Charaktere im Mädchen- und Frauenfußball (2)

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit


Ihr gehört das Mittelfeld
Foto: © fotolia.com/mischu11

Die Mittelfeldspielerin

Die Mittelfeldspielerin gehört zur Kreativabteilung des Teams.

Sie zieht die Fäden, bestimmt das Spieltempo und glänzt durch ihr unerhört gepflegtes und attraktives Aussehen.

Wäre da nicht die Spielmacherin, wäre sie der Mittelpunkt eines Fußballspiels. Deshalb gibt es zwischen der Mittelfeldspielerin und der Spielmacherin häufig zwischenmenschliche Probleme.

So versucht die Mittelfeldspielerin durch ständige Kritik an der "Nr. 10", den Posten irgendwann zu übernehmen. Ein Traum, für den sie in jedem Spiel schwer bezahlen muss, wenn sie von der Spielmacherin wieder wie eine Untertanin behandelt wird.

Sie ist sowohl für den Angriff als auch für die Abwehr zuständig. Konditionsstark Muss sie sein, deshalb raucht und trinkt sie nicht und besucht keine Partys am Abend vor einem Spiel, was sie beim Rest des Teams zur Außenseiterin macht.

Jeder Trainer ist stolz, solche Spielerinnen im Kader zu haben. Vorbildlich, auch wenn dem Team das egal ist.

Im wirklichen Leben ist sie ein Arbeitstier, sehr hilfsbereit und versucht auch hier ständig Karriere zu machen. Die Mittelfeldspielerin bastelt gerne, denn Kreativität ist ihr Ding. Alle mögen sie, nur die Spielmacherin nicht.

Inhaltsübersicht



Mittelstürmerin
Foto: © fotolia.com/creative studio

Die Mittelstürmerin

Die Mittelstürmerin ist die faszinierendste Persönlichkeit auf dem Feld, denn sie kennt nur eins, den zählbaren Erfolg.

Schönheit, Gerechtigkeit, und Ästhetik sind ihr egal. Sie wirkt oft desinteressiert.

Sie denkt nicht, dies ist aber keine Schwäche, sondern eine Stärke.

Sie sieht immer ihre Chance, auch wenn niemand sonst sie sieht. Sie grübelt nicht und verschwendet keine Frage an einen zweiten Gedanken, denn der zweite Gedanke ist immer der Falsche.

Im krassen Gegensatz zur Torhüterin kann sie durch eine einzige gelungene Aktion ihr Ansehen schlagartig verbessern, ohne sich vorher bewegt zu haben. Sie bleibt bis zum Spielende im Strafraum und wenn sie dort niemand abholt, dann wartet sie dort noch auf ihre Chance, während die Anderen längst im Clubhaus feiern.

Ihre Zielstrebigkeit und ihre Unkompliziertheit sind nicht erlernbar. Glücklich ist, wer eine Mittelstürmerin in seinen Reihen hat, solange es nur um den Erfolg geht.

Inhaltsübersicht



Trainer einer Frauen- oder Mädchenfußballmannschaft
Foto: © fotolia.com/henkeimages

Die/Der Trainer/in

Wer Spaß am absoluten Chaos hat, wird Trainer oder Trainerin einer Frauen- oder Mädchenfußballmannschaft.

Ein starkes Nervenkostüm, Humor, Geld, Organisationstalent, Animateur-Ausbildung, Fingerspitzengefühl, viel Zeit, ca. drei Telefonanschlüsse, Szenenkenntnisse, Modebewusstsein und eine verständnisvolle oder keine Familie, dies sind die Grundvoraussetzungen für den perfekten Trainer eines weiblichen Teams.

Fußball-Fachwissen ist nicht erforderlich, im Gegenteil eher störend. Ein "Feierbiest" sollte man sein und sich bei Neuheiten auf dem Fußballschuh-Markt bestens auskennen.

Trainer, die dies alles auf sich vereinigen, gibt es nicht. Insoweit ist jeder, der ein Frauen- oder Mädchenteam übernimmt, zum Scheitern verurteilt.

