, weil sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Einmal abkassiert und nie wieder sehen lassen, schadet nicht nur Deinem Team, sondern auch allen anderen Mannschaften und Vereinen.

Selbstverständlich wird der Kontakt zum Sponsor gepflegt. Einladungen zu Mannschaftsfeiern, Turnieren und die Übergabe eines Spielplans sind Pflicht. Selbst, wenn der Sponsor nie erscheint, die Geste ist wichtig. Verliere niemals den Kontakt vollständig, denn Sponsoren gehören zum Team.

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

Futsal- Moderner Hallenfußball

Futsal setzt sich durch

Das Buch gibt einen umfassenden Überblick über die Geschichte des Futsals, seine sportlichen Höhepunkte und seinen Beitrag für die Entwicklung von Fußballidolen wie Ronaldo oder Ronaldinho.


Zahlreiche altersgerechte Spiel- und Übungsformen zu Technik, Training und Taktik im Futsal werden praxisnah beschrieben und mit Fotos und Symbolfiguren anschaulich dargestellt. Beispielhaft werden Aufbau von Trainingseinheiten und Unterrichtsstunden ausführlich demonstriert und die pädagogisch-lernpsychologischen Aspekte erläutert.

DFB Fußballtraining Special
DFB - Fußballtraining-Special - Trainieren mit E- und D-Junioren

Ideen, Konzepte und Know-how für die Trainingspraxis

Dieses Fußballtraining-Special liefert nicht nur das Grundwissen für Fußballtrainer zum Training mit E- und D-Junioren.


Wie kann ich als Trainer gezielt Schwerpunkte bei der Vermittlung von Trainingseinheiten anbieten, wie biete ich Techniktraining effektiv und mit Spaß an? Hinzu kommen viele weitere Praxistipps und insgesamt 20 komplette Trainingseinheiten für die Altersklassen.

Wer glaubt, Tricks werden nur trainiert um erfolgreich täuschen zu können ... der irrt.


Mit einem großen Trick-Repertoir ist ein Spieler zwar erfolgreicher im Zweikampf, er wird aber auch durch das Trainieren von Täuschungen seine Ballbeherrschung enorm verbessern und damit sein gesamtes fußballerisches Können.


In jeder Altersklassen gehört das trainieren von Tricks dazu, niemand lernt jemals vollständig aus. Diese vom DFB herausgegebene DVD ist nicht nur etwas für Könner, sie wendet sich mit tollen Sequenzen und Erläuterungen an jeden Leistungsstand. Vom leichten Einstieg in eine Täuschung bis zur Perfektion, so lernt man Tricks.

Koordination im Fußball - Neue Trainingsformen

Erfolgreich neue Trainingsinhalte im Koordinationstraining umsetzen

Die Autoren Buschmann, Bussmann und Pabst befassen sich mit in Werken intensiv mit dem Koordinationstraining im Fußball. "Koordination im Fußball - Neue Trainingsformen" liegt bereits in der zweiten Auflage vor.


Exakt werden die Übungsaufbauten beschrieben und die Abläufe grafisch übersichtlich dargestellt und umfassend und trotzdem leicht verständlich beschrieben. Der Inhalt führt zu wichtigen Lernzielen wie die Laufkoordination, koordinative Übungsformen im Dribbling, Passtraining, Torschussübungen und natürlich die Ballkontrolle. Zusätzlich sind nicht nur die Elemente Bewegungs- und Ballgeschicklichkeit mit tollen Fotos detailliert unterlegt.