So wird man ein guter Fußballer

Die gesunde Mischung macht's

Fast jedes Kind träumt davon, später Fußballprofi zu werden und oft sind es ehemalige Fußballer, die als Vater ihrem Kind die fußballerische Ausbildung ermöglichen wollen, die sie vielleicht selbst verpasst haben.

Es muss ja nicht
gleich Messi sein
So wird man ein guter Fußballer
© sportgraphic-Shutterstock.com

Ist der Wille vorhanden, dann ist der erste Schritt vollzogen, denn schließlich kann ich nur im Lotto gewinnen, wenn ich auch einen Tippschein abgebe. Ähnlich wie beim Lottospielen, ist der übertriebene Ehrgeiz in der Ausbildung vermeintlich talentierter Kinder verlorene Zeit und oft auch rausgeschmissenes Geld.

Das Internet ist voll mit Videos von Jahrhunderttalenten, neuen Messis. Selbst im Trainertalk wurde schon Videos verlinkt mit der Bitte um Beurteilung der User, ob hier ein Star von morgen geboren ist. Schnell stellt sich dann heraus, es sind Väter, die um die Beurteilung ihres Sohnes bitten. Hagelt es dann Kritik, ist die Enttäuschung groß und man hat den Eindruck, es bricht eine Welt zusammen.

Der neue Messi

Wer einen neuen Messi in seinem Team hat wird es schon merken, da können wir sicher sein. Kinder wollen FußballSpielen und FußballErleben und dabei sollten wir sie unterstützen, unabhängig vom Leistungsvermögen, die Selektion erfolgt dann später oft von ganz allein, übermäßiger Ehrgeiz bremst die Entwicklung und fördert sie nicht.

Längst ist erwiesen, dass erst über Spielspaß, intensive Schulung der motorischen Fähigkeiten und Förderung der Spielintelligenz sich automatisch die fußballerische Klasse entwickelt und nicht nur das, die Kinder werden selbstbewusster und dies kann auch für die Schule und den späteren Beruf nicht nachteilig sein. Wir nehmen jedes Kind auf diese Reise mit und nicht nur die vermeintlich großen Talente.

Erst Jahre später werden wir feststellen, welches Kind wirklich die fußballerische Klasse hat, sich als erfolgreicher Fußballer durchzusetzen und höherklassig zu spielen.

So wird man zum guten Fußballer

Um zu verstehen, warum talentierte Kinder und Jugendliche erfolgreiche Fußballer werden, muss man sich den Werdegang von denen anschauen, die es trotz Talent nicht geschafft haben.

Ich erinnere mich da an meine Jugend. Bei einem Gegner in der C-Jugend spielte ein Spieler, der später nach Köln wechselte und dann zu den Bayern, hinzu kamen einige Einsätze in der damaligen B-Nationalmannschaft. Ich bin heute noch davon überzeugt, dass auf dem Platz mindestens zwei Spieler standen, die ein wesentlich höheres Potenzial hatten, ich gehörte leider nicht dazu ;-)

Fakt ist, dass die beiden Spieler kaum Ehrgeiz entwickelten. Ihre Energie beschränkte sich auf Mädchen, Alkohol und Schlägereien. Der Spieler, der es schaffte verfolgte konsequent sein Ziel, man hätte ihn auch "Streber" nennen können.

Da ist sie schon, die vielleicht wichtigste Komponente um ein erfolgreicher Fußballer zu werden:

Einstellung und soziale Kompetenz

Es wird geschätzt, dass ein erfolgreicher Fußballer zu 30% aus Talent besteht, der Rest sind Disziplin und der Wille zielstrebig "Fußball" zu arbeiten. Um dann später noch eine Profikarriere zu starten, dazu gehört Glück, Verletzungsfreiheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort in Form zu sein und den richtigen Verein und Trainer zu erwischen. Ausnahmen sind die unglaublichen Talente, davon gibt es aber nur wenige.

Ein Fußballer der einen erfolgreichen Weg gehen möchte, muss also zunächst hart an sich arbeiten. Fußball, Fußball, Fußball mit eiserner Disziplin und Verzicht auf viele Partys und andere Dinge, die in jungen Jahren eigentlich dazu gehören. Nur Fokussierung auf ein Ziel kann zum Erfolg führen, wie bei vielen Dingen im Leben.

Dies soll jetzt nicht bedeuten, dass jeder Amateurspieler disziplinlos ist und nicht den Willen aufbringt, fleißig zu trainieren. Für ihn sind aber noch andere Dinge im Leben wichtig, die häufig über den Fußball gestellt werden. Omas Geburtstag, Treffen mit Freunden oder leichte Verletzungen, verhindern oft das nächste Training.

Wer auf vieles verzichten kann was zum Leben eines Jugendlichen dazu gehört, der könnte es im Fußball ganz weit bringen, aber eben nur "könnte".

Dies bedeutet nicht, dass es nur darum gehen sollte ein Profi zu werden. Im Amateurfußball ist genügend Platz für Talente, die nicht nur verzichten wollen und sich so oft ein Taschengeld dazu verdienen. Ganz "oben" kommen nur wenige an, dies sollte man in seiner Lebensplanung berücksichtigen.

Die "Einstellung" muss also stimmen, aber das verlangen wir nicht nur von Talenten. Teamgeist, hohe Motivation und Respekt, sollten wir von jedem Spieler einfordern.

Physische Eigenschaften

Die physischen Eigenschaften führen im Kindesalter oft dazu, ein vermeintlich großes Talent zu sein. Große und kräftige Kinder bestimmen das Spiel, aber diese Vorteile werden in den kommenden Jahren immer kleiner und sind dann fast unbedeutend.