Die Trainerkarriere endet häufig depressiv oder im Alkoholrausch.

Diese Zeilen sind zwar hart, weil sich bisher niemand getraut hat, die Wahrheit auszusprechen. Wir wollen dies tun, denn im Frauen- und Mädchenfußball werden alle Probleme offen angesprochen, stundenlang, tagelang, wochenlang, monatelang, nur der Trainer weiß nichts davon!

Inhaltsübersicht

zurück Charaktere im Mädchen- und Frauenfußball
Falls dir der Magazin-Artikel gefällt, kannst du ihn hier weiterempfehlen:
  • Fußballtraining Facebook
  • Twitter
  • Google Plus Fußballtraining
  • Fußballtraining RSS-Feed
  • Youtube Soccerdrills
  • Fußballtraining-News

Fußballtraining-Tipps * Modernes Fußballtraining im Verein

DVD - Fußball-Fundamentals - Koordinationstraining

Fußballspezifisches Koordinationstraining

Ca. 85 Minuten Koordinationstraining, viele Übungen, viele Varianten für alle Altersklassen zum tollen Preis. Beachte auch unsere Set- und Paketpreise.


Die DVD liefert eine umfangreiche Sammlung an fußballspezifischen Koordinationsübungen, die von einem Profi für Altersklassen aufgearbeitet worden sind.


Trainiere effektiv die Kopplungs-, Orientierungs-, Differenzierungs-, Rhythmisierungs-, Reaktions-, Antizipations- und Umstellungsfähigkeit. Hört sich kompliziert an? Detailliert, umfassen und trotzdem leicht verständlich werden die Inhalte erklärt und eine Umsetzung ins Training wird so einfach und schnell ermöglicht.

Teamführung und Topleistung
Teamführung und Topleistung
Teamführung und Topleistung

Was wir aus dem Erfolg der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM 2006 lernen können

Teamführung, Inspiration und Begeisterung können zu außerordentlichen Leistungen führen. Basierend auf dem Erfolg des deutschen WM-Teams, bietet dieses Buch eine präzise Anleitung für Teamführer aus allen Bereichen: Führungskräfte, Projektmanager, Trainer, Vereinsvorstände usw.
Der Erfolg von Jürgen Klinsmann und dem deutschen Nationalteam bei der WM 2006 hat es deutlich gemacht, wie Teamführung, Inspiration und Begeisterung zu außerordentlichen Leistungen führen können.

Teamführung

Wer glaubt, Tricks werden nur trainiert um erfolgreich täuschen zu können ... der irrt.


Mit einem großen Trick-Repertoir ist ein Spieler zwar erfolgreicher im Zweikampf, er wird aber auch durch das Trainieren von Täuschungen seine Ballbeherrschung enorm verbessern und damit sein gesamtes fußballerisches Können.


In jeder Altersklassen gehört das trainieren von Tricks dazu, niemand lernt jemals vollständig aus. Diese vom DFB herausgegebene DVD ist nicht nur etwas für Könner, sie wendet sich mit tollen Sequenzen und Erläuterungen an jeden Leistungsstand. Vom leichten Einstieg in eine Täuschung bis zur Perfektion, so lernt man Tricks.

Arbeitsrechtliche Stellung des Fußballtrainers
Die Arbeitsrechtliche Stellung des Fußballtrainers
Taktik

Der Fußballtrainer in einer rechtlichen Beurteilung

Der Beruf des Fußballtrainers ist bisher in der sportrechtlichen Literatur etwas stiefmütterlich behandelt worden. Daher kam ich zu dem Schluss, dass eine Arbeit über die Arbeitsrechtliche Stellung des Fußballtrainers durchaus spannend wäre. Ohne zu weit vorzugreifen, kann bereits hier darauf verwiesen werden, dass es sich unzweifelhaft um ein arbeitsrechtliches Verhältnis zwischen dem Berufsfussballtrainer und seinem Verein handelt.