Fußball - Eine Homepage für dein Team?

B. Wie findest Du den richtigen Domainnamen?

Solltest Du einen richtig tollen Domainnamen suchen, stellst Du beim Suchen fest, die meisten sind schon registriert. Es gibt ca. 110.000.000 Websites im Netz, da ist es schwer einen vernünftigen, nicht besetzten Namen zu finden.

Aber Achtung vor der Abmahnfalle! Verletze bei der Auswahl des Domainnamens keine Markenrechte, so was kann teuer werden. Nähere Infos hierzu findest Du auf den Seiten des Deutschen Marken- und Patentamtes.

Schrecke deshalb auch nicht vor Fantasienamen zurück, oder nehme Deinen Vor- und Nachnahmen als Domainbezeichnung (z.B.: www.KlausMustermann.de oder www.TrainerMustermann.de). Auch die Kombination zwischen Vereins- und Mannschaftsbezeichnung ist eine gute Variante. Denke aber bei Jugendmannschaften daran, dass die Kinder- und Jugendlichen älter werden. Der Name "www.TSVMusterstadt-F-Jugend.de" kann im nächsten Jahr schon völlig überholt sein.

Bei Verwendung des Vereinsnamens solltest Du Dir die Genehmigung des Vorstandes einholen. Auch der Vereinsname ist eine "Marke".

Folgende Grundsätze solltest Du bei der Suche nach einem geeigneten Namen beachten:

1. Wähle den Namen nicht zu lang, damit man sich die URL gut merken kann. Domainnamen dürfen maximal 63 Zeichen lang sein, aber mehr als 25 würde ich keinesfalls auswählen. Ein Domainname muss mindestens aus 2 Zeichen bestehen. Ein Bindestrich darf nicht am Anfang, am Ende, oder an der dritten oder vierten Stelle des Namens stehen.
2. Der Name soll flüssig aussprechbar sein.
3. Folgende Zeichen sind im Domainnamen erlaubt: Die lateinischen Buchstaben von "a-z" und die Ziffern "0-9". Neu sind die "Umlautdomains" (ä, ü, ö) und das "ß".
Zurzeit empfehle ich diese Zeichen im Domainnamen nicht. Es gibt immer noch große Schwierigkeiten bei Verknüpfungen oder beim "Merken" mit diesen Zeichen.
4. Verzichte möglichst auf einen Bindestrich. Fragt jemand nach dem Domainnamen ist es immer umständlich mit den Bezeichnungen "Bindestrich" oder "Minus" zu antworten.
5. Wähle keine Kombination aus verschiedenen Sprachen. Diese Kombis sind schwer zu merken.
6. Deine Domain soll gut bei Suchmaschinen gelistet werden? Dann versuche im Domainnamen ein Schlagwort unterzubringen (z.B.: www.FussballtrainerMustermann.de).



Hast Du einen Namen gefunden? Das ist gar nicht so einfach, die Suche nach einer Domain wird immer problematischer.

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

DVD - Fußball-Fundamentals - Koordinationstraining

Fußballspezifisches Koordinationstraining

Ca. 85 Minuten Koordinationstraining, viele Übungen, viele Varianten für alle Altersklassen zum tollen Preis. Beachte auch unsere Set- und Paketpreise.


Die DVD liefert eine umfangreiche Sammlung an fußballspezifischen Koordinationsübungen, die von einem Profi für Altersklassen aufgearbeitet worden sind.


Trainiere effektiv die Kopplungs-, Orientierungs-, Differenzierungs-, Rhythmisierungs-, Reaktions-, Antizipations- und Umstellungsfähigkeit. Hört sich kompliziert an? Detailliert, umfassen und trotzdem leicht verständlich werden die Inhalte erklärt und eine Umsetzung ins Training wird so einfach und schnell ermöglicht.

Mit Freistößen zum Torerfolg
33 Freistoßtricks im Fußball

Mit Freistößen zum Torerfolg

Auch Trainer können an Torerfolgen beteiligt sein ... indirekt. Wo geht das besser, als bei Freistößen?


Du lieferst die Ideen und deine Spieler setzen das erfolgreich um. Mit wirklich guten Grafiken kannst du deinem Team bis zu 33 Freistoßtricks vermitteln, egal ob indirekt oder direkt.


Und damit du keine Trainingszeit für das Einüben der Tricks verlierst, hier noch ein Tipp: Deine Spieler werden mit Begeisterung etwas Zeit ans Training anhängen und einstudieren, damit im nächsten Spiel das erste Tor aus einem Freistoßtrick fällt.

Wer glaubt, Tricks werden nur trainiert um erfolgreich täuschen zu können ... der irrt.


Mit einem großen Trick-Repertoir ist ein Spieler zwar erfolgreicher im Zweikampf, er wird aber auch durch das Trainieren von Täuschungen seine Ballbeherrschung enorm verbessern und damit sein gesamtes fußballerisches Können.


In jeder Altersklassen gehört das trainieren von Tricks dazu, niemand lernt jemals vollständig aus. Diese vom DFB herausgegebene DVD ist nicht nur etwas für Könner, sie wendet sich mit tollen Sequenzen und Erläuterungen an jeden Leistungsstand. Vom leichten Einstieg in eine Täuschung bis zur Perfektion, so lernt man Tricks.

Das Spielen mit Raum und Zeit
Zonenfussball
Das Spielen mit Raum und Zeit

Wichtige Informationen für Taktiker

Der Zonenfußball beruht auf eigenen Grundsätzen, sei es beim Verteidigen, beim Spielaufbau oder auch beim Angreifen. Dieses Fachbuch ist geeignet für Trainer aller Leistungsklassen und beinhaltet detaillierte und klare Beschreibungen der Grundlagen des Zonenfußballs. Zur Sprache kommt die Meinung vieler Trainer, die sich für den Zonenfußball entscheiden, und zwar bezüglich der Spielfeldaufteilung, der Spielautomatismen und dem Lernprozess. Die detailliert ausgearbeiteten Trainingsformen sind für Trainer ein Hilfsmittel beim Trainieren von: Spielen mit Ballbesitz, schnelle Ballzirkulation, zum Ball orientiertes Decken, Forechecking, Umschalten bei Ballbesitz und Ballverlust.

Zonenfussball