Futsal - Besondere Spielregeln (2)

Auszeit (Time-Out)

Falls vom Team gewünscht, einmal pro Halbzeit und Mannschaft (1 Minute).

Strafstoß

6 m + 10 m. 6 m bei Foulspiel an den Angreifer im Strafraum und 10 m beim überschreiten der Anzahl der Mannschaftsfouls (siehe auch "Mannschaftsfouls").

Torabwurf

Torabwurf gibt es bei jedem Ausball über die Torauslinie, den die angreifende Mannschaft verursacht. Der Torwart darf den Abwurf von jedem Punkt im Starfraum ausführen. Der Abwurf darf über die Mittellinie ausgeführt werden.

Ball aus dem Spiel

Der Ball wird eingekickt nicht eingeworfen, wobei der Gegner einen Abstand von 5 m einhalten muss. Mit dem Einkick darf kein direktes Tor erzielt werden.

Freistoß

Wie beim Fußball, direkt und indirekt. Abstand des Gegners 5 m. Bei einem indirektem Freistoß innerhalb des Strafraums, wird der Freistoß von der Strafraumlinie ausgeführt.

Zeitspiel

Freistöße, Einkick, Eckbälle und Torabstöße müssen innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden. Die Zeit läuft nach Freigabe des Balles durch den Schiedsrichter oder, wenn der Spieler sich des Balles bemächtigt hat. Wird gegen die Regel verstoßen gibt es indirekten Freistoß für den Gegner (Beim Abstoß = Von der Strafraumgrenze), beim Einkick führt das andere Team den Einkick aus.
Der Torwart darf den Ball nicht länger als 4 Sekunden mit der Hand oder mit dem Fuß konrollieren.

Foulspiel

Tackling ist für die Feldspieler verboten. Der Torwart darf im Strafraum tackeln, es sei denn, er risikiert die Verletzung eines Gegenspielers (überhartes Spiel). Aggressivität wird unterbunden. Futsal soll eine technische Sportart sein und fast körperlos gespielt werden.

Mannschaftsfouls

Jedes Team darf 5 Fouls pro Halbzeit begehen, danach kann für jedes weitere Foul ein Freistoß von der 10 m Markierung ohne Mauer ausgeführt werden.

Schiedsrichter

Das Spiel ist so schnell, dass zwei Schiedsrichter erforderlich sind. Einer der beiden Schieris ist der Hauptschiedsrichter.

Rückpass-Regel

Das absichtliche Rückspiel zum Torwart ist erlaubt, er darf den Ball dann aber nicht mit den Händen kontrollieren. Bei einem Abwurf muss der Ball jedoch die Mittellinie überquert haben, oder von einem Gegenspieler berührt worden sein, ansonsten darf der Keeper den Ball nicht wieder berühren. Diese Regelung verhindert das Ablegen des Balles beim Abstoß vom Torwart auf einen Mitspieler und den anschließenden Rückpass zum Torwart.

Rote Karte

Nach einer roten Karte darf der betroffene Spieler nach 2 Minuten durch einen anderen Spieler ersetzt werden. Spielt eine Mannschaft in Überzahl und erzielt ein Tor, darf die andere Mannschaft sofort einen weiteren Spieler einsetzen. Die 2 Minuten-Frist wird dann aufgehoben. Diese Regelung entspricht der Zeitstrafe beim Eishockey.

Schreibe Deine Anregungen und Kritik zum Text ins Soccerdrills-Trainerforum Trainertalk.de.

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

Modernes Passspiel - Der Schlüssel zum High-Speed-Fußball
Modernes Passspiel - Der Schlüssel zum High-Speed-Fußball

Autoren: Peter Hyballa, Hans-Dieter te Poel

Es ist schon eine tolle Leistung ein Buch zum Fußballtraining herauszubringen, das so viel Resonanz und positive Kritik entwickelt.


Peter Hyballa und Hans-Dieter te Poel haben ein Konzept entwickelt, dass dein Team den schnellen Fußball spielen lässt, wenn du dich darauf einlässt. Tolle Übungen, exakte Erläuterungen und dazu passend sehr gute Grafiken, unterstützen bei der gezielten und effektiven Umsetzung des High-Speed-Fußballs.


Dieses Buch ist mit 416 Seiten ein Werk, das dich in deiner Trainerarbeit über Jahre begleiten wird.

Spielintelligenz im Fußball - Kindgemäß trainieren
Spielintelligenz im Fußball - Kindgemäß trainieren

Kindgerechtes modernes Fußballtraining

Ein offiziellen Lehrbuch des spanischen Fußballverbandes in deutscher Sprache!


Mit diesem Buch sollte sich jeder Fußballtrainer beschäftigt haben und die Trainingsinhalte in der Praxis umsetzen.


Horst Wein zeigt den Weg auf, wie wir Fußballer in ihren Entwicklungsstufen kindgerecht trainieren und zwar vom Leichten bis zum Komplexen. Mit viel Spaß sorgt seine Trainingsgestaltung für eine unglaubliche Entwicklung des Spielintelligenz. Ein Standardwerk für Fußballtrainer, lese auch unbedingt die weiterführenden, ausführlichen Infos.

Fußballtorwart - Das neue Training
Fußballtorwart - Das neue Training

Das Torwarttraining für die Trainingspraxis

Drei Autoren haben diese Buch konzipiert, mit Torwarttraining für sämtliche Altersklassen ab der E-Jugend.


Jürgen Wallraff, Heinz-Willi Gerards und Klaus Bischops vermitteln in diesem Buch nicht nur Trainingsinhalte für die Grundtechniken und weiterführenden Techniken, sie zeigen auch Fehlerkorrekturen auf.


Zum Inhalt gehören auch ein großer Trainingspraxisteil mit vielen Übungen. Tolle Erklärungen und viele Fotos und Grafiken runden dieses Buch ab.

DVD - Jugend-Fussballtraining
DVD - Jugend-Fussballtraining

Planung, Organisation und Peaxis im Jugendfußball

Mit dieser DVD lässt sich gezieltes altersgerechtes Jugendtraining in kürzester Zeit zusammenstellen. Durch die umfangreichen Kombinationsmöglichkeiten, lässt sich so auch ein Trainingsplan für eine komplette Saison aufstellen.


Kreativübungen vermitteln nicht nur den Spaß am Fußballspielen, in kürzester Zeit stellt sich auch der Erfolg ein. Auf der DVD werden Trainingsübungen strukturiert und umfassend in tollen Sequenzen dargestellt. Zu den Inhalten gehören Lernziele zu den Themen Aufwärmen, Passspiel, Technik, Koordination, Torschuss, zusätzlich Spielformen und alles mit viel Abwechslung, Tipps und professionellen Hinweisen.