Ein guter Fußballer sollte zwar über Kraft und Ausdauer verfügen, die Körpergröße ist im heutigen Fußball aber zweitrangig. Intelligenz, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Reaktionsvermögen und Ausdauer (insbesondere Schnelligkeitsausdauer und Kraftausdauer), zeichnen einen exzellenten Fußballer aus. Dabei ist eine Komponente nicht wichtiger als die andere, die gute Mischung macht's.

Beeinflusst werden diese Eigenschaft durch gutes Training, gesunde Lebensweise und natürlich das vorhandene Erbgut.

Technische Fähigkeiten

Ob das Dribbling, Passspiel, Ausspielen des Gegners, der Torschuss, oder die Ballan- und Mitnahme, diese Grundtechniken sollte ein guter Fußballer beherrschen.

Talente haben es da sicherlich einfacher, aber auch für sie gilt: Training, Training und nochmals Training! Niemals ein "kann ich schon", es geht immer noch besser. Perfektion ist das Ziel und sie ist nie ganz zu erreichen.

Gerade beim Erlernen der technischen Fähigkeiten, ist vieles vom Fleiß abhängig. Wer hier viel leistet, kann durchaus einen talentierten Spieler überholen, oder den Leistungsabstand verringern.

Taktisches Fähigkeiten

Wie sehr ein begabter Fußballer an seinen taktischen Fähigkeiten arbeiten sollte, wird aus den immer heftiger werden taktischen Diskussionen deutlich.

Taktik bedeutet immer etwas Intelligenz und davon besitzt ein talentierter nicht zwangsläufig mehr als sein Mitspieler. Ein Talent wird vielleicht vieles automatisch richtig umsetzen, aber jeder Fußballer hat die Möglichkeit dies durch Fleiß stark auszugleichen.

Inwieweit sich bei einem Spieler das taktische Verständnis entwickelt, ist stark abhängig vom Trainingsangebot und damit vom Trainer. Oft fehlt dem Taktiktraining die Dynamik oder stundenlanges Betrachten der Taktiktafel sorgt für Lustlosigkeit bei den Spielern.

Wir sollten gerade in jungen Jahren mit der Bezeichnung "Talent" vorsichtig sein. Es gibt zu viele Komponenten, die die Entwicklung eines Fußballes beeinflussen und nicht alle sind bereits im Kindesalter zu erkennen.

Uwe Bluhm

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
DVDs fürs Fußballtraining

  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

Wer glaubt, Tricks werden nur trainiert um erfolgreich täuschen zu können ... der irrt.


Mit einem großen Trick-Repertoir ist ein Spieler zwar erfolgreicher im Zweikampf, er wird aber auch durch das Trainieren von Täuschungen seine Ballbeherrschung enorm verbessern und damit sein gesamtes fußballerisches Können.


In jeder Altersklassen gehört das trainieren von Tricks dazu, niemand lernt jemals vollständig aus. Diese vom DFB herausgegebene DVD ist nicht nur etwas für Könner, sie wendet sich mit tollen Sequenzen und Erläuterungen an jeden Leistungsstand. Vom leichten Einstieg in eine Täuschung bis zur Perfektion, so lernt man Tricks.

DVD - Fußballtraining mit Kindern
DVD - Fußballtraining mit Kindern

Trainingspläne und kreative Übungen in kürzester Zeit selbst planen

Für jeden Kindertrainer ist es wichtig, Trainings so zu gestalten, dass nicht nur die Lernziele im Kinderfußball erreicht werden, die Trainings sollen das Fußballspielen mit viel Spaß vermitteln.


Mit den Inhalten dieser DVD ist das kein Problem mehr. Insgesamt werden hier 29 Übungen mit umfangreichen Varianten vorgestellt, mit denen sich eine komplette Trainingssaison planen lässt.


Die Inhalte sind übersichtlich in die Themen Aufwärmen, Passspiel, Technik, Koordination, Torschuss und Spielformen vorgenommen worden. Eine perfekte Mischung aus Kreativität, Effektivität und Spaß macht gutes Training im Kinderfußball aus und die DVD liefert dazu die optimalen Trainingsübungen.

DVDs - Pressing und Gegenpressing

Vier Live-Seminare mit Ralf Peter - Laufzeit insgesamt 3 ½ Stunden

Professionelle Ausbildungs- und Fortbildungsseminare zum Thema Pressing und Gegenpressing auf einer Sammel- DVD mit Ralf Peter. Der Name steht für höchste Ansprüche und Top-Qualität.


Viele Hinweise und Tipps, teilweise völlig neue Ansätze, Trainingsformen und detaillierte Informationen. Mit vielen Grafiken und Animationen unterlegt der Autor sein Seminar und vermittelt, neben den Grundwissen im Pressing und Gegenpressing, wichtige taktische Verhaltensweisen, die zusätzlich und praxisorientiert mit Beispielen des FC Barcelonas dargestellt werden.

DVD - Fußballtraining mit Kindern
DVD - Fußballtraining mit Kindern

Trainingspläne und kreative Übungen in kürzester Zeit selbst planen

Für jeden Kindertrainer ist es wichtig, Trainings so zu gestalten, dass nicht nur die Lernziele im Kinderfußball erreicht werden, die Trainings sollen das Fußballspielen mit viel Spaß vermitteln.


Mit den Inhalten dieser DVD ist das kein Problem mehr. Insgesamt werden hier 29 Übungen mit umfangreichen Varianten vorgestellt, mit denen sich eine komplette Trainingssaison planen lässt.


Die Inhalte sind übersichtlich in die Themen Aufwärmen, Passspiel, Technik, Koordination, Torschuss und Spielformen vorgenommen worden. Eine perfekte Mischung aus Kreativität, Effektivität und Spaß macht gutes Training im Kinderfußball aus und die DVD liefert dazu die optimalen Trainingsübungen.