Fallrückzieher – wer hat ihn erfunden?

Autor: Marco Heibel -Netzathleten-Sportpartnerschaft-


Fallrückzieher – wer hat ihn erfunden?
Foto: ©picture-alliance

Die spektakulärsten Treffer im Fußball sind immer noch Tore nach Fallrückziehern. Klaus Fischer hat diese Artistik in den 1970er Jahren in Deutschland populär gemacht. „Erfunden“ hat er den Fallrückzieher aber nicht…

Jeder Kreisliga-Messi träumt davon, einmal ein Fallrückzieher-Tor zu erzielen. Doch nur den wenigsten gelingt es. Selbst auf Profi-Ebene sind die wenigsten Fußballer zu einem sauberen und erfolgreichen Fallrückzieher in der Lage. Den Ball mit dem Rücken zum Tor im Sprung nach hinten volley mit dem Spann so zu treffen, dass er auch noch im Tor einschlägt, ist schon eine besondere Kunst – zumal nicht wenige Schiedsrichter einen Fallrückzieher wegen gefährlichen Spiels abpfeifen. Hier ein paar Musterbeispiele für gelungene Fallrückzieher:


Wer ist der „Vater“ des Fallrückziehers?

Es gibt leider keine Bewegtbilder vom ersten Fallrückzieher, der in Südamerika übrigens „la bicicleta“ („das Fahrrad“) heißt. Stand heute ist man sich nur darin einig, dass ein Südländer ihn erfunden hat. Gleich mehrere Spieler erheben bzw. erhoben Anspruch auf diesen inoffiziellen Titel.

Einer von ihnen ist Silvio Piola. Der italienische Starstürmer der 1930er Jahre traf 1939 in einem Freundschaftsspiel gegen Deutschland per Fallrückzieher. Definitiv zuvorgekommen ist ihm aber der Brasilianer Leonidas da Silva. Der markierte bei der WM 1938 im Achtelfinale gegen Polen drei Treffer, einen davon per Fallrückzieher. Später wurde Leonidas, der wegen seiner Beweglichkeit den Spitznamen „Gummi-Mann“ trug, mit sieben Treffern auch WM-Torschützenkönig. Diese beiden Herren sind allerdings definitiv nicht die Erfinder des Fallrückziehers. Sie hatten diesen Titel wohl eher ihrer Popularität verdanken.

Vieles deutet darauf hin, dass der Chilene David Arellano den Fallrückzieher als erster gezeigt hat. Während einer Europa-Reise der chilenischen Nationalmannschaft im Jahr 1927 erzielte er im Spiel gegen Spanien einen Treffer per Fallrückzieher. Spanische Zeitungen tauften diesen Trick daraufhin ehrfurchtsvoll „la chilena“ und lieferten mit dieser Hommage einen Hinweis, dass Arellano der erste Fallrückziehertreffer geglückt sein könnte. Tragisch: Wenige Tage später prallte Arellano bei einem Spiel in Valladolid mit einem Gegenspieler zusammen, verletzte sich schwer am Bauchfell und starb an den Folgen dieses Unfalls. Zumindest sein Erbe, der Fallrückzieher, ist ihm geblieben. Oder etwa nicht? In den letzten Jahren sind nämlich immer wieder Behauptungen laut geworden, wonach der Chilene Ramon Unzaga bereits im Jahr 1914 den Fallrückzieher gezeigt haben soll. Der „wahre“ Begründer des Fallrückziehers wird also vermutlich nie gefunden werden.

Marco Heibel

Originalartikel: netzathleten.de

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

Fussball- perfekte Ballbeherrschung - Teil 1 - Dribbeltricks

Nicht nur zur Trainingsvorbereitung, auch zum Selbststudium geeignet

Zum erfolgreichen Dribbling gehört auch die Beherrschung verschiedener Dribbelstricks und damit das klappt, stellt Peter Schreiner uns auf dieser DVD viele wichtige Tricks vor.


Sämtliche Tricks werden von Jungs und Mädchen vorgeführt, in tollen Sequenzen und mit detaillierten Erklärungen. So sind bereits nach wenigen Einheiten deutliche Fortschritte zu erkennen und der Weg zum perfekten Dribbling, mit vielen Tricks, ist eingeschlagen.


Die Abläufe eignen sich auch hervorragend für "Fußball-Hausaufgaben", die deine Spieler mit Freude erledigen werden.

DVD: Die Fußball Jonglierschule

Peter Schreiner erklärt, wie man Tricks und Jonglieren lernt und Tricks dann auch wirklich in der Praxis einsetzen kann.

Diese DVD ist auch zum Selbsttraining geeignet. Lerne selbst und erkläre deinen Spielern die Tricks von großen Stars. Auch als "Hausaufgabe" kannst du deinem Team die Inhalte vorstellen, deine Spieler werden mit Begeisterung an den Herausforderungen arbeiten.


Schau genau hin, was deine Spieler in kürzester Zeit erlernen, du wirst aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Die Inhalte eigen sich fürs Fußballtraining und zum Selbststudium.

Play2win - Das Spielerseminar
Play2win - Das Spielerseminar

Ein Seminar für dein Fußballteam

Ja, du hast richtig gelesen! Dieses erfolgreiche E-Book liefert dir Step by Step die Inhalte für ein Spielerseminar mit deinem Team.


Von der Vorbereitung bis zur Durchführung bis du mit diesem E-Book in der Lage, dein eigenes Seminar auf die Beine zu stellen ... deine Spieler werden staunen.


Nach dem Seminar wird dein Team eine verschworene Gemeinschaft sein und dadurch steigt die Motivation bekanntlich enorm. Erfolgreich im Team, dies ist das Ziel.

Mythos niederländischer Nachwuchsfußball
Mythos niederländischer Nachwuchsfußball

Tolle Trainingsformen, Hintergrundwissen und Analysen

Egal, ob Talente sichten, optimales Scouting oder die Förderung junger Talente, es muss etwas darin sein. Der niederländische Nachwuchsfußball bring immer wieder große Talente heraus, obwohl die Anzahl der aktiven Spieler wesentlich geringer ist als in Deutschland.


Dieses Buch beschäftigt sich ausführlich mit den Gründen aber nicht nur das! Viele Übungen und taktische Spielformen, mit tollen Grafiken und Fotos verraten, warum die Nachwuchsarbeit in den Niederlanden so erfolgreich ist.


Viele ausführliche Infos findest du nach dem Klick auf den Link.