Der Kinderfußball ist krank

Nicht warten, jetzt handeln! Die Zeit ist überfällig für Veränderungen!

Der Kinderfußball ist krank
Foto: ©Felix Quittenbaum - Fotolia.com

Die Entwicklung im Kinderfußball ist ein Thema, das für mich das größte Problem im aktiven Spielbetrieb darstellt.

Leider werden viele von euch noch nichts davon gehört haben, denn es passt in vielen Fußballkreisen noch nicht zur gewinnorientierten Denkweise der Erwachsenen.

Ich kann hier nur Bruchstücke davon berichten, was in den letzten Jahren ins Rollen gekommen ist. Erwachsene sind lernfähig, wenn auch nur langsam.

Für umfassende Informationen besucht bitte die Internetseite: www.fairplayliga.de



"Ohne Erwachsene ging es manchmal besser!"

Dies ist die Überschrift eines Artikels, der inhaltlich über einen Spielabbruch eines F-Jugendspiel wegen Zuschauerausschreitungen berichtete. Diesen Artikel las auch Ralf Klohr, Vater fußballspielender Kinder, Kindertrainer und Jugendleiter beim SuS Herzogenrath.

Daraufhin stellte er seine Tätigkeiten im Fußball in Frage. Er wollte aber nicht aufgeben und entwickelte das Konzept der FairPlayLiga.

Das Konzept wird immer weiter verfeinert und wissenschaftlich begleitet. Zahlreiche Erfolge stellen sich ein, es gibt aber auch Rückschläge.

Nicht warten, jetzt handeln!

Ich möchte euch deshalb bitten, hier nicht nur zu lesen, sondern auch zu handeln. Testet die Spielregeln der FPL zunächst im Training, dann in Freundschaftsspielen und dann gebt diese Spielidee an den Fußballkreis weiter. Aber bitte nicht: "Jetzt spielen wir mal nach den Regeln der FPL." Informiert euch umfassend über dieses Thema.

Falls ihr Unterstützung benötigt könnt ihr mir gerne über unser Kontaktformular schreiben, oder wendet euch an die Macher der FPL (Kontaktadresse auf www.fairplayliga.de).

Der Erfinder der FairPlayLiga

Ralf Klohr
Ralf Klohr

Ich hatte das Glück und konnte Ralf vor einigen Monaten kennenlernen. Er ist kein Theoretiker, sondern ein Mann, der die Praxis kennt.

Ralf Klohr geht es darum, dass die Kinder mit Spaß und ohne Druck der Erwachsenen Fußballspielen können, eigentlich ganz einfach. Deshalb ist ihm nicht wirklich klar, was er da eigentlich erfunden haben soll.

2009 erhielt Ralf Klohr für seinen Einsatz den Fairplay-Sonderpreis vom DFB. Zwischenzeitlich hat er viele Helfer und Mitstreiter, ohne die der zeitliche Aufwand nicht zu bewältigen wäre.


Die Entwicklung der FairplayLiga

In 2007 bietet der Fußballkreis Aachen eine Fairplay-Liga für Juniorenmannschaften an. Ein Angebot, das sich anfangs ausschließlich an F-Junioren richtete. Bei den F-Junioren ist es nun auch im gesamten Verband Mittelrhein der Regelspielbetrieb. Bis 2011 wurde das Angebot bis zum jungen Jahrgang E-Jugend kontinuierlich erweitert. 2010 hat die FPL die Fußballverbände Niederrhein und Niedersachsen erreicht.

Im älteren Jahrgang E-Jugend, kommt nun als weiteres Pilotprojekt im FBK-Aachen konsequenterweise der Spielleiter KiFu ins Spiel. (Infos zu Spielleiter Kinderfußball)

FairPlayLiga, wie geht das?

Eigentlich ganz einfach, es gibt nur drei Grundregeln.

Details findet ihr auf der Internetseite:

www.fairplayliga.de

A. Die Regeln

1. Schiedsrichter-Regel: Die Kinder entscheiden selbst!

2. Trainer-Regel: Die Trainer begleiten das Spiel aus der Coachingzone!

3. Fan-Regel: Die Fans/Eltern halten sich in einem angemessenen Abstand zum Spielfeld auf.

Fairplay
Foto: ©Fotokostic / Shuttersock.com

B. Der Spielablauf

Anfeuern ja – Steuern nein!

Ablauforganisation:

1. Spielfeldaufbau nach Muster (www.fairplayliga.de)

2. Treffen zum Einlaufen in der Fanzone

3. Spieler und die beiden Trainer laufen zur Platzmitte ein

4. Eltern und Fans bleiben in der Fanzone und können den Kindern beim Einlaufen applaudieren

5. Begrüßung durch die Trainer in der Platzmitte

6. Mannschaftsritual und Spielbeginn

7. Nach Spielende treffen sich die Teams zur Verabschiedung in der Mitte und verlassen gemeinsam das Spielfeld

Schirmherrschaften FairPlay Regeln

Trainerregel:

Silke Rottenberg, Fußballlehrerin, DFB- Torwarttrainerin der U15 bis U23-Juniorinnenteams, Welttorhüterin 2003, 126 A-Länderspiele, 2 Weltmeister- und 3 Europameistertitel

Schiedsrichterregel:

Herbert Fandel, weltweit anerkannter FIFA Schiedsrichter, Vorsitzender des DFB-Schiedsrichterausschuss

Fanregeln:

Prof. Dr. Gunter A. Pilz, Fan- und Gewaltforscher an der Uni Hannover, Berater des DFB- und der Bundesregierung in Sicherheits- und Präventionsfragen

Botschafter der FairPlayLiga

Dr. Babett Lobinger, DSHS Köln, Diplom Psychologin

Stefan Ruthenbeck, Spvgg EGC-Wirge, Fußballlehrer und Bundessieger im DFB-Fair ist mehr Wettbewerb

Josef Kelnberger, Süddeutsche Zeitung, Journalist, Buchautor

Reiner Plaßhenrich, Alemannia Aachen, spielte mit der Alemannia in der Bundesliga und im Europacup

Ewald Lienen, Bundesligaprofi bis 1992, Fußballlehrer seit 1989, UEFA-Pokalsieger 1979

Hans Pflügler, Weltmeister, Europapokalsieger, Deutscher Meister, DFB Pokalsieger


Ich gebe den Kindern ihr Spiel zurück und informiere mich:

www.fairplayliga.de

Autor:

Uwe Bluhm

Soccerdrills.de

Kontaktformular

Im Forum Trainertalk.de wird über die FairPlayLiga diskutiert!

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

Modernes Passspiel - Der Schlüssel zum High-Speed-Fußball
Modernes Passspiel - Der Schlüssel zum High-Speed-Fußball

Autoren: Peter Hyballa, Hans-Dieter te Poel

Es ist schon eine tolle Leistung ein Buch zum Fußballtraining herauszubringen, das so viel Resonanz und positive Kritik entwickelt.


Peter Hyballa und Hans-Dieter te Poel haben ein Konzept entwickelt, dass dein Team den schnellen Fußball spielen lässt, wenn du dich darauf einlässt. Tolle Übungen, exakte Erläuterungen und dazu passend sehr gute Grafiken, unterstützen bei der gezielten und effektiven Umsetzung des High-Speed-Fußballs.


Dieses Buch ist mit 416 Seiten ein Werk, das dich in deiner Trainerarbeit über Jahre begleiten wird.

Fußball - Passen und Ballkontrolle
Fußball - Passen und Ballkontrolle
Passen und Ballkontrolle

90 farbige Fotos, 2010. 180 S. m. 90 Farbabb.

Das vorliegende Trainingsbuch zur Verbesserung des Passspiels und der Ballannahme und -mitnahme , beinhaltet über 80 verschiedene Übungs- und Spielformen rund um das Thema Passen und Ballkontrolle.
Die in dem Buch enthaltenen Übungs-und Spielformen wurden im täglichen Trainingsbetrieb zahlreicher Amateur- und Profimannschaften über Jahre getestet und optimiert.
Jede Übungs- und Spielform wird in einer Farbgrafik dargestellt. Verständliche Angaben zu den Trainingsaspekten und detaillierte Übungsbeschreibungen machen das Arbeiten mit diesem Buch für den Trainer als auch Spieler, unabhängig seines Ausbildungsgrades, übersichtlich und einfach.

Fußball von morgen 1. Kinderfussball Fußball von morgen 1. Kinderfussball

Training, Spiel und Betreuung von Bambini, F- und E-/D-Junioren. Offizielles Lehrbuch des DFB

Bewegungsschule, Erlernen der Grundtechniken, Mustertrainingseinheiten, Trainingsorganisation und vieles mehr. Kurz knapp: Jeder Jugendtrainer sollte dieses Buch besitzen. Für jede Altersklasse werden einzelne Ausbildungsabschnitte dargestellt. In drei, der insgesamt sechs Kapiteln findest Du Trainingsmöglichkeiten, die unter Berücksichtung der einzelnen Entwicklungsphasen nicht nur sehr lehrreich sind, sonder auch den Spaß beim Training nicht zu kurz kommen lassen. Weiterhin erhälst Du eine Vielzahl von pädagogischen Tipps, die im Traineralltag unverzichtbar sind.

Fußballtraining Special
Fußballtraining Special 07. Positionstraining 2. Mittelfeldspieler und zentrale Angreifer
Positionstraining 2

Mit rund 130 erläuternden Spielfeldabbildungen und rund 70 Fotos

Fußballtraining Special 7, der zweite Band zum Positionstraining, beschäftigt sich mit den Offensiv-Positionen. Die wichtigsten Positionstechniken lassen sich durch genaue Analysen der Spielsituationen aus dem Spiel selbst ableiten. Der Band zeigt Lösungsmöglichkeiten auf und schult diese in spielnahen Trainingsformen.