Die richtigen Fußballschuhe finden - Tipps zum Einkauf

Augen auf beim Kauf von Fußballschuhen!

Es gibt viele verschiedene Modelle von Fußballschuhen, unterschiedliche Farben sowie Sohlen- und Stollenarten. Der essentiellste Unterschied besteht zwischen Fußballschuhen für draußen und Fußballschuhen, die ausschließlich in der Halle getragen werden. Schuhe für den Außenbereich sind mit Nocken oder Stollen versehen, während Modelle für die Halle eine glatte Sohle besitzen, die nicht abfärben darf.

Die richtigen Fußballschuhe finden - Tipps zum Einkauf
© https://www.otto.de/p/nike-hypervenom-phantom-fg-fussballschuh-herren-391216266/#variationId=391216277

Auf den Untergrund kommt es an

Der Fußballschuh muss in Hinblick auf den Untergrund ausgewählt werden. Schuhe, deren Stollen austauschbar sind, können ideal an den jeweiligen Untergrund angepasst werden. Das hat den Vorteil, dass nur ein Paar Schuhe für verschiedene Witterungen gebraucht wird. Schuhe mit Stollen sind am besten für weichen oder aufgeweichten Untergrund geeignet, denn sie sorgen für guten Halt. Nocken sind auf hartem Untergrund die beste Wahl. Hallenfußballschuhe haben eine glatte Sohle. Festes und widerstandfähiges Material ist besonders wichtig, denn Schuhe von minderer Qualität bekommen oft sehr schnell Risse oder die Sohle löst sich vom Schuh.

Verschiedene Arten von Stollen und Nocken im Überblick

  • AG - Artificial Ground (steht für Kunstrasen): Die länglichen Nocken sind für das Spielen auf Kunstrasen vorgesehen. Sie sind an den hohen Materialschwund beim Spielen auf Kunstrasen angepasst und deshalb aus sehr belastbarem und widerstandsfähigem Material gefertigt.
  • FG - Firm Ground (steht für Naturrasen): Um ein Verkleben von Rasen und Sohle zu vermeiden, sind die Nocken dieser Modelle mit etwas breiterem Abstand gesetzt. Sie sollten nur auf natürlichem Rasen, egal ob trocken oder nass, getragen werden und nicht auf Kunstrasen.
  • HG - Gard Ground (steht für Asche oder Kunstrasen): Die kurzen und harten Nocken eignen sich aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit am besten für das Spielen auf Hart- und Ascheplätzen.
  • IN - Indoor (steht für Hallenboden): Die profilierte Sohle von Hallenfußballschuhen sorgt für guten Halt auf dem glatten Hallenboden.
  • SG - Softground (steht für Naturrasen): Für das Spielen auf schwer bespielbaren Plätzen sind SG-Schuhe bestens geeignet. Sie sind die klassischen Stollenschuhe. Feuchte, schlammige oder tiefe Böden können mit ihnen optimal gemeistert werden. Die angeschraubten Stollen, können bei Bedarf ausgewechselt und so an die veränderten Gegebenheiten des Untergrunds angepasst werden.
  • TF - Turf (steht für Asche oder Kunstrasen): Diese Modelle verfügen über viele kleine Nocken und sind für harte Böden vorgesehen. Ihre Sohle weist eine hohe Belastbarkeit und Materialstärke auf.

Die optimale Passform und der beste Halt

Ein fester Halt ist essentiell, um die Verletzungsgefahr zu reduzieren. Zu steif dürfen die Schuhe trotzdem nicht sein, da dies die Beweglichkeit des Fußes und somit das Ballgefühl einschränkt. Tun die Füße nach einiger Zeit des Tragens weh oder ermüden schnell, spricht das dafür, dass die Schuhe zu eng geschnitten sind. Bequemlichkeit ist entscheidend. Die Fußballschuhe dürfen nicht drücken. Eine weiche Innensohle und eine verstärkte Fersenpartie sprechen für einen guten Fußballschuh. Qualitativ hochwertige Schuhe sind darüber hinaus atmungsaktiv und nehmen den Schweiß gut auf.

Augen auf beim Kauf von Fußballschuhen
© Thaut Images - Fotolia.com

Die Wahl der richtigen Größe

Spieler benötigen beim Kauf von Fußballschuhen oft eine halbe oder eine ganze Nummer größer. Ein Tipp: Wer nach dem Training Fußballschuhe kauft, geht auf Nummer sicher, denn nach dem Training sind die Füße durch die Anstrengung ausgedehnt. Auch Schienbeinschoner und Stutzen sollten mit zur Anprobe genommen werden.

Das Material - Leder oder Kunstleder?

In der Regel werden Fußballschuhe entweder aus Echtleder oder aus Kunstleder hergestellt. Meist sind Schuhe aus Kunststoff leichter und weisen Wasser besser ab, Lederschuhe hingegen sind robuster, länger haltbar und bietet einen besseren Schutz vor Verletzungen. Im Hinblick auf das Ballgefühl gibt es keine großen Unterschiede.

Vorgehen beim Kauf

Beim Fußballschuhkauf sollten Zeit und Geduld mitgebracht werden. Meist ist es nicht ratsam, gleich die ersten Schuhe zu kaufen. Eine qualifizierte Beratung im Geschäft kann helfen. Wer weiß, was er sucht, kann auch online Fußballschuhe bestellen. Bei der Anprobe sollte das Tragegefühl bestmöglich getestet werden. Das gelingt, wenn zum Beispiel kleine Sprints oder Dribblings versucht werden.

Qualität geht über alles

Eine gute Verarbeitung der Schuhe ist das A und O, das gilt vor allem für die Nähte. Es lohnt sich außerdem, die Höhe und Gleichmäßigkeit der Stollen zu überprüfen. Verarbeitungsfehler können schnell zu Verletzungen führen, da sie die Standfestigkeit und die Körperhaltung des Spielers negativ beeinflussen.

Uwe Bluhm

Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

Wer glaubt, Tricks werden nur trainiert um erfolgreich täuschen zu können ... der irrt.


Mit einem großen Trick-Repertoir ist ein Spieler zwar erfolgreicher im Zweikampf, er wird aber auch durch das Trainieren von Täuschungen seine Ballbeherrschung enorm verbessern und damit sein gesamtes fußballerisches Können.


In jeder Altersklassen gehört das trainieren von Tricks dazu, niemand lernt jemals vollständig aus. Diese vom DFB herausgegebene DVD ist nicht nur etwas für Könner, sie wendet sich mit tollen Sequenzen und Erläuterungen an jeden Leistungsstand. Vom leichten Einstieg in eine Täuschung bis zur Perfektion, so lernt man Tricks.

Fußballtraining in Kooperation mit dem DFB. Im Buch befindet sich ein Zugangscode. Mit diesem Code können im Internet Erweiterungen und Service-Leistungen abgerufen werden.


Insgesamt befinden sich im Buch 50 Spiel- und Trainingsformen. Bei den Erläuterungen zu den Trainingsbausteinen wurde großen Wert darauf gelegt, die wichtigen Trainingsschwerpunkte im Training für B- und A-Junioren mit Grafiken und exakten Erklärungen darzustellen.


Bei den Inhalten handelt es sich um einen Leitfaden für die Trainingspraxis, auf den kein B- oder A-Juniorentrainer verzichten sollte.

Fußball - Trainingsprogramme

Trainingsprogramme

Ausgewählte Trainingseinheiten

Aus dem Inhalt: Allgemeine Trainingslehre - Psychologische Aspekte - Trainingsprinzipien - Technik und Taktik im Amateurbereich - Trainingsperiodisierung Planung - Organisatorische Tips - Leistungskontrollen - Zeichenerklärung - Trainingsprogramme - Training in Halle und Kraftraum - Anhang - Stretching

Moderner Angriffsfußball

Praxis und Theorie, eine klare Empfehlung!

Peter Schreiner und Norbert Elgert vermitteln in diesem Buch alles, was den modernen Angriffsfußball ausmacht.


Neben den theoretischen Grundlagen gibt es eine Vielzahl von Übungsformen, grafisch sehr gut dargestellt und mit detaillierten Beschreibungen.


Konterspiel, Positionsspiel und Flügelspiel, nichts kommt in diesem Buch zu kurz. Abgerundet werden die Inhalte durch Torschussübungen, die natürlich das Ziel des modernen Angriffsfußballs sind.