Das Passen und Dribbeln im Wettkampf gezielt trainieren

Hol den Ball - Team-, Pass- und Laufwettkampf

Ein Video zum Ablauf findest du am Ende dieser Beschreibung.

Manchmal sind es die einfachen Abläufe, die nicht nur den Kids viel Freude bereiten, wir können damit auch Lernziele einfach und schnell vermitteln. Diese Übung ist dafür ein gutes Beispiel, denn über den Wettkampf erreichen wir die Intensität, die wir uns von unserem Team wünschen. Einige interessante Varianten sind möglich, deshalb kann die Übung lange laufen, oder immer wieder angeboten werden.

Damit es nicht zu unnötigen Diskussionen kommt, gibt es wenige Regeln, die du als Trainer durchsetzen musst. Denke daran: Um zu gewinnen, lassen sich die Kids viel einfallen. Sie verkürzen die Abstände, es geht zu früh weiter oder die geforderte Ballablage ist ungenau. Lass kein Schummeln zu, auch das gehört zum Fairplay.

Beachte bitte auch den PDF-Download.

Das Passen und Dribbeln im Wettkampf gezielt trainieren
© Soccerdrills.de

Übungsaufbau

Es werden vier ausreichend große Rechtecke markiert. Die Abstände der Markierungen zueinander sollen nach Leistungsvermögen gewählt werden.

Wir haben in jedes Rechteck ein Team mit vier Spielern postiert, jede Gruppe verfügt über einen Ball. Die Gruppengröße ist dabei variabel, von 3 bis 6 ist alles möglich, je nachdem wie viele Spieler zur Verfügung stehen. Im Übungszentrum werden ausreichend Bälle bereitgelegt. Die Spieler nehmen Positionen ein, die sich an den Seitenlinien des Rechtecks befinden, sie dürfen nicht enger zusammenrücken.

Übungsablauf

Wichtig ist, denn unsere Spieler sind ja schlau, dass jeder Spieler im Team ins Passspiel einbezogen wird und der Ball darf niemals wieder dorthin gepasst werden, wo er hergekommen ist. Die Spieler starten mit dem Passspiel auf Trainerkommando. Jeder Pass wird laut von der Gruppe mitgezählt. Der Spieler, der den zehnten Pass ausführt, startet sofort nach diesem Passspiel ins Übungszentrum. Dort holt er einen beliebigen Ball und kehrt auf seine Position im Rechteck zurück, nachdem er den Ball am Rechteck abgelegt hat. Der Spieler der einen Ball holt, muss bei seiner Rückkehr den ersten Pass im Rechteck erhalten, so vermeiden wir Frühstarts.

Passen und Dribbeln mit Torschuss
© Soccerdrills.de

Varianten

- Eine weitere Variante wäre, dass jeder Spieler nach seinem Pass diesem folgt und die Position des Passempfängers übernimmt.

- Noch schwieriger wird es, wenn wir die Spieler durchnummerieren und nur in einer vorher festgelegten Reihenfolge gepasst werden darf, zum Beispiel 4 auf 3, 3 auf 1, 1 auf 2 und 2 auf 4. Nach der Rückkehr des Spieler der den Ball holt, geht es in der bestimmten Reihenfolge weiter.

- Es geht aber noch besser (Grafik B), anstatt den geholten Ball abzulegen, soll er in ein Tor geschossen werden (Minitore oder Hütchentore). Erst wenn das gelingt darf der Spieler ins Rechteck zurückkehren, sonst muss er sich einen weiteren Ball aus der Mitte holen und nochmal aufs Tor schießen. Wir können jeder Gruppe ein Tor vorgeben auf das geschossen werden soll, oder sie dürfen es sich selbst aussuchen. Dies ist vielleicht die beste Variante, weil sie zusätzliche Anreize schafft.

Lade Video...

Uwe Bluhm

Fachbücher für Trainer
Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

Fußballtraining Special 1 - Hallentraining

Lernziele und Trainingsformen für das Fußball-Hallentraining

Dieses tolle Buch zum Hallentraining wurde in Kooperation mit dem DFB entwickelt und liefert Tipps, Hinweise und Spiel- und Übungsformen für die Halle im Kinder- und Jugendtraining.


Auf 60 Seiten mit exzellenten Grafiken und zusätzlichen Bildern, findest du eine Übungssammlung vor, die exakt auf das Hallentraining abgestimmt wurde. Entsprechend werden Hilfsmittel und Geräte berücksichtig.


Auf Lernziele abgestimmt, erhältst du eine umfangreiche Übungssammlung zu einem fantastischen Preis.

Das Spielen mit Raum und Zeit
Zonenfussball
Das Spielen mit Raum und Zeit

Wichtige Informationen für Taktiker

Der Zonenfußball beruht auf eigenen Grundsätzen, sei es beim Verteidigen, beim Spielaufbau oder auch beim Angreifen. Dieses Fachbuch ist geeignet für Trainer aller Leistungsklassen und beinhaltet detaillierte und klare Beschreibungen der Grundlagen des Zonenfußballs. Zur Sprache kommt die Meinung vieler Trainer, die sich für den Zonenfußball entscheiden, und zwar bezüglich der Spielfeldaufteilung, der Spielautomatismen und dem Lernprozess. Die detailliert ausgearbeiteten Trainingsformen sind für Trainer ein Hilfsmittel beim Trainieren von: Spielen mit Ballbesitz, schnelle Ballzirkulation, zum Ball orientiertes Decken, Forechecking, Umschalten bei Ballbesitz und Ballverlust.

Modernes Passspiel - Der Schlüssel zum High-Speed-Fußball
Modernes Passspiel - Der Schlüssel zum High-Speed-Fußball

Autoren: Peter Hyballa, Hans-Dieter te Poel

Es ist schon eine tolle Leistung ein Buch zum Fußballtraining herauszubringen, das so viel Resonanz und positive Kritik entwickelt.


Peter Hyballa und Hans-Dieter te Poel haben ein Konzept entwickelt, dass dein Team den schnellen Fußball spielen lässt, wenn du dich darauf einlässt. Tolle Übungen, exakte Erläuterungen und dazu passend sehr gute Grafiken, unterstützen bei der gezielten und effektiven Umsetzung des High-Speed-Fußballs.


Dieses Buch ist mit 416 Seiten ein Werk, das dich in deiner Trainerarbeit über Jahre begleiten wird.

Doppel-DVD - Modernes Verteidigen
DFB - Doppel-DVD - Modernes Verteidigen

DFB- Qualifizierungsoffensive - Laufzeit 2 Stunden und 19 Minuten

Das ballorientierte Verteidigen gehört zum modernen Fußballspiel. Ralf Peter zeigt uns auf dieser Doppel-DVD , wie wir diese Verteidigungstaktik dem Team vermitteln können.


Individuell, in der Gruppe, im Mannschaftsverbund bis hin zur Einführung eines Spielsystems mit der Viererkette, alles wird anschaulich, übersichtlich und professionell mit Grafiken, 3-D-Animationen und Superzeitlupe dargestellt. Dazu kommen Korrekturhinweise und viele Trainingsformen